WERBUNG:

G2 und FPX im Positionsvergleich: Wer wird World Champion 2019?

Geposted von Maxellent,
Das Worlds-Finalduell zwischen G2 Esports und FunPlus Phoenix wird von League-of-Legends-Fans auf der ganzen Welt sehnlich erwartet. Wir wagen uns an den direkten Vergleich zwischen den Stars der beiden Teams.
WERBUNG:

Top-Lane: dk Wunder vs. kr GimGoon



Wenn Martin 'Wunder' Hansen auf der Top-Lane auf Han-saem 'GimGoon' Kim trifft, muss sich der Däne definitiv vor seinem Gegner in Acht nehmen.

Vor dem FPX-Halbfinalmatch gegen Invictus Gaming wurde der FunPlus-Top-Laner gegen Kang 'TheShy' Seung-lok als absoluter Außenseiter gehandelt. Doch GimGoon schlug sich ordentlich gegen seinen Kontrahenten und konnte nur als Gangplank gegen Lucian nicht mit seinem Lane-Gegner mithalten. Um den 23-Jährigen spielt FunPlus Phoenix so gut wie nie herum, doch er ist durchaus in der Lage, eine Lane gegen einen mechanisch versierten Top-Laner zu halten und in Teamfights seinen Job zu erledigen.



Auch Wunder war im bisherigen Turnier für G2 eher selten der große Carry. In Koordination mit dem Team ist der Däne in Teamfights stark und für Marcin 'Jankos' Jankowski ist es durchaus eine Option, um Wunder herumzuspielen. Eine große Differenz sollte im 1v1 normalerweise nicht entstehen, mehr Carry-Potenzial liegt aber klar bei Wunder. Der Top-Lane-Punkt geht an G2 Esports.

Jungle: pl Jankos vs. cn Tian



Mit Marcin 'Jankos' Jankowski hat G2 Esports den LEC-MVP auf der Jungle-Position. Das spricht zwar für den Polen, doch sein Gegner ist Tian-Liang 'Tian' Gao und damit ein echtes Megatalent.

Jankos hat nach einer durchwachsenen Gruppenphase in den Playoffs aufgedreht. Der 24-Jährige spielte gegen DAMWON Gaming gut und wurde nach dem Sieg über SK Telecom T1 sogar zum MVP der Series ernannt. Die Leistungen des Junglers trugen dazu bei, dass G2 immer wieder Plays initiieren und den Gegner auf dem falschen Fuß erwischen konnte. Sowohl im Draft als auch in der Unterstützung seiner Laner ist Jankos flexibel und sieht Chancen für Plays, wo andere nur abwinken.



Doch sein Gegner im Finale ist ein echtes Schwergewicht: Tian ist bisher der beste Jungler im Turnier und hat jeden Gegner in seine Schranken gewiesen. Der 19-Jährige kann ein paar beeindruckende Statistiken vorweisen: Unter den Worlds-Junglern, die mehr als drei Spiele absolviert haben, hat der Chinese die zweitbeste KDA (5,2), das höchste Goldeinkommen pro Minute (367) und bei regelmäßigen CS- und XP-Vorteilen auch noch den höchsten Damage pro Minute an Champions (389).

Tians Team setzt auf ihn. Seine 68 Prozent Killbeteiligung unterstreichen das, der 19-Jährige bringt FPX meist ins Rollen. Gegen ihn sahen bisher alle Jungler alt aus und auch im Vergleich mit Jankos geht der Punkt im Vorfeld an den Chinesen.

Mid-Lane: dk Caps vs. kr Doinb



Es ist das wohl spektakulärste Matchup: Mit Rasmus 'Caps' Winther und Tae-sang 'Doinb' Kim treffen zwei der besten Mid-Laner des Planeten aufeinander. Der Kreativität sind in diesem Duell keine Grenzen gesetzt, denn beide Spieler sind für ihren großen Championpool bekannt.

Ein zentraler Pick in diesem 1v1 wird Ryze sein. Sowohl Caps als auch Doinb haben den Champion zuletzt hoch priorisiert und können ihn nah an der Perfektion spielen. Wenn Ryze nicht gebannt wird, ist er wohl der offensichtliche First-Pick-Kandidat.



Beide Mid-Laner haben ihr Team in diesem Turnier schon mehrfach als Schlüsselspieler zum Sieg geführt. Auf der Lane dominanter ist der Däne, der im Durchschnitt nach 10 Minuten bereits mit 262 Gold und 132 Erfahrungspunkten vorne liegt. Schauen wir auf den ausgeteilten Schaden, übertreffen aber nur zwei Mid-Laner Doinbs beeindruckende 512 Schadenspunkte pro Minute. Auch im Hinblick auf die KDA schlägt Doinb (6,1) seinen Kontrahenten Caps (4,0).

Die Matchups und die Tagesform werden am Ende darüber entscheiden, welcher der beiden besser ist. Den Punkt kann man keinem der beiden Stars geben, sie liegen in etwa gleichauf.

Bot-Lane: hr Perkz vs. cn Lwx



Luka 'Perkz' Perković ist einer der Stars bei G2 Esports, während der Chinese Wei-Xiang 'Lwx' Lin bei FunPlus Phoenix weniger im Fokus steht, aber auch einen wichtigen Job erledigt.

Nach schlechtem Start ins Turnier hat Lwx sich gefangen und spielte in den meisten Matches richtig gut. Der 21-jährige AD-Carry ist ein starker Laner und hat später auch das richtige Stellungsspiel, um in den Fights zu carrien. Deshalb spielt FunPlus Phoenix auch sehr gerne um die Bot-Side der Map. Seine bisherigen Playoff-Leistungen würden Lwx gegen fast jeden Kontrahenten zum Favoriten machen - aber nicht gegen Perkz.



G2s Kapitän spielt ein starkes Turnier und zeigte fast in jedem Spiel herausragende Leistungen. Man merkt dem 21-Jährigen an, dass er den Summoner's Cup und damit den legendären Grand Slam unbedingt gewinnen will. Als Superstar von G2 Esports steht Perkz natürlich auch im Worlds-Finale besonders im Fokus. Seine Laning-Statistiken sind ähnlich stark wie die von Lwx, doch der Kroate ergreift häufiger die Initative und outplayt seine Gegner so oftmals. Deshalb hat er den Punkt im AD-Carry-Duell sicher.

Support: si Mikyx vs. cn Crisp



Natürlich unterstützt Mihael 'Mikyx' Mehle seinen AD-Carry oft richtig gut, doch in einigen Spielen schwächelte der Slowene bei den Worlds 2019. In den Playoffs waren seine Leistungen meistens gut, doch der 21-Jährige liebt das Risiko und wird für seine offensiven Aktionen auch gerne mal vom Gegner bestraft.

Qing-Song 'Crisp' Liu unterstützt seine Kollegen lieber etwas defensiver, ist damit aber insgesamt konstanter. Vor allem seine Zusammenarbeit mit Jungler Tian ist oft beeindruckend. 180:121 Assists zugunsten des Chinesen, der damit an 71 Prozent der Kills seines Teams beteiligt ist (Mikyx liegt bei 59,2 Prozent), sprechen dafür, dass er den Support-Punkt bekommen sollte.



Echte Top-Spieler, noch bessere Teams



Am Ende steht es im Vergleich der Einzelspieler also unentschieden, wenn man die Frage nach dem besseren Mid-Laner neutral beantwortet. Beide Teams überzeugten bisher aber besonders mit ihrer Stärke in Teamfights und ihren cleveren Aktionen im Zusammenspiel. Die Qualität der Einzelspieler ist dafür wichtig, doch entscheidend ist vor allem die Koordination der Teams.

G2 Esports geht als leichter Favorit ins Finale. Im Hinblick auf die Klasse der Einzelspieler schenken sich beide nichts, doch G2 war über das bisherige Jahr 2019 das dominantere Team. Das direkte Duell verspricht jedenfalls ein Spektakel.

Dieses Spektakel findet am Sonntag, dem 10. November, statt. Falls Ihr keine Tickets für unser Public Viewing The Main bekommen habt, könnt Ihr das Endspiel natürlich trotzdem verfolgen. Die Show startet am Sonntag um 12:15 Uhr auf unserem Twitch-Kanal.





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: