WERBUNG:
Jaxon 2021

Fnatic ringt Vitality nieder und darf weiter hoffen

Geposted von Funk1ll3r,
Fnatic hat die erste Lower-Bracket-Runde der Playoffs im LEC Summer Split 2021 erfolgreich überstanden. Der siebenmalige Sieger der Region triumphierte am Sonntagabend in einer packenden Begegnung gegen Team Vitality mit 3:2. Ex-Fnatic-Profi Oskar 'Selfmade' Boderek und seine Mitspieler erwischten einen Traumstart in die Best-of-Five-Serie: Im ersten Spiel kontrollierten sie bereits früh das Geschehen und erspielten sich bis zur zehnten Minute einen Vorsprung von 2.500 Gold.

Nach einem 5:0-Ace in einem Teamfight um den insgesamt dritten Drachen vergrößerte sich diese Differenz auf 5.000 Gold. Nur wenige Augenblicke später drehte Team Vitality auf der Top-Lane eine Auseinandersetzung, in der Adam 'LIDER' Ilyasov früh gestorben war, und sicherte sich anschließend Baron Nashor.

Mit dem Buff pushte das Team der französischen Organisation über die Bot-Lane in die gegnerische Basis und beendete mühelos nach lediglich 24 Minuten das erste Spiel dieser Serie.



Dies hatte Fnatic sichtlich verärgert, denn im zweiten Spiel drehte der Viertelfinalist der vergangenen World Championship den Spieß um. Angeführt von Gabriel 'Bwipo' Rau, der mit Lee Sin (8/1/15) einen starken Auftritt hatte, dominierte das Team seinen Kontrahenten.

Nach 18 Minuten betrug die Differenz erstmals fast 10.000 Gold. Drei Kills in einem einseitigen Teamfight bescherten Fnatic einen frühen Baron-Buff. Mit diesem sorgten Elias 'Upset' Lipp und seine Mitspieler rasch für den 1:1-Ausgleich.



LIDER-Fehler sorgt für Entscheidung



In der Anfangsphase des dritten Spiels setzte zunächst Team Vitality einzelne Nadelstiche in Form von Kills gegen Bwipo und Adam 'Adam' Maanane. Der Gegner antwortete allerdings in der zehnten Minute mit vier Kills auf der Bot-Lane. Nach einer Viertelstunde konnte mit Fnatic erstmals ein Team einen vierstelligen Goldvorteil vorweisen.

In einem Teamfight, der aus Sicht von Team Vitality gut gestartet war, sicherten sich Yasin 'Nisqy' Dinçer und Co. nach 21 Minuten drei Kills. Der Lohn dafür war neben dem Gold auch ein früher Baron-Buff. In den folgenden Minuten vergrößerten sie ihren Vorsprung auf 6.000 Gold.

Ein Fehler von Adam 'LIDER' Ilyasov, der seinen Lucian-Dash offensiv nutzte, danach gestunnt und eliminiert wurde, leitete die vorentscheidende Situation ein: Dadurch war Fnatic in der Lage, einen zweiten Baron Nashor zu erlegen. Mit dem Buff entschied das Team den letzten Teamfight zum 2:1 in dieser Serie für sich.



Konzentriertes Vitality erzwingt fünftes Spiel



Trotz des Rückstands in diesem Match blieb Team Vitality im vierten Game konzentriert. Selfmade sorgte auf der Top-Lane für das First Blood und sammelte bis zur zehnten Minute gegen Adam und Bwipo zwei weitere Kills.

Fnatic hielt das Golddefizit zwar lange im niedrigen vierstelligen Bereich, in der 25. Minute kam es aber zur Vorentscheidung: Der siebenmalige LEC-Champion attackierte Baron Nashor, wodurch ein Teamfight entstand. Team Vitality gewann diesen ohne Schwierigkeiten, schnappte sich den temporären Buff und machte den 2:2-Ausgleich perfekt.



Fnatic lässt Vitality keine Chance



Im letzten Spiel der Serie war das Team der französischen Organisation aber ohne wirkliche Chance. Durch frühe Ganks von Bwipo fand sich Labros 'Labrov' Papoutsakis zweimal unfreiwillig in der eigenen Basis wieder. Nach einem Doublekill von Nisqy auf der Bot-Lane kristallisierte sich in der zehnten Minute bereits eine Differenz von 2.000 Gold heraus.

Fnatic benötigte fast keine Kills, um seinen Vorteil in der folgenden Viertelstunde auf 5.000 Gold zu vergrößern und außerdem die Infernal Soul für sich zu beanspruchen. Ein erfolgreicher Teamfight in der 26. Minute brachte dem Team außerdem den einzigen Baron des Spiels ein.



Ohne jegliche Schwierigkeiten knackten Upset und seine Mitspieler auf Anhieb die Basis von Team Vitality. Mit einem massiven Vorsprung beendeten sie das Game zum 3:2 in der Best-of-Five-Serie.



Durch diese Niederlage ist das kompetitive Jahr 2021 für Team Vitality beendet. Fnatic hingegen zieht in die zweite Lower-Bracket-Runde ein und trifft dort am Freitag auf Misfits Gaming. Der Sieger dieses Duells kämpft am Sonntag gegen G2 Esports um den letzten Slot der Region für die World Championship und eine Chance auf das LEC-Finale.



Die Partien der LEC könnt Ihr wie immer live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Michal Konkol - Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021