WERBUNG:

Rekkles, Faker und Co.: Die Dauerbrenner der Top-Ligen

Geposted von Funk1ll3r,
Manche Profispieler wechseln jährlich den Arbeitgeber, andere wiederum bleiben dem eigenen Team eine Ewigkeit treu. Wir blicken auf die Akteure der vier Top-Ligen in League of Legends, die am längsten ununterbrochen ihrer aktuellen Organisation angehören.
WERBUNG:

10. Platz: fr Lucas 'Cabochard' Simon-Meslet - seit Dezember 2015 bei Team Vitality



Cabochard ist der erste von drei LEC-Spielern auf dieser Liste. Der Franzose debütierte 2014 für Gambit Esports in der EU LCS und gehörte in seinem ersten vollen Jahr als Profi der russischen Organisation an.

Im Dezember 2015 wechselte der Top-Laner zu Team Vitality und ist mittlerweile der Franchise-Player seines Arbeitgebers. In diesen knapp vier Jahren blieben die großen Erfolge zwar aus, Cabochard entwickelte sich aber zu einem mehr als guten Spieler.



9. Platz: us Trevor 'Stixxay' Hayes - seit Juni 2015 bei Counter Logic Gaming



Als Erbe von Yiliang 'Doublelift' Peng bei Counter Logic Gaming lastete vor allem zu Beginn seiner Profikarriere viel Druck auf Stixxay. Im Juni 2015 schloss er sich der Organisation an und übernahm im November 2015 die Rolle des heute 26-Jährigen.

Sein wohl bis dato bester Split war direkt der erste: Im Frühling 2016 gewann Stixxay mit CLG das NA-LCS-Finale gegen Doublelift und Team SoloMid. Im Anschluss ging es, vor allem dank starker Auftritte des US-Amerikaners, beim Mid-Season Invitational bis ins Endspiel.



8. Platz: hr Luka 'Perkz' Perković - seit Juni 2015 bei G2 Esports



Perkz ist das Gesicht von G2 Esports. Der Kroate trat der Organisation im Juni 2015 bei, als sie noch Gamers2 genannt wurde. Auf Anhieb gewann er nach dem EU-LCS-Aufstieg im Herbst 2015 viermal den Titel.

Nach seinem Positionswechsel auf die Bot-Lane vor der abgelaufenen Saison erlebte er sein bislang bestes Jahr als League of Legends-Profi. Mittlerweile ist Perkz mit sechs Titeln in Europas Königsklasse und einem MSI-Triumph der erfolgreichste Spieler in der europäischen LoL-Geschichte.



7. Platz: cn Yuan-Hao 'Xiaohu' Li - seit Mai 2015 bei Royal Never Give Up



Xiaohu ist der Dauerbrenner von Royal Never Give Up. Der Chinese trat der Organisation bereits im Mai 2015 bei und feierte große Erfolge mit ihr.

Unterm Strich stehen bis heute drei LPL-Titel und ein Gewinn beim Mid-Season Invitational. Auch 2020 vertraut Royal Never Give Up auf die Dienste des 21-Jährigen, denn er ist der einzige im Roster geführte Mid-Laner.



6. Platz: se Martin 'Rekkles' Larsson - seit Mai 2015 bei Fnatic



Rekkles ist das Aushängeschild der League of Legends-Abteilung von Fnatic, in dieser Liste aber "nur" auf Platz sechs. Ältere Fans werden sich an sein kurzes und katastrophales Intermezzo bei Elements im Frühling 2015 erinnern, als das mit Stars gespickte Team die Playoffs der EU LCS verpasste.

Bereits im Mai 2015 kehrte der Schwede zu Fnatic zurück und ist seitdem ununterbrochen ein Teil des Rosters. Insgesamt kommt Rekkles auf vier Titel in der höchsten europäischen Spielklasse und eine Teilnahme am Finale der World Championship.



5. Platz: kr Eui-jin 'RooKie' Song - seit Dezember 2014 bei Invictus Gaming



In seinem ersten Jahr als Profi sorgte Rookie bei den KT Arrows für Furore. Er forderte Sang-hyeok 'Faker' Lee im Jahr 2014 mehrfach heraus und gewann im Sommer den damaligen südkoreanischen Top-Wettbewerb OGN: The Champions.

Als einer der ersten Südkoreaner überhaupt wechselte er im Dezember 2014 in die chinesische LPL zu Invictus Gaming. Mehr als fünf Jahre später ist Rookie das Gesicht des Teams. 2018 gewann er die World Championship und danach auch seinen ersten Split in der LPL.



4. Platz: cn Ye 'Meiko' Tian - seit Dezember 2014 bei EDward Gaming



EDward Gaming ist eine der erfolgreichsten Organisationen in League of Legends. Obwohl er an dieser Stelle wahrscheinlich vielen League of Legends-Fans nicht unbedingt in den Sinn kommen würde, ist Meiko bereits seit über 5 Jahren bei EDG. Er kann sich über drei LPL-Titel freuen und galt zu einem gewissen Zeitpunkt als bester Support der Liga.



3. Platz: cn Xuan-jun 'Flandre' Li - seit April 2014 bei LNG Esports



Die wohl größte Überraschung in dieser Liste dürfte für viele Flandre sein. Der Top-Laner trat Snake eSports im April 2014 bei. Die Organisation entschied sich mit einem neuen Besitzer im Hintergrund im Mai 2019 für ein Rebrand zu LNG Esports. Flandre galt für einige Zeit als massives Top-Lane-Talent, wartet aber noch heute auf seine erste Teilnahme an den Worlds oder dem MSI.



2. Platz: dk Søren 'Bjergsen' Bjerg - seit November 2013 bei Team SoloMid



Was Rekkles für Fnatic ist, ist Bjergsen für Team SoloMid. Die Organisation holte den Dänen im November 2013 nach Nordamerika und setzt auch heute noch auf seine Fähigkeiten. Der Mid-Laner wurde kürzlich sogar im Zuge eines neuen Vertrags zum Teileigentümer gemacht. Mit Team SoloMid gewann der 23-Jährige fünf LCS-Titel.



1. Platz: kr Sang-hyeok 'Faker' Lee - seit Februar 2013 bei T1



Ein würdiger erster Platz in dieser Liste: Faker ist von allen Profis in der LEC, LCS, LCK und LPL der Spieler, der am längsten ununterbrochen für seinen jetzigen Arbeitgeber spielt. Im Februar 2013 verpflichtete SK Telecom T1, nun T1, das damalige Solo-Queue-Juwel und eine unvergleichliche Erfolgsstory begann.

Faker gewann seitdem dreimal die World Championship, zweimal das Mid-Season Invitational und achtmal die höchste koreanische Spielklasse. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der für viele Fans beste Spieler aller Zeiten seine aktive Karriere bei T1 beenden wird.



Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: