Patch 11.15: Akshan-Debüt & Nerfs für Viego, Gwen und Co.

Geposted von aliasalina,
Im aktuellen League-of-Legends-Patch 11.15 regnet es Nerfs auf den Solo-Lanes – unter anderem Irelia, Viego und Gwen bekommen dies zu spüren. Wie angekündigt findet auch der neue Champion Akshan im Update seinen Weg auf die Live-Server.

Patch 11.15 vom Mittwoch brachte Änderungen an ganzen 20 Champions in die Kluft der Beschwörer. Die wohl größte Neuerung stellt der als AD-Carry für die Mid-Lane angedachte Akshan dar. Der Wächter mit dem Greifhaken stand bereits wegen seiner wiederbelebenden Kräfte in der Diskussion und kann in naher Zukunft in der Praxis ausprobiert werden.

Viego-Nerf auf Top- und Mid-Lane



Neun Champions sehen sich im neuen Patch mit Nerfs konfrontiert – einer von ihnen ist Rollen-Allrounder Viego. Dem gestürzten König möchte Riot Games zumindest auf den Solo-Lanes Einhalt gebieten und nimmt hierfür seine Blade of the Ruined King (Q) ins Visier.

Der Schadens-Grundwert auf seiner Q-Fähigkeit ist daher nun auf jedem Level um zehn Punkte geringer. Demgegenüber darf Viego sich zwar über ebenso erhöhten Bonus-Schaden gegen Monster freuen, bekommt jedoch auch einen großen Heilungs-Dämpfer verabreicht. Von markierten Minions heilt sich der Ruined King nämlich statt für 50 nun nur noch für zehn Prozent des angerichteten Schadens.


Weniger Tempo für Mid-Lane-Gwen



Ein simpler Nerf steht für Näherin Gwen auf dem Programm und soll sie im Early-Game langsamer stark werden lassen. Hierfür setzt Riot Games schlicht die zusätzliche Angriffsgeschwindigkeit auf Skip 'n Slash (E) herab. Diese beträgt nun auf Level 1 gerade einmal die Hälfte des ursprünglichen Werts, steigert sich bis auf das maximale Level jedoch immer noch auf 80 Prozent.


Irelia-Nerf nach jüngstem Update



Kämpferin Irelia bekam erst in Patch 11.14 umfassende Anpassungen, die ihre Stärke über alle Spielphasen konstanter machen sollten. Der aktuellen Patch korrigiert einige wohl zu starke Änderungen an Defiant Dance (W) wieder nach unten.

Hierfür wird die Schadensquote der Fähigkeit von 50 auf 40 Prozent AD herabgesetzt, während das Maximum nun 120 Prozent beträgt. Physischer Schaden, den Irelia mit aktiver W nimmt, ist nun maximal um 70 statt 80 Prozent verringert. Bei magischem Schaden fällt die Reduktion im Maximum um fünf Prozent geringer aus.


Bugfixes und Anpassungen für Rumble



Rumble-Spieler dürfen sich im neuen Update von einigen Bugs ihres Champions verabschieden. Vor allem um die passive Fähigkeit Junkyard Titan hatten sich diese in der Vergangenheit angehäuft, sollen nun aber behoben sein.

Riot Games führt außerdem ein, dass Rumbles Überhitzung umgehend aktiviert wird, sobald sie den Wert 100 erreicht. Spieler können unmittelbar vor der Aktivierung ab sofort keine anderen Spells mehr einsetzen.


Ult-Wechsel und weniger Bugs im neuen Modus



Auch den in Patch 11.14 eingeführten Spielmodus Ultimate Spellbook nimmt Riot Games sich erneut zum Feinschliff vor. In die Liste verfügbarer Ultimates wird nun Malphites Unstoppable Force aufgenommen, während Tryndameres Fähigkeit weichen muss. Einige Champions oder ihre verfügbaren Ultimates erhalten außerdem selektive Buffs oder Nerfs. Eine Reihe an Bugs, die sich eingeschlichen hatten, soll nun behoben sein.

Eine allgemeinere Änderung betrifft außerdem das Matchmaking, das nun ausgeglichenere Skill-Level zwischen beiden spielenden Teams verspricht.


Alle weiteren Anpassungen im Überblick:

Champions:



  • Annie – um fünf Prozent verringerte AP-Ratio der Q-Fähigkeit
  • Aurelion Sol – höherer Cooldown der Q-Fähigkeit
  • Blitzcrank – erhöhter Rüstungs-Grundwert und Schaden der Q-Fähigkeit
  • Caitlyn – höhere AD-Ratio der Q-Fähigkeit im späteren Spiel
  • Cassiopeia – Grundwert für verstärkten Schaden der E-Fähigkeit erhöht
  • Kayle – Grundwert für Magieresistenz um vier Punkte verringert
  • Kennen – erhöhter Grundschaden und AP-Ratio der Q-Fähigkeit
  • Mordekaiser – geringerer Cooldown der W-Fähigkeit; mehr gespeicherter Schaden für potenziellen Schild
  • Nidalee – Grundwert und Regeneration der HP erhöht
  • Rell – geringerer Cooldown der W-Fähigkeit
  • Shyvana – geringerer Cooldown der Q-Fähigkeit im Early-Game und erhöhte AP-Ratio
  • Sylas – erhöhter Grundschaden und AP-Ratio der Explosion der Q-Fähigkeit; geringere Heilung der W-Fähigkeit
  • Syndra – geringere Manakosten der Q-Fähigkeit im Early-Game
  • Thresh – höherer Cooldown der E-Fähigkeit
  • Wukong – verringerter Grundwert für HP-Regeneration
  • Xayah – verringerter Cooldown der ultimativen Fähigkeit


Items:



  • Hullbreaker – erhöhte Bonus-Resistenzen des Besitzers


Alle Änderungen im Detail könnt ihr in den offiziellen Patchnotes zu 11.15 nachlesen. Die deutschen Patchnotes findet Ihr hier.

Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare