WERBUNG:

Die MAD Lions im Steckbrief zu den Worlds

Geposted von aliasalina,
Die MAD Lions qualifizierten sich direkt im ersten Jahr nach ihrem Rebranding für die World Championship. Nach guten Auftritten im gesamten LEC-Jahr wollen die Löwen nun die Play-Ins der Worlds aufräumen und danach auch das Main-Event unsicher machen.
WERBUNG:

Der Weg zur World Championship



Seed: #4 - Vierter Platz in den Playoffs des LEC Summer Splits (0:3 gegen Rogue)




Roster



ro lol_top Andrei 'Orome' Popa
it lol_jun Zhiqiang 'Shad0w' Zhao
cz lol_mid Marek 'Humanoid' Brázda
cz lol_bot Matyáš 'Carzzy' Orság
de lol_sup Norman 'Kaiser' Kaiser




Größte Erfolge



1 x Dritter Platz in den LEC-Playoffs (Spring 2020)




So lief das Jahr 2020



Nach ihrem Rebranding von Splyce zu den MAD Lions und der Verpflichtung von mehreren jungen Spielern ohne LEC-Erfahrung legte die Organisation im Spring Split 2020 einen starken Start hin. Mit Ende der vierten Woche kam das Team von Head-Coach James 'Mac' MacCormack auf fünf Siege und nur drei Niederlagen.

Im mittleren Teil der regulären Saison taten sich die MAD Lions etwas schwerer, ehe sie mit drei Erfolgen aus den letzten vier Partien insgesamt überraschend den vierten Platz für sich beanspruchten.

Shad0w (l.) und Humanoid beeindruckten mit den MAD Lions auf Anhieb in der LEC


Die online ausgespielten Playoffs begannen für die Löwen mit einer Sensation: Norman 'Kaiser' Kaiser und Co. rangen in einem packenden Match Titelverteidiger G2 Esports mit 3:2 nieder. Für Luka 'Perkz' Perković und seine Mitspieler war es die erste Best-of-Five-Pleite in Europa seit Sommer 2018.

Im nächsten Match gegen Fnatic konnte MAD weniger glänzen und musste sich mit einem zermürbenden 0:3 geschlagen geben. Dadurch sah sich die Organisation erneut G2 gegenüber, war aber nicht in der Lage, die große Überraschung aus dem ersten Duell mit dem Titelverteidiger zu wiederholen. G2 siegte mit 3:1, wodurch die MAD Lions die Playoffs des Spring Splits auf Platz drei beendeten.



Leichter Abstieg nach klarer Dominanz im Summer Split



Schon ab Woche zwei der regulären Saison des diesjährigen Summer Splits zeigten die MAD Lions, zu was sie fähig sind: Die Hinrunde beendeten sie mit sieben Siegen und lediglich zwei Niederlagen. Die gesamte reguläre Saison lieferte sich das Team mit Rogue ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins.

Erst am letzten Tag der letzten Woche setzten sich die Schurken an die alleinige Tabellenspitze, drängten Marek 'Humanoid' Brázda und seine Kollegen auf Platz zwei und verwehrten ihnen damit die vorzeitige Worlds-Qualifikation.

Das Team von Head-Coach Mac belegte fast die gesamte reguläre Saison den ersten Platz


Wie im Frühling begannen auch die Playoffs im Sommer für MAD mit G2 Esports als Gegner. Der Titelverteidiger hatte allerdings aus vergangenen Kämpfen mit den Löwen einiges gelernt und siegte im Duell um das zweite Worlds-Ticket erneut mit 3:1.

Dadurch landeten Zhiqiang 'Shad0w' Zhao und Co. im Lower-Bracket und bekamen gegen den FC Schalke 04 eine dritte und letzte Chance, sich für das internationale Turnier zu qualifizieren. Gegen die vom eigenen Miracle-Run beflügelten Gelsenkirchener gewannen die MAD Lions souverän mit 3:1 und lösten damit das letzte Worlds-Ticket der Region.



Zu mehr reichte es in den Playoffs des LEC Summer Splits allerdings nicht. Gegen Rogue waren die Löwen ohne Chance und mussten sich nach einem 0:3 mit dem vierten Platz im Sommer zufriedengeben.

Ausblick auf die Worlds



Die MAD Lions werden ein harter Gegner für die übrigen Teams in Gruppe A der Play-In-Stage sein. Trotz des relativ schwachen Schlussspurts im Summer Split war die Performance der Löwen das ganze Jahr über sehr solide. Dies lässt vermuten, dass man sie definitiv auch im Main-Event der Worlds wiederfinden wird.

Nach der Play-In-Phase würde MAD in jedem Fall in Gruppe D einziehen. In dieser wäre allerdings eine Top-Performance der Löwen nötig, um sich gegen die asiatischen Kontrahenten Top Esports und DRX durchzusetzen. Auch FlyQuest um Tristan 'PowerOfEvil' Schrage wäre kein einfacher Gegner.

Die Playoffs zu erreichen, wäre für die MAD Lions wohl eine große Herausforderung, falls sie die Play-In-Phase überstehen. Nach den teilweise sehr eindrucksvollen Auftritten im Jahr 2020 wäre aber selbst das nicht unmöglich.

Was traut Ihr den MAD Lions bei der World Championship zu?



Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Alle Bilder von Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: