WERBUNG:

YamatoCannon verlässt SANDBOX Gaming wieder

Geposted von Funk1ll3r,
Das Abenteuer als Head-Coach von SANDBOX Gaming hat für Jakob 'YamatoCannon' Mebdi nach nur fünf Monaten ein Ende gefunden. Der Schwede und die Organisation verkündeten am Dienstag die Trennung.
WERBUNG:
YamatoCannon erklärte im Video zur Ankündigung, dass er sich aus "persönlichen Gründen" entschieden habe, keinen neuen Vertrag bei SANDBOX Gaming zu unterschreiben. Sein ursprünglicher Kontrakt wäre im November 2020 ausgelaufen.

Der Ex-Profi wolle in naher Zukunft detaillierter auf seine Beweggründe, die ihn zu dieser Entscheidung geführt haben, eingehen. Eine Auskunft über seine nächste Tätigkeit gab er bisher nicht.



YamatoCannon trat SANDBOX Gaming erst Mitte Mai 2020 bei, nachdem er im Spring Split regelmäßig im englischen LEC-Broadcast zu sehen war. Er ist der erste Head-Coach in der LCK gewesen, der nicht aus Südkorea stammt.

Da sich der 24-Jährige nach seiner Ankunft in Seoul in Quarantäne begeben musste, konnte er sein neues Team zu Beginn des Summer Splits nur aus der Distanz unterstützen. Diese fünf Begegnungen, die gegen die späteren fünf Playoff-Teilnehmer waren, verlor SANDBOX Gaming allesamt.

Bei seinem Debüt im LoL Park in der südkoreanischen Hauptstadt feierte YamatoCannon mit einem 2:1 gegen Team Dynamics seinen ersten Sieg als Head-Coach in der LCK.

Auch die drei folgenden Partien gewann das Team, für die Teilnahme an den Playoffs reicht es aber nicht. Mit sieben Siegen und elf Niederlagen schloss SANDBOX Gaming den Summer Split der LCK knapp hinter KT Rolster auf Platz sieben ab.

Bildquelle: Riot Games / LCK-Flickr

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: