WERBUNG:
Jaxon 2021

Starkes Fnatic erreicht LEC-Finale - Rogue ohne Chance

Geposted von Funk1ll3r,
Fnatic hat das Finale des LEC Summer Splits erreicht. Der siebenmalige Champion Europas feierte am Samstagabend im Lower-Bracket-Finale einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über Rogue. Dabei glänzte insbesondere Mid-Laner Yasin 'Nisqy' Dinçer. Am Sonntag geht es im Endspiel gegen Titelverteidiger MAD Lions. Rogue startete mit einem frühen Kill im Zwei-gegen-zwei auf der Bot-Lane in Spiel eins der Best-of-Five-Serie, hatte anschließend aber sehr schnell große Probleme. Ein Doppel-Teleport von Nisqy und Adam 'Adam' Maanane bescherte Fnatic mit zwei Kills das erste von vielen Erfolgserlebnissen.

Durch gelungene Aktionen baute der Fünfte des Spring Splits ab der zwölften Minute seinen Vorteil konstant aus, bis er nach 20 Minuten 4.000 Gold betrug. Kurz danach bestrafte Fnatic Emil 'Larssen' Larsson für dessen Positionierung auf der Top-Lane und schnappte sich einen frühen Baron Nashor.

Rasch erreichte das Golddefizit von Rogue den fünfstelligen Bereich. Mit einem zweiten Baron-Buff machte der Kontrahent in der 32. Minute die 1:0-Führung in dieser Begegnung perfekt.



Rogue kann Vorteil nicht nutzen



Im zweiten Game durfte sich der Finalist des Spring Splits über zwei einzelne Kills in der dritten Minute freuen. Trotzdem fand Fnatic innerhalb weniger Sekunden eine Antwort. Ein massiver Teamfight nach einer Viertelstunde, der mit 4:1 Kills an Rogue ging, sorgte für den ersten nennenswerten Vorteil eines Teams.

Kacper 'Inspired' Sloma und seine Kollegen hatten einige Minuten lang rund 3.000 Gold mehr, konnten damit allerdings nichts anfangen. In der 22. Minute beförderten sie sich mithilfe ihrer Ryze-Ultimate zum Baron-Pit und stellten anschließend dem Gegner eine Falle.

Dies führte zu einem schnellen Kill gegen Adam, weswegen Rogue daraufhin Baron Nashor attackierte. Trotz Überzahl ging der entstandene Teamfight nach einem frühen Tod von Steven 'Hans sama' Liv an den Konkurrenten, der sich somit auch den Buff sicherte.



Mit dieser Aktion wechselte jegliches Momentum die Seite. In den folgenden Minuten ging Fnatic aus zwei weiteren Teamfights siegreich hervor, ehe das Team nach einer halben Stunde mit einem Ace den Spielstand der Partie auf 2:0 stellte.

Fnatic lässt nichts anbrennen



Das dritte Game eröffnete Fnatic mit zwei harten Treffern: Auf der Bot- und Top-Lane holten Elias 'Upset' Lipp und Co. früh vier Kills und hatten so nach sechs Minuten bereits 2.000 Gold Vorsprung.

Trotz dieses katastrophalen Starts war Rogue in der Lage, die Golddifferenz bis zur 20. Minute nur minimal anwachsen zu lassen. Während dieser Zeit überließen die Schurken ihrem Gegner aber alle drei Drachen. Ein Doublekill von Adam führte nach 23 Minuten zur Mountain Soul und Baron Nashor für Fnatic.



Mit beiden Buffs verschwendete das Team keine Zeit, zum finalen Push in diesem Best-of-Five anzusetzen. Ohne Probleme machte Fnatic in der 26. Minute den 3:0-Triumph perfekt.



Rogue schließt damit den Summer Split der LEC auf dem dritten Platz ab und wird bei der World Championship in der Play-In-Phase antreten müssen. Fnatic steht im großen Finale der europäischen Königsklasse und trifft dort am morgigen Sonntag ab 17:00 Uhr auf die MAD Lions.



Das Finale der LEC könnt Ihr wie immer live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021