WERBUNG:
Jaxon 2021

Cloud9 dreht Rückstand: TSM verpasst Worlds-Teilnahme

Geposted von Funk1ll3r,
Cloud9 hat sich für die anstehende World Championship in China qualifiziert. Der viermalige Champion Nordamerikas triumphierte in der Nacht auf Montag in der dritten Lower-Bracket-Runde der LCS-Playoffs nach 1:2-Rückstand noch mit 3:2 über TSM und sicherte sich den letzten Worlds-Slot der Region. TSM erwischte einen Traumstart in diese äußerst wichtige Best-of-Five-Serie. Game eins eröffnete der Rekord-Champion der LCS nach sieben Minuten mit vier Kills auf der Bot-Lane. Diesen ersten Vorteil von 2.000 Gold vergrößerten Tristan 'PowerOfEvil' Schrage und Co. bis zur 20. Minute auf 5.000 Gold.

In der 28. Minute drehten sie einen Teamfight in der Mid-Lane und holten dabei einen Kill mehr als Cloud9. Dies bescherte TSM den einzigen Baron Nashor des Spiels. Mit dem temporären Buff gewann der Drittplatzierte des Spring Splits einen Kampf auf der Bot-Lane und ging in der Serie mit 1:0 in Führung.



TSM verpasst 2:0-Führung



Die Golddifferenz im zweiten Spiel war lange Zeit gering, TSM gelang es allerdings, vier der ersten fünf Drachen zu erlegen und sich damit bis zur 29. Minute die Ocean Soul zu sichern. Kurz danach attackierten Seung-Hoon 'Huni' Heo und Co. Baron Nashor, verloren aber den entstandenen Teamfight und damit auch das epische Monster.

Im Anschluss wanderte allerdings der Elder Drake auf das Konto von TSM: Obwohl ihre drei Mitspieler früh gestorben waren, drehten PowerOfEvil und Lawrence 'Lost' Hui einen fast schon aussichtslosen Kampf. Dies erlaubte es ihnen auch, Baron Nashor zu erlegen und innerhalb weniger Minuten zwei Inhibitoren zu zerstören.

Das letzte Wort in diesem Game hatte aber Cloud9: Während sich die meisten Akteure am Elder Drake befanden, bedrohte Luka 'Perkz' Perković die Nexus-Tower von TSM. Jesper 'Zven' Svenningsen sicherte seinem Team in einer chaotischen Situation den wichtigen Buff und C9 beendete daraufhin das Spiel zum 1:1.



Vom Ausgleich in der Serie ließ sich der siebenmalige LCS-Sieger jedoch nicht verunsichern. Huni durfte sich in den ersten Minuten des dritten Spiels über drei Kills freuen. Auch im weiteren Verlauf gelang Cloud9 wenig. Einen zuvor noch niedrigen vierstelligen Goldvorteil vergrößerte TSM mit fünf Kills innerhalb weniger Sekunden auf über 4.000 Gold.

Das Tempo des Spiels nahm für einige Minuten ab, ehe Mingyi 'Spica' Lu und seine Kollegen in der 25. Minute im gegnerischen Jungle drei Kontrahenten eliminierten und Baron Nashor erlegten. Fünf Minuten später kam es auf der Top-Lane zur Entscheidung: TSM nahm einen Großteil von C9 aus dem Spiel und ging in diesem Match erneut in Führung.

Cloud9 gleicht erneut aus



Rund 25 Minuten lang konnte keines der beiden Teams im vierten Game einen nennenswerten Goldvorsprung vorweisen. Als Cloud9 allerdings erstmals in der Lage war, die eigene Komposition mit den Ultimates von Gangplank und Jhin als Engage sehenswert auszuspielen, war der Lohn der erste Baron Nashor des Spiels.



TSM durfte in einem anschließenden Fight nach zwei schnellen Kills hoffen, doch angeführt von Perkz drehte der Titelverteidiger diese Konfrontation und fuhr ein Ace ein. Durch eine zu aggressive Aktion von C9 wenige Minuten später schnappten sich PowerOfEvil und Co. aber den nächsten Baron und verhinderten die Mountain Soul.

Am Ausgang des Spiels änderte dies jedoch nichts. Zum wiederholten Mal fand TSM in der 42. Minute keine Antwort auf einen Engage des Gegners. Cloud9 schaltete ohne Verluste auf der eigenen Seite alle fünf Kontrahenten aus und erzwang so ein fünftes Game in dieser Serie.



Perkz brilliert mit Irelia



Der amtierende LCS-Champion eröffnete das entscheidende Spiel mit dem First Blood gegen PowerOfEvil, hatte bei einem Zwei-gegen-zwei auf der Bot-Lane aber das Nachsehen. Trotzdem war es C9, das ab der 15. Minute einen geringen vierstelligen Goldvorteil vorweisen konnte und das Geschehen kontrollierte.

Einer der Hauptgründe dafür war Perkz, der mit Irelia einen bärenstarken Auftritt zeigte, nachdem er im dritten Spiel auf diesem Champion noch schlecht ausgesehen hatte. Ein Triplekill des Kroaten bescherte Cloud9 einen frühen Baron-Buff und beförderte das Team auf die Siegerstraße.



In den folgenden Augenblicken ging C9 aus zwei weiteren Teamfights als Sieger hervor und brachte den eigenen Goldvorsprung in den fünfstelligen Bereich. Mit einem zweiten Baron-Buff machten Zven und seine Mitspieler nach einer halben Stunde den 3:2-Triumph perfekt.



Dieser Sieg bedeutet für Cloud9 die Teilnahme an der World Championship in China. Zudem geht es am kommenden Samstag gegen die 100 Thieves noch um den Einzug ins LCS-Finale. Dort wartet am Sonntagabend bereits Team Liquid. Für TSM ist das Jahr 2021 spielerisch nach dieser Niederlage bereits beendet.



Die Partien des LCS Summer Splits könnt Ihr live im englischen Broadcast von Riot Games verfolgen.



Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021