WERBUNG:

Erhält G2 die Chance auf eine Revanche? Rogue will erstmals ins LEC-Finale

Geposted von Funk1ll3r,
Das letzte LEC-Wochenende im Jahr 2020 steht an. Am Samstag streiten sich Titelverteidiger G2 Esports und Rogue um den Einzug ins Finale. Der Sieger trifft am Sonntag in diesem auf Fnatic.
WERBUNG:
G2 Esports wirkte am vergangenen Wochenende im Duell mit dem großen Rivalen Fnatic ebenbürtig, musste sich Martin 'Rekkles' Larsson und Co. am Ende aber erstmals seit dem Spring Split 2018 in einer Best-of-Five-Serie geschlagen geben.

Nach dem 2:3 gegen Fnatic zeigte sich Luka 'Perkz' Perković im EUphoria-Podcast entspannt. Seiner Meinung nach hätte G2 in dieser Serie ein wenig "gechoked" und einige "offensichtliche" Fehler gemacht: "So etwas kann in offiziellen Matches manchmal passieren. [...] An einem anderen Tag hätten wir die Serie mit 3:1 gewonnen", so der Kroate.

Perkz ist trotz der Niederlage gegen Fnatic zuversichtlich


Gegen Rogue erhält der amtierende LEC-Champion am Samstag eine zweite und letzte Chance, das Endspiel zu erreichen. Die Schurken meldeten sich nach ihrer 0:3-Klatsche gegen Fnatic mit einem überzeugenden 3:0-Erfolg über die MAD Lions zurück.

Dabei zeigte das Team, dass es aus der Pleite gegen den siebenmaligen LEC-Champion gelernt hat. Beispielsweise präsentierten Kacper 'Inspired' Sloma und Emil 'Larssen' Larsson mit Evelynn und Lucian Champions, die für sie neue Picks darstellten - und gegen die sie im Duell mit Fnatic nicht gut aussahen.

Gegen G2 Esports wird dies ohne Zweifel nötig sein, um erstmals ins Finale einzuziehen, denn die Spieler des Titelverteidigers bestechen seit einer langen Zeit mit großen Champion-Pools. Insbesondere das direkte Aufeinandertreffen zwischen Larssen und Rasmus 'Caps' Winther dürfte eines der Schlüsselduelle sein.



Beide Mid-Laner sind heiße Kandidaten für den MVP-Award. Larssen machte im Sommer regelmäßig unter Mithilfe von Inspired mit Picks wie Azir und Orianna in Teamfights den Unterschied, während Caps auf der gesamten Karte sehr aktiv war und mit individuellen Outplays auf verschiedensten Champions sein Team zum Sieg führte.

Für Rogue hatte Perkz im EUphoria-Podcast nach dem jüngsten Auftritt gegen die MAD Lions durchaus Lob übrig, erklärte aber, zuversichtlich in die Serie am Samstag zu gehen. Ob es dem Kroaten und G2 Esports gelingt, das Finale zu erreichen, seht Ihr am Samstag ab 17:00 Uhr.

Belohnt sich Fnatic dieses Mal?



Wie bereits im Spring Split hat Fnatic am Samstag die Chance, seinen Endspielgegner im Vorfeld detailliert zu studieren, denn das Team steht als erster Finalist fest. Im Frühling enttäuschten Tim 'Nemesis' Lipovšek und Co. allerdings und verloren das letzte Match des Splits mit 0:3 gegen G2 Esports.

Die Situation ist dieses Mal aber nicht gleich, denn im Gegensatz zur abgelaufenen Spielzeit löste Fnatic im direkten Duell mit dem Titelverteidiger sein Ticket für das Finale. Damit hat der siebenmalige LEC-Champion bewiesen, dass er seinen Rivalen in einer Best-of-Five-Serie schlagen kann.



Neben Nemesis, der sich in den Playoffs gegenüber der regulären Saison bisher stark verbessert zeigte, überzeugte vor allem Jungler Oskar 'Selfmade' Boderek. Der Pole bekam das Vertrauen seiner Mitspieler und zahlte dieses mit eindrucksvollen Leistungen auf Carry-Picks wie Evelynn, Karthus oder Hecarim zurück.

Fnatic greift am Sonntag nach seinem ersten Titel seit Sommer 2018 und dem insgesamt achten in Europas Königsklasse. Dieser würde einen neuen Rekord in der europäischen League-of-Legends-Geschichte darstellen. Ob dies dem amtierenden Vize-Champion auch gelingt, wird sich ab 17:00 Uhr herausstellen.



Alle Partien der LEC-Playoffs könnt ihr live bei Summoner's Inn verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Bildquelle: Riot Games - Michal Konkol

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: