WERBUNG:

Falls der SwordArt-Deal platzt: Spielt Doublelift nicht für TSM?

Geposted von Maxellent,
Team SoloMid soll an Shuo-Chieh 'SwordArt' Hu dran sein, doch der Transfer könnte scheitern. Sollte es dazu kommen, könnte das eine Kettenreaktion für den LCS-Champion bedeuten, die auch Yiliang 'Doublelift' Peng und Seung-Hoon 'Huni' Heo betreffen würde.
WERBUNG:


Wie mehrere Quellen, darunter die E-Sport-Journalisten Jacob Wolf und Pablo "Bloop" Suárez, bereits in der Nacht zum Dienstag berichteten, stand LCS-Champion Team SoloMid wohl kurz vor einer Einigung mit dem früheren Suning-Support und Worlds-Finalisten SwordArt. Der Transfer könnte nun aufgrund von Einwanderungsbestimmungen und damit zusammenhängenden finanziellen Problemen platzen, erklärte Wolf am frühen Donnerstagmorgen.



"Weil man ein Visum für einen chinesischen Staatsbürger besorgen müsste und solange es kein Steuerabkommen zwischen China und den USA gibt, würde SwordArts Einkommen bei TSM effektiv doppelt besteuert werden", so der US-Amerikaner. Aus diesem Grund könnte der SwordArt-Deal ins Wasser fallen. Damit wäre es aber noch nicht getan, denn Jacob Wolf berichtet weiter, dass TSM in diesem Fall weitere Probleme hätte.

"Doublelift will mit einem Top-Support aus dem Ausland spielen. Andernfalls wird er vielleicht gar nicht spielen", behauptet der Journalist unter Berufung auf seine Quellen. TSMs 27-jähriger AD-Carry könnte sich also weigern, für das Team in der LCS anzutreten. In diesem Fall müsste TSM wohl auf Academy-ADC Lawrence 'Lost' Hui zurückgreifen.

Wird auch der Huni-Transfer verhindert?



Der Australier sei allerdings bereits den Evil Geniuses versprochen, wie Wolf zu Beginn der Transferphase enthüllt hatte. Von EG wollte TSM zudem Huni verpflichten, auch das hatte Wolf in der Nacht zum Dienstag berichtet. Der Transfer des Südkoreaners könnte im Falle eines Lost-Verbleibs bei TSM ebenfalls ins Wasser fallen.



"TSM könnte ohne Top-Laner und Support dastehen und müsste vielleicht Lost zum Stamm-AD-Carry machen", fasst Jacob Wolf in seinen Tweets die Situation zusammen. Der Journalist betont aber, dass der Deal mit EG auch im Falle eines geplatzten SwordArt-Transfers noch über die Bühne gehen könnte. Aktuell sei dies allerdings in der Schwebe.

Was die Support-Situation des LCS-Champions angeht, ist anzumerken, dass sowohl Vincent 'Biofrost' Wang als auch Erik 'Treatz' Wessén noch einen gültigen Vertrag mit der Organisation haben. Top-Laner Sergen 'Broken Blade' Celik soll sich hingegen mit Schalke 04 einig sein.

Die ebenfalls von ihm berichtete Verpflichtung von Tristan 'PowerOfEvil' Schrage hat Jacob Wolf allerdings nicht in Frage gestellt. Der deutsche Mid-Laner ist daher weiter der Top-Kandidat auf die Bjergsen-Nachfolge.



Bildquelle: Riot Games - Yicun Liu

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: