WERBUNG:

G2 Esports im Steckbrief zu den Worlds 2020

Geposted von Funk1ll3r,
Zum insgesamt vierten Mal reist G2 Esports als erster europäischer Seed zur World Championship. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr soll nun der Titel her. Auch nach einem insgesamt nicht leichten Jahr in der LEC gehört das Team zum Favoritenkreis.
WERBUNG:


Der Weg zur World Championship



Seed: #1 - LEC Summer Split-Champion (3:0 gegen Fnatic)




Roster



dk lol_top Martin 'Wunder' Hansen
pl lol_jun Marcin 'Jankos' Jankowski
dk lol_mid Rasmus 'Caps' Winther
hr lol_bot Luka 'Perkz' Perković
si lol_sup Mihael 'Mikyx' Mehle
dk lol_bot Kristoffer 'P1noy' Pedersen



Größte Erfolge



  • 8 x LEC-Champion
  • 1 x MSI-Champion (2019)




So lief das Jahr 2020



Spielerwechsel gab es in der abgelaufenen Off-Season bei G2 Esports keine, jedoch entschieden sich Rasmus 'Caps' Winther und Luka 'Perkz' Perković für einen Rollentausch. Der Däne versuchte sich im Spring Split als Bot-Laner, der Kroate kehrte in seine ursprüngliche Rolle in der Mid-Lane zurück.

Während Perkz über weite Strecken so spielte, als hätte er diese Position nie verlassen, hatte sein Mitspieler durchaus einige Schwierigkeiten. Regelmäßig fand sich Caps in einer schlechten Position wieder, was ihn oftmals das Leben kostete.

Caps hatte als Bot-Laner im Spring Split einige Schwierigkeiten


Trotzdem gelang es in der regulären Saison lediglich drei Teams, G2 Esports zu schlagen. Mit acht Siegen in Folge zog der Titelverteidiger als Erstplatzierter in die Playoffs ein.

In den vollständig online ausgespielten Playoffs schockten die MAD Lions zum Auftakt den großen Favoriten mit einem knappen 3:2-Erfolg. Für G2 war es die erste Best-of-Five-Pleite in Europas Königsklasse seit Sommer 2018.

Dank des neuen Formats bekamen Perkz und Co. aber die Chance, sich über das Lower-Bracket ins Finale zu spielen. Diese nutzten sie auch und zogen nach souveränen 3:1-Siegen über Origen und die MAD Lions ins Endspiel ein. Dort wartete der große Rivale Fnatic, der nach starken Playoff-Auftritten als Favorit galt. Ohne wirkliche Schwierigkeiten setzte sich G2 aber mit 3:0 durch und holte damit zum siebten Mal den Titel.

Titelverteidigung trotz Schwierigkeiten im Sommer



Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde das Mid-Season Invitational 2020 abgesagt, sodass G2 Esports ohne einen Auftritt auf der internationalen Bühne in den Summer Split ging. Für diesen wechselten Perkz und Caps jeweils auf die Position zurück, auf der sie 2019 fast jeden Wettbewerb gewonnen haben.

Trotzdem war die reguläre Saison in der LEC aus Sicht von G2 Esports die wohl schwierigste seit 2018. Nach fünf Wochen hatte der Titelverteidiger mit fünf Siegen und sechs Niederlagen lediglich einen Erfolg mehr als Excel Esports und Team Vitality, die sich zu diesem Zeitpunkt den achten Platz teilten.

Für Wunder und seine Mitspieler war der Sommer nicht ohne Probleme


Erst im letzten Drittel der regulären Saison nahm der Finalist der vergangenen World Championship so richtig an Fahrt auf und spielte sich mit sechs Siegen in Folge souverän in die Playoffs. In diesen gelang G2 Esports zum Start ein 3:1-Triumph über die MAD Lions, danach kassierte das Team aber erstmals seit Spring 2018 eine Best-of-Five-Pleite gegen Fnatic (2:3).

Mit einem knappen 3:2-Sieg über Rogue gelang es dem Titelverteidiger, erneut über das Lower-Bracket ins LEC-Finale einzuziehen. Wie bereits im Frühling war G2 Esports in diesem alles andere als ein klarer Favorit gegen Fnatic, setzte sich am Ende aber trotzdem mit 3:0 durch. Mit acht LEC-Titeln ist die Organisation nun alleiniger Rekord-Champion Europas.

Ausblick auf die Worlds



Wie bereits 2019 gehört G2 Esports bei der World Championship ohne Zweifel zum engsten Kreis der Titelkandidaten. Der insbesondere im Vergleich zum Vorjahr durchaus schwierige Sommer lässt zwar einige Bedenken zu, allerdings erklärten die Verantwortlichen des Teams, sich selbst, im Gegensatz zu 2019, nicht überarbeiten zu wollen, um für das wichtigste Turnier des Jahres frisch zu sein.

Der Worlds-Titel ist das große Ziel von G2 Esports


In der Tat war das von Head-Coach Fabian 'GrabbZ' Lohmann betreute Team stets zur Stelle, wenn es darauf ankam, denn beide LEC-Endspiele wurden jeweils mit 3:0 gewonnen. Zudem zeigte Superstar Caps, der nach eigenen Angaben genug von zweiten Plätzen bei den Worlds hat, im Sommer ein besonders hohes Niveau.

Die individuell starken Akteure werden im Bootcamp etwas Zeit haben, um sich in Top-Form zu bringen und als Team zu steigern. Auch wenn es dieses Mal im Mai keinen internationalen Vergleich gab und eine bessere Einschätzung der Regionen schwierig ist, so muss mit G2 Esports im Kampf um den Worlds-Titel gerechnet werden. Ein Aus vor dem Halbfinale wäre eine große Überraschung.



Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Alle Bilder von Riot Games - Michal Konkol

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: