WERBUNG:

KT chancenlos gegen Afreeca: T1-Gegner bei den Regional Finals steht fest

Geposted von Funk1ll3r,
Die Afreeca Freecs sind erfolgreich in die LCK Regional Finals 2020 gestartet. Der Viertplatzierte des LCK Summer Splits siegte am Montag mit 3:0 gegen ein überfordertes KT Rolster. Am Dienstag geht es in Runde zwei gegen T1.
WERBUNG:
KT Rolster erspielte sich im ersten Early-Game der Best-of-Five-Serie einen Vorteil, der nach einer Viertelstunde 3.000 Gold betrug. Kyung-ho 'Smeb' Song und seine Mitspieler waren aber nicht in der Lage, diesen in einen Sieg umzumünzen.

Afreeca verhinderte nach einer halben Stunde die Mountain Soul des Gegners. Da-yoon 'Spirit' Lee und Co. machten wenige Minuten später aus einem Engage von KT Rolster ein klares Ace und schnappten sich danach Baron Nashor.



Mit dem Buff gingen die Freecs aus einem Teamfight um den nächsten Drachen siegreich hervor und zerstörten den Nexus von KT zum 1:0.



Im zweiten Spiel der Serie kontrollierte Afreeca bereits früh das Geschehen. Nach einer Viertelstunde lag der Favorit mit über 4.000 Gold vorne. Eine Unachtsamkeit des Teams führte dazu, dass der Kontrahent unbemerkt nach 21 Minuten Baron Nashor erlegte.

Die Golddifferenz reduzierte sich im Anschluss ein wenig, großen Einfluss auf das Spiel hatte der Buff aber nicht. Der nächste Baron ging standesgemäß an die Afreeca Freecs, die mit diesem für die Entscheidung sorgten.



Auch im dritten Game hatte KT Rolster seinem Gegner nur wenig entgegenzusetzen. Zwei frühe Kills auf der Top-Lane für Spirit und Gi-in 'Kiin' Kim leiteten den Anfang vom Ende der Serie ein. Afreeca spielte KT auch im Anschluss aus und lag nach 20 Minuten mit 5.000 Gold in Führung.

Nach einem Fight mit jeweils einem Kill pro Seite starteten Smeb und Co. Baron Nashor, wurden dafür aber bestraft. Spirit schläferte mit seiner Lillia-Ultimate drei Akteure ein, die kurz danach das Zeitliche segneten. Der Baron-Buff ging daraufhin an Afreeca, zudem zerstörte Kiin währenddessen einen Inhibitor.



Im Anschluss kam es auf der Bot-Lane zu einem weiteren Teamfight, den die Freecs klar für sich entschieden. KT Rolster musste nach dem Ace des Gegners zusehen, wie der eigene Nexus zum dritten Mal an diesem Tag fiel und die Serie dadurch endete.



Damit ist das Jahr 2020 für KT Rolster beendet. Die Afreeca Freecs ziehen in die zweite Runde der Regional Finals ein und treffen dort am Dienstag ab 10 Uhr auf T1. Der Sieger dieser Partie kämpft am Mittwoch gegen Gen.G um das letzte Ticket für die diesjährige World Championship.



Die Regional Finals der LCK könnt Ihr live im englischen Broadcast von Riot Games verfolgen.

Bildquelle: Riot Games / LCK-Flickr

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: