RNG greift nach MSI-Titel: LPL-Champion schlägt PSG Talon im Halbfinale

Geposted von Funk1ll3r,
Royal Never Give Up hat als erstes Team das Finale des Mid-Season Invitationals erreicht. Der chinesische Vertreter setzte sich am Freitagabend in einem unterhaltsamen ersten Halbfinale auf Island gegen PSG Talon mit 3:1 durch. PSG Talon sicherte sich in Spiel eins der Best-of-Five-Serie die ersten zwei Drachen, geriet aber in der ersten Viertelstunde mit 2.000 Gold in Rückstand. In den folgenden 15 Minuten änderte sich an dieser Differenz nichts, beide Teams fügten ihrem Konto allerdings jeweils einen Dragon hinzu.

Nach einer halben Stunde überließ der PCS-Champion seinem Gegner den nächsten Drachen, startete währenddessen aber Baron Nashor. Dabei verlor das Team zwar zwei Spieler, sicherte sich aber den Buff und sorgte für einen ausgeglichenen Goldstand.



Teamfight-Action blieb im Anschluss allerdings eher Mangelware. Nach 37 Minuten war es Royal Never Give Up, das den respawnten Baron Nashor attackierte. Wei 'GALA' Chen garantierte mit seiner Tristana-Ultimate, dass ein Steal für Dong-woo 'River' Kim unmöglich wurde.

Im weiteren Verlauf ging auch die Cloud Soul ohne einen Teamfight an den chinesischen Champion. Mit einem zweiten Baron-Buff knackte der Favorit die Basis von PSG Talon und machte in der 47. Minute unter Mithilfe des Elder-Drake-Buffs die 1:0-Führung in dieser Serie perfekt.



PSG gleicht eindrucksvoll aus



Spiel zwei eröffnete das Team aus Südostasien mit zwei gelungenen Aktionen: Zunächst schnappte sich PSG Talon einen Ocean Drake, wenige Minuten später fanden Yi-Tang 'Maple' Huang und seine Mitspieler bei einem Dive auf der Bot-Lane ihre ersten beiden Kills.

Mit einem Rift Herald zerstörten sie den ersten Tower, erlegten zudem auch einen Infernal Drake und hatten dadurch nach 13 Minuten über 2.000 Gold Vorsprung. Danach erhöhte der Underdog das Tempo und vergrößerte seinen Vorteil mit zwei Teamfights auf 5.000 Gold. Zudem brachte er sich in Reichweite der Mountain Soul.



Eine erste Chance auf den permanenten Buff konnte PSG Talon allerdings nicht nutzen. Royal Never Give Up setzte sich in der 23. Minute in einem Teamfight durch und verschaffte sich dadurch mehr Zeit. Ein Ace der Taiwanesen brachte ihnen jedoch wenige Minuten später Baron Nashor ein.

Mit dem temporären Buff sicherte sich PSG Talon dieses Mal die Mountain Soul und ging aus einem Teamfight als klarer Sieger hervor. Dies erlaubte es dem PCS-Vertreter, die Basis von RNG zu betreten und auf Anhieb den Nexus zum 1:1 einzureißen.



Nach kuriosem Start: RNG dominiert PSG Talon



Das dritte Game startete kurios: Nach einem frühen First Blood gegen Kai Wing 'Kaiwing' Ling fand der LPL-Champion auf der Bot-Lane zwei weitere Kills, war anschließend aber zwischen den äußeren Türmen von PSG Talon gefangen. Mithilfe der Teleports seiner Solo-Laner sicherte sich der PCS-Vertreter seinerseits drei Kills.



Trotz dieser unvorteilhaften Wende war Royal Never Give Up danach in der Lage, sich einen größeren Goldvorsprung im vierstelligen Bereich aufzubauen. Nach rund einer Viertelstunde überraschte RNG seinen Gegner in der Mid-Lane und vergrößerte den eigenen Vorteil durch vier Kills auf 7.000 Gold.

Der zweite Rift Herald des Spiels ermöglichte es den Chinesen sogar, die Basis von PSG Talon zu öffnen und einen Inhibitor zu zerstören. Mit dem massiven Vorsprung und der Kontrolle über die Karte nahm RNG seinem Kontrahenten jegliche Sicht auf Baron Nashor, schnappte sich in der 22. Minute das epische Monster und stellte die Serie direkt auf 2:1.



Doggo kann Niederlage nicht verhindern



Im Hinblick auf Kills und Gold verlief das Early-Game des vierten Spiels eher ausgeglichen, Royal Never Give Up beanspruchte aber die ersten drei Drachen für sich und befand sich dadurch in einer guten Position.

Trotzdem war PSG Talon in der Lage, sich vor allem dank Tzu-Chua 'Doggo' Chiu in mehreren Teamfights kompetitiv zu zeigen. Nach rund einer halben Stunde sicherte sich RNG die Infernal Soul, bezahlte dafür allerdings mit Baron Nashor.



In der 35. Minute kam es am Elder Drake zur Entscheidung: Der LPL-Champion erlegte das epische Monster durch seine Kontrolle über die Map und ging aus dem entstandenen Teamfight als Sieger hervor. Dies reichte aus, um direkt im Anschluss den finalen Push zum 3:1-Erfolg durchzuführen.



Damit steht Royal Never Give Up als erster Finalist des Mid-Season Invitationals auf Island fest. Am Samstag geht es für die MAD Lions um 15:00 Uhr im zweiten Halbfinale gegen DWG KIA.



Die Partien des Mid-Season Invitationals könnt Ihr live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um das Mid-Season Invitational findet ihr in unserer Coverage!




Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare