Fnatic stolpert über Vitality - SK baut Schalker Negativserie aus

Geposted von Funk1ll3r,
Fnatic hat zum Start der Rückrunde im LEC Spring Split 2021 eine überraschende Niederlage kassiert. Der amtierende Vize-Champion unterlag am Freitagabend Tabellenschlusslicht Team Vitality. SK Gaming baute zudem mit einem Sieg über den Schalke 04 Esports die Negativserie der Knappen aus. Die Spieler von Team Vitality zeigten gegen Fnatic von Anfang an, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben würden. In den ersten knapp Minuten gingen sie aus mehreren Konfrontationen siegreich hervor. Die Golddifferenz blieb zwar minimal, Duncan 'Skeanz' Marquet sammelte mit Lillia allerdings satte sechs Kills ein.



Im Anschluss zeigte sich Fnatic jedoch stärker und zerstörte innerhalb weniger Minuten mehrere Tower. Nach 18 Minuten erlegte der Favorit seinen zweiten Drachen und hatte zu dem Zeitpunkt rund 3.000 Gold mehr.

Ein Kill gegen Gabriel 'Bwipo' Rau veranlasste Team Vitality in der 23. Minute, Baron Nashor anzugreifen. Juš 'Crownshot' Marušič und seine Mitspieler gewannen den entstandenen Teamfight und schnappten sich das epische Monster.



Mit dem Buff etablierten sie einen geringen Goldvorteil und verhinderten zudem, dass Fnatic einen dritten Drachen erlegte und damit in die Nähe der Ocean Soul kam. Nach 28 Minuten tauschte der Vize-Champion den nächsten Baron Nashor gegen einen Inhibitor von Team Vitality ein.

Ein Teamfight auf der Top-Lane führte kurz danach zur Entscheidung: Fnatic startete diesen, ging jedoch klar als Verlierer aus diesem hervor. Team Vitality beendete direkt im Anschluss die Partie.



Fnatic musste damit erstmals seit der zweiten Woche wieder eine Pleite hinnehmen. Für Team Vitality war es der erste Erfolg nach sieben sieglosen Partien in Folge und im gesamten Spring Split lediglich der zweite Triumph.

Schalke 04: Dritte Pleite in Folge



Ebenfalls eine Niederlage einstecken musste am Freitagabend der FC Schalke 04. Gegen SK Gaming waren die Königsblauen lange auf einem guten Weg, bekamen ab der 25. Minute allerdings immer größere Schwierigkeiten. Drei Kills in der Mitte brachten Janik 'Jenax' Bartels und Co. den ersten Baron des Spiels.



Mit dem Buff übernahm SK Gaming zunehmend die Kontrolle und zerstörte auch einen Inhibitor, schenkte aber nach einem verlorenen Teamfight einen Drachen her. Am Ausgang des Spiels änderte dies jedoch nichts. Ein Kill gegen Dino 'LIMIT' Tot bescherte dem Team einen weiteren Baron. Mit dem Buff beendete SK die Partie erfolgreich.



Für Schalke 04 war dies bereits die dritte Niederlage am Stück. SK Gaming hingegen hat mit diesem Triumph über die Knappen in der Tabelle zum direkten Konkurrenten um die Playoffs aufgeschlossen.

G2 Esports und Rogue erfolgreich



G2 Esports feierte zum Start in die Rückrunde einen Sieg über Astralis, zeigte sich dabei aber einmal mehr nicht unbedingt von seiner besten Seite. 25 Minuten lang war die Golddifferenz minimal, ehe der Underdog dem Favoriten zwar die Infernal Soul verwehrte, dafür aber mit Baron Nashor bezahlte.



In den folgenden Minuten zerstörte der achtmalige LEC-Champion mehrere Tower, zwei Inhibitoren und schnappte sich zwischendurch auch die wichtige Infernal Soul. Astralis wehrte sich allerdings und verhinderte ein vorzeitiges Ende.

In der 38. Minute eliminierte Felix 'MagiFelix' Boström Rasmus 'Caps' Winther im Eins-gegen-Eins. Dadurch konnte Astralis den Fight um den Elder Drake in Überzahl bestreiten, ging aus diesem aber trotzdem als Verlierer hervor. G2 Esports sorgte danach für das Ende der Partie.



Ebenfalls einen Sieg feierte am Freitag Rogue, präsentierte sich dabei aber deutlich sauberer als der Titelverteidiger. Der Favorit überrollte ein hilfloses Misfits Gaming in 26 Minuten. Zudem siegten die MAD Lions überzeugend gegen Excel Esports.

Damit haben die beiden Tabellenführer Rogue und G2 Esports am ersten Tag der Rückrunde den Abstand zu Fnatic wieder auf zwei Siege erhöht. Die MAD Lions schlossen zudem zu Elias 'Upset' Lipp und Co. auf. Direkt dahinter folgt das Trio Schalke 04, SK Gaming und Excel Esports.

Die fünfte Spielwoche des LEC Spring Splits im Überblick:

Freitag, 19. Februar:

18:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu FC Schalke 04 - 1:0
19:00 Uhr: eu MAD Lions vs. eu Excel Esports - 1:0
20:00 Uhr: eu Astralis vs. eu G2 Esports - 0:1
21:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Rogue - 0:1
22:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu Fnatic - 1:0

Samstag, 20. Februar:

17:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu Astralis
18:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu SK Gaming
19:00 Uhr: eu Rogue vs. eu Team Vitality
20:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu MAD Lions
21:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu FC Schalke 04



Die Partien der europäischen Top-Liga könnt Ihr wie immer live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games - Michal Konkol

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare