WERBUNG:

Patch 10.12: Yasuo-Nerfs, Senna-Buffs & Runen-Anpassungen geplant

Geposted von Funk1ll3r,
Patch 10.12 wird kommende Woche auf die Live-Server von League of Legends gebracht. Die geplanten Änderungen beinhalten einige Buffs und Nerfs an Champions sowie Anpassungen an mehreren Runen, dem Summoner-Spell Ghost und der Map Summoner's Rift.
WERBUNG:
Lead Gameplay Designer Mark "Scruffy" Yetter enthüllte am Dientagabend die Pläne für den kommenden Patch in League of Legends, der am 10. Juni eingespielt werden soll. Wie immer können sich die geplanten Anpassungen bis zum Release noch ändern.



Fünf Champions sollen Nerfs erhalten



Einer der großen Verlierer des kommenden Patches wird voraussichtlich Yasuo sein. Der Champion soll auf zwei Arten abgeschwächt werden: Aktuell ist geplant, seine Base-HP von 523 auf 490 zu verringern. Als kleinen Ausgleich dafür würde er einen um 20 HP stärkeren Schild erhalten.

Außerdem soll seine Wind Wall (W) einen höheren Cooldown haben. Mit jeder zusätzlich geskillten Stufe der Fähigkeit würde der Nerf kleiner ausfallen. Da die Wind Wall aber im Normalfall als letzter Skill maximiert wird, wäre dieser Nerf über weite Strecken eines Spiels spürbar.

Ebenfalls abgeschwächt werden sollen Fiddlesticks (weniger W-Schaden gegen Minions), Trundle (weniger Movement-Speed durch W), Cassiopeia (weniger Base-HP und- Armor, mehr Base-MR) und Varus (niedrigere Total-AD-Ratio auf seinem Q).

Senna- und Akali vor Buffs



Auf der anderen Seite ist geplant, fünf Champions mit Patch 10.12 zu unterstützen. Volibear erhielt nach dem Release seines Reworks am vergangenen Donnerstag bereits am Montag einen Hotfix mit mehreren Buffs.

Das Volibear-Rework erhielt kurz nach Release mit einem Hotfix mehrere Buffs


Zu den geplanten Buffs gehört Senna, die als eigentlicher AD-Carry wieder stärker sein soll. Die Chance auf eine Soul bei einem Kill würde von 2% auf 8,333% angehoben werden. Zusätzlich möchte ihr das Balance-Team eine höhere Attack-Speed-Ratio verpassen.

Akali hingegen soll eine etwas höhere AP-Ratio und etwas mehr Base-Schaden auf ihrer Q-Fähigkeit bekommen, wodurch es ihr deutlich leichter fallen würde, Minion-Waves zu pushen. Weitere Buffs soll es für Xayah (mehr Ultimate-Schaden), Brand (mehr Mana durch Passive) und Viktor (höhere AP-Ratios für Q) geben.

Änderungen an Runen, Ghost und Summoner's Rift



Gleich mehrere Runen könnten mit dem nächsten Patch verändert werden: Am stärksten würde es den Keystone Predator treffen. Cooldown, Dauer und Schaden sollen reduziert werden und die Rune bereits von Beginn an aktiviert werden können.

Der Movement-Speed steigt innerhalb der ersten 1,5 Sekunden auf 45% an, statt von 67,5% auf 45% abzunehmen, und benötigt keine Kanalisierung mehr. Zusätzlich soll der Effekt lediglich noch gegen Champions Schaden verursachen und auch nur von ihnen vorzeitig gestoppt werden können.

Nutzer von Ghost könnten sich freuen: Der Summoner-Spell soll verbessert werden. Laut Scruffy wird der Zuwachs an Movement-Speed nicht mehr einen festen Wert betragen, sondern prozentual sein. Außerdem soll die Anstiegszeit des Bonus entfernt werden. Bei einem Kill oder Assist würde sich zudem die Dauer um mehrere Sekunden verlängern.

Darius-Spieler könnten sich über die geplanten Ghost-Änderungen freuen


Auch die Map Summoner's Rift erhält wohl ein paar Änderungen. Der Movement-Speed-Bonus durch die Cloud Rift in betroffenen Bereichen soll zukünftig 35% betragen. Die Pflanzen Scryer’s Bloom und Blast Cone sollen außerdem an zusätzlichen Positionen erscheinen.

Was haltet ihr von den Balance-Plänen für Patch 10.12?

Alle Bilder von Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: