PEACE im Steckbrief zu den Worlds 2021

Geposted von Maxellent,
Überraschend konnte sich in Ozeaniens LCO nach einem turbulenten Split am Ende PEACE den Titel holen und damit MSI-Teilnehmer Pentanet.GG den Weg zu den Worlds versperren. Das zuletzt formstarke Team startet bei der World Championship in der Play-In-Stage.


Der Weg zur World Championship



Seed: #1 - LCO Split-2-Champion




Roster



cn lol_top Jian-Jing 'Apii' Yao*
au lol_jun Leo 'Babip' Romer
au lol_mid James 'Tally' Shute
hk lol_bot Vincent 'Violet' Wong
au lol_sup Ryan Gregory 'Aladoric' Richardson

* = Aufgrund von Problemen mit dem Visum könnte Apii bei den Worlds fehlen.



Größte Erfolge



  • 1 x LCO-Champion




So lief das Jahr 2021



Nachdem Riot Games Ende 2020 die OPL aufgelöst hatte, übernahm die ESL in Ozeanien das Ruder und rief die League of Legends Circuit Oceania (LCO) ins Leben. Die Organisation Avant Gaming gab ihren Spot in der Liga jedoch ab - PEACE füllte die daraus entstandende Lücke.

Das Lineup schlug sich im ersten Split der LCO schließlich gut und schloss die Regular Season auf dem dritten Platz ab. Auch in den Playoffs machte PEACE dann eine gute Figur, unterlag aber zweimal Pentanet.GG, das deshalb Champion und MSI-Teilnehmer der ozeanischen Region wurde.



Wechsel, Neuzugänge, Roleswaps: Schwere Findungsphase



Mit dem zweiten Split des Jahres begann dann eine chaotische Zeit für PEACE: Nach sechs Spieltagen stand Supporter Aladoric nicht mehr im Lineup, stattdessen füllte Ersatzjungler LeeSA diese Position für drei Spiele aus. Allerdings nur bis zur Verpflichtung von Tally, der als Top-Laner kam, während der Chinese Apii einen Roleswap auf die Support-Position vollzog.

Doch das Chaos ging noch weiter. Ende Juli setzte das Team mit Chayon und Zingy eine komplett neue Bot-Lane ein, schickte Apii zurück auf die obere Linie, Tally wechselte in die Mid-Lane und Ersatzjungler LeeSA wurde nun zum Stammjungler. Diese Konstellation hielt jedoch nur für drei Spiele, ehe PEACE endlich das Erfolgsrezept im eigenen Kader finden konnte.

Chaos im Kader: die Aufstellungsirrungen von PEACE in der Regular Season des Summer Splits (Quelle: Leaguepedia)

Das Gespann aus Apii, Babip, Tally, Violet und Aladoric war dann schließlich das Lineup, das für PEACE in den Playoffs antrat. Diese hatte PEACE mit 10:11 und auf dem fünften Platz eher mit Mühe erreicht.

Doch in der K.-o.-Runde war das Team plötzlich entfesselt: Vier Best-of-Fives in Folge konnte der Vizemeister des ersten Splits für sich entscheiden. Im Finale schlug PEACE Titelverteidiger Pentanet.GG sogar klar mit 3:0 und machte so den überraschenden Titelgewinn perfekt.

Das australische Mid-Jungle-Duo aus Babip und Tally machte in den Playoffs einen sehr guten Job für PEACE. Das Team musste sich im Sommer lange finden, stellte am Ende aber klar das beste Lineup Ozeaniens. Nächster Halt: die Play-Ins der World Championship 2021.

Ausblick auf die Worlds



Noch nie schaffte es ein ozeanisches Team in die Endrunde einer World Championship. Doch Pentanet.GG hat bereits beim vergangenen MSI gezeigt, dass mit der Region zu rechnen ist. Gerade in Abwesenheit der vietnamesischen Teams haben die Lineups aus den kleineren Regionen realistischere Chancen auf ein Weiterkommen.



Bei den Worlds 2020 machten die Unicorns of Love vor, wie es gehen kann, als sie es in die Endrunde schafften, während Europas MAD Lions überraschend ausschieden.

Dennoch geht PEACE als einer der Underdogs in die Play-In-Stage, denn nur vier von zehn Teams schaffen es zum Main Event. Mit Cloud9, Hanwha Life Esports und LNG Esports gibt es schon drei klare Favoriten und auch Beyond Gaming aus der PCS rechnet sich gute Chancen aus.

Für die Australier wäre ein Endrundeneinzug ein geradezu historischer Erfolg. Kann PEACE nach der turbulenten LCO-Saison noch einmal alle überraschen?

Bildquelle: Twitter - @isaacmcintyre

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare