WERBUNG:
Jaxon 2021

Hanwha Life Esports überrollt Nongshim & beansprucht finalen Worlds-Seed Koreas

Geposted von aliasalina,
Im LCK Regional Qualifier spielt sich Hanwha Life Esports mit dominanter Leistung an Nongshim RedForce vorbei. Mit dem Sieg sichern Hyuk-kyu 'Deft' Kim und Co. sich nicht nur den Antritt im Finale, sondern auch den letzten verbliebenen Worlds-Spot der LCK. Hanwha Life Esports setzt sich in Runde zwei der koreanischen Regional Finals eindeutig gegen Herausforderer Nongshim RedForce durch. Mit einem eindrucksvollen 3:0-Sieg qualifiziert sich das Gewinner-Team somit für das finale Bracket, in dem schon T1 als Gegner bereitsteht. Da Hanwha somit mindestens Zweiter der Regional Finals wird, ist auch die Worlds-Teilnahme des Line-Ups schon garantiert.

Die Final-Serie entscheidet am kommenden Donnerstag, welcher der beiden Duellanten im Main Event und welcher in der Play-In-Phase die Weltmeisterschaft beginnen wird.

Drachen-Dominanz und übermütige Spielzüge



Die Serie von Hanwha gegen Nongshim RedForce endete zwar in einem klaren 3:0 für das Line-Up um ADC Deft, verlief aber nicht ohne Gegenwehr seitens Dae-gil 'deokdam' Seo und dessen Team. Zu Beginn der ersten Partie übernahm Nongshim sich allerdings mit einem Engage-Versuch auf der Bot-Lane.

Als Resultat sammelte Varus das First Blood von Supporter Hyeong-gyu 'Kellin' Kim ein, während Hanwha die nötige Prio für den bereits zweiten Drachen auf ihrem Konto bekam.



Nongshim blieb auch im weiteren Verlauf der Begegnung vorerst unterlegen, profitierte jedoch in der 23. Minute von einer zu selbstbewussten Positionierung ihrer Gegner.

In der Folge konnten Wang-ho 'Peanut' Han, deokdam und Kellin die Flashes von ADC Deft und Jungler Kim 'Willer' Jeong-hyeon erzwingen, was ihr Team immerhin die Drachenseele für Hanwha verhindern ließ.



Nach diesem kleineren Dämpfer erlaubten Ji-hoon 'Chovy' Jeong und Co. sich jedoch keine weiteren Fehler: Einem gewonnenen Kampf in der Mid-Lane folgte daher erst ein Baron, mit welchem Hanwha seine Gegner erneut herausforderte und Jungler Peanut zurück in die Fountain schickte. Ohne gegnerischen Jungler sicherte sich Hanwha die Cloud-Soul und wenige Minuten später auch Nongshims Nexus.

Hanwha vereitelt Backdoor-Niederlage



Auch im zweiten Match der Serie sicherte sich Deft auf Varus das First Blood. Diesmal war es ein gelungener Engage von Supporter Hyo-seong 'Vsta' Oh auf Rakan, der zu deokdams Tod führte. Nongshim sicherte sich trotz versuchtem Steal seitens Deft immerhin den ersten Drachen, fiel hiernach jedoch beim Herald-Contest weiter zurück.

Obwohl die Teams sich mit beiden folgenden Drakes abwechselten, behielt Hanwha in Sachen Türmen und Kills die Überhand, zementierte seine Führung jedoch erst beim Kampf um den vierten Drachen.



Hanwha wiederholte seine Dominanz im Teamfight auch beim nächsten Infernal Drake, wodurch Chovy auf Azir sich sogar einen Triple Kill und das Ace des gegnerischen Teams sicherte.

Hanwha sicherte sich hiernach zusätzlich den Baron, überschätze sich jedoch im folgenden Teamfight. Nongshim RedForce ließ nur die Bot-Lane ihrer Gegner überleben und startete umgehend einen Fünf-Personen-Splitpush auf der Top-Lane, der erst vor dem letzten stehenden Nexus-Turm von Hanwha niedergeschlagen werden konnte.



Nur ein letzter Backdoor-Versuch von deokdam hätte das Spiel hiernach noch in Nongshims Hände bringen können, jedoch war Chovy zur Stelle, um dies zu vereiteln. Hanwha sicherte sich so auch das zweite Spiel der Serie und stand vorm Matchpunkt.

Galio-Carry für den finalen Sieg



Im finale Duell der beiden Teams unterstrich Hanwha direkt in der vierten Minute mit einem Bot-Lane-Dive ihre Ambition, in das Finale einzuziehen. Auch in dieser Partie konnte das Line-Up alle Drachen für sein eigenes Konto beanspruchen und schlug sämtliche Gegenwehr seitens Nongshim nieder.

Chovy nannte in der 21. Minute auf Galio gute vier Kills und einen Assist sein Eigen und wäre ein 550-Gold-Shutdown wert gewesen. In der 20. Minute sammelte er darüber hinaus noch einen Assist während einer beispielhaften Outplay-Situatino auf den gegnerischen Top-Laner Lee "Rich" Jae-won.



Nongshim zeigte in der restlichen Partie zwar durch einen erfolgreich gesicherten Drachen ein Lebenszeichen, unterlag jedoch in der Mehrzahl der Kämpfe. Mit ganzen acht Kills auf dem Konto von Chovys Galio zerstörte Hanwha in der 32. Minute den gegnerischen Nexus und besiegelte somit seinen Einzug in die letzte Series der Regional Finals gegen T1.



Die finale Serie der Regional Finals der LCK könnt ihr am Donnerstag im offiziellen deutschen Broadcast bei Summoner's Inn auf Twitch verfolgen.



Mehr Infos und Artikel rund um die LCK findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Twitter @HLEofficial

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • aliasalina

    aliasalina

    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @aliasalinaa, de

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021