WERBUNG:
Jaxon 2021

G2 gewinnt Thriller gegen Rogue - Fnatic siegt nach Remake-Drama

Geposted von Funk1ll3r,
G2 Esports hat das Top-Match der vierten Woche im LEC Spring Split 2021 für sich entschieden. Der Titelverteidiger und Rogue lieferten sich am Samstagabend zum Abschluss der Hinrunde ein spektakuläres Duell. Fnatic feierte außerdem einen Sieg über Excel Esports, nachdem das Spiel aufgrund eines Bugs neu gestartet werden musste. Nach einer ausgeglichenen und eher ruhigen ersten Viertelstunde gegen Rogue übernahm G2 Esports goldtechnisch die Führung. Der achtmalige LEC-Champion baute sich einen Vorteil von 4.000 Gold auf. Zwei Kills bescherten dem Team in der 28. Minute Baron Nashor.

Im Anschluss zerstörte G2 Esports zwei Inhibitoren, schnappte sich einen dritten Drachen und baute den eigenen Vorteil auf bis zu 8.000 Gold aus. Dass Rogue mit Azir und Vayne die stärkere Late-Game-Komposition, vor allem in Teamfights, hatte, kam zu diesem Zeitpunkt aber immer häufiger zum Vorschein.



Nach 35 Minuten musste der Tabellenführer zwar einen weiteren Baron Nashor abgeben, danach verhinderte er allerdings mit Kills gegen die beiden Solo-Laner vorerst die Mountain Soul von G2 Esports. Martin 'Wunder' Hansen und Rasmus 'Caps' Winther auf Quinn und Ekko bezogen jedoch immer wieder die Side-Lanes ein und drückten so Rogue in die eigene Basis.

In der 42. Minute schnappten sich Emil 'Larssen' Larsson und Co. zwar Baron Nashor und fanden anschließend sogar drei Kills, mussten dafür aber die Mountain Soul aufgeben.



Nachdem beide Top-Laner bei einer Auseinandersetzung ihr Leben verloren hatten, kam es in der 48. Minute zur Entscheidung: G2 Esports verhinderte, dass Kacper 'Inspired' Sloma den Elder Drake stehlen konnte, und beanspruchte neben dem Drachen und einen weiteren Baron für sich. Mit den temporären Buffs beendete der Titelverteidiger die spannende Partie gegen Rogue.





Fnatic gewinnt Neustart gegen Excel



Für großen Gesprächsstoff am letzten Tag der Hinrunde sorgte neben der Begegnung zwischen G2 Esports und Rogue auch die Partie Fnatic gegen Excel Esports, die ursprünglich direkt vor dem Top-Match ausgetragen werden sollte.

Nach 35 Minuten trat ein Bug auf, der dazu führte, dass Elias 'Upset' Lipps Samira-Ultimate kanalisiert wurde und sie Felix 'Kryze' Hellström eliminierte, obwohl der Champion in diesem Moment vom Item Guardian Angel wiederbelebt wurde und damit unangreifbar war.

Da die LEC-Verantwortlichen allerdings nicht in der Lage waren, einen Chronobreak durchzuführen und damit zu einem Zeitpunkt kurz vor Auftreten des Bugs zurückzukehren, wurde Excel Esports ein kompletter Neustart des Spiels angeboten. Diesen nahm das Team an, sodass die Wiederholung der Partie zum Abschluss des Abends ausgetragen wurde.



Der Frust über den Neustart war Fnatic, das in einer sehr guten Position gewesen war, deutlich anzusehen. Bereits in der zweiten Minute sorgten Upset und Zdravets 'Hylissang' Galabov im Zwei-gegen-Zwei für das First Blood. In den folgenden Augenblicken fanden sie drei weitere Kills, einmal unter Mithilfe von Yasin 'Nisqy' Dinçer.

Bis zur 20. Minute gingen zudem drei Drachen auf das Konto des Vize-Champions, Excel Esports wehrte sich mittlerweile aber und hielt die Golddifferenz im niedrigen vierstelligen Bereich. Zwei massive Teamfights brachten Fnatic nach rund 25 Minuten allerdings die Infernal Soul und Baron Nashor.



Nach etwas über einer halben Stunde folgten auch der Elder Drake und ein zweiter Baron auf das Konto von Oskar 'Selfmade' Boderek und Co. Mit den Buffs sorgte Fnatic für das Ende des Spiels.



MAD Lions schlagen S04, Misfits Gaming stoppt Pleitenserie



Die MAD Lions feierten am Samstag ihren fünften Sieg im aktuellen Spring Split. Der Vierte des vergangenen Summer Splits setzte sich nach einer guten Leistung gegen den Schalke 04 Esports durch.

Misfits Gaming stoppte außerdem die eigene Negativserie nach fünf Pleiten in Folge. Kasper 'Kobbe' Kobberup und Co. siegten am Samstag gegen Astralis. Darüber hinaus triumphierte SK Gaming über Schlusslicht Team Vitality.

Damit ist die Hinrunde der regulären Saison im LEC Spring Split abgeschlossen. G2 Esports und Rogue führen die Tabelle mit jeweils sieben Siegen und zwei Niederlagen vor Fnatic an. Schalke 04, Excel Esports und die MAD Lions belegen zurzeit die restlichen Playoff-Plätze. Ganz unten findet sich Team Vitality mit lediglich einem Erfolg wieder.

Die vierte Spielwoche des LEC Spring Splits im Überblick:

Freitag, 12. Februar:

18:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu Astralis - 0:1
19:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu Excel Esports - 0:1
20:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu G2 Esports - 0:1
21:00 Uhr: eu MAD Lions vs. eu Rogue - 0:1
22:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu SK Gaming - 1:0

Samstag, 13. Februar:

17:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu SK Gaming - 0:1
18:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Astralis - 1:0
19:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu MAD Lions - 0:1
20:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu Excel Esports - 1:0
21:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu Rogue - 1:0



Am kommenden Freitag, dem 19. Februar, startet um 18:00 Uhr bereits die Rückrunde der regulären LEC-Saison. Die Partien der europäischen Top-Liga könnt Ihr wie immer live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games - David Lee

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
Jaxon 2021
WERBUNG:
Jaxon 2021