WERBUNG:

Splyce steht als erstes LEC-Team im Viertelfinale

Geposted von OceanAir,
Der europäische Vertreter Splyce hat die Gruppe B als Zweiter abgeschlossen. Nachdem die Europäer alle Gruppenspiele der Rückrunde gewinnen konnten, zieht das Team zum ersten Mal ins Viertelfinale ein. Im Tie-Breaker-Match musste sich Splyce allerdings FunPlus Phoenix geschlagen geben. Das chinesische Team ist damit Gruppensieger.
WERBUNG:
Nach den ersten drei Spielen sah es um Splyce gar nicht gut aus. Nur ein Sieg aus drei Partien und eine besonders bittere Niederlage gegen FunPlus Phoenix. Die Bilanz von Splyce war ernüchternd. Doch dank einer bärenstarken Leistung von Kiss 'Vizicsacsi' Tamás im Match gegen FunPlus Phoenix sicherte sich das Team eine gute Ausgangslange. Durch die Siege gegen J Team und GAM Esports war der Viertelfinaleinzug perfekt.

Chinesischer Meister lässt Underdog keine Chance



Im ersten Spiel des Tages lies FunPlus Phoenix dem vietnamesischen Meister GAM Esports keine Chance. In einem chaotischen Aufeinandertreffen konnte FPXs Single-Carry-Comp mal wieder zeigen, dass der LPL-Champion schlicht und einfach die besseren Spieler im Kader hat. Nach 28 Minuten endete das Spiel zugunsten des Favoriten. Für GAM war nach dieser Niederlage klar, dass das Team von jetzt an jedes Spiel hätte gewinnen müssen, um noch weiterzukommen.



Splyce holt ersten wichtigen Sieg



Von Beginn an machte Splyce gegen das J Team richtig Druck auf Taiwans Nummer eins. Minute um Minute vergrößerte Splyce den Goldvorteil und zeigte gute Teamfights über das gesamte Spiel hinweg. Ein gut aufgelegter Marek 'Humanoid' Brázda führte sein Team zusammen mit Top-Laner Viziscacsi zum Sieg. Erneut war nach 28 Minuten das Spiel durch und Splyce einen Schritt näher am Viertelfinale.



J Team holt Pflichtsieg



In der dritten Begegnung ging es für JT und GAM schon um die Existenz. Lange war das Spiel ausgeglichen und relativ knapp. Ab der 20. Minute setzte sich dann aber der LMS-Champion nach und nach ab. Obwohl das Spiel langsam angefangen hatte, holte J Team nach nur 26 Minuten den Sieg und damit war GAM Esports bereits sicher ausgeschieden. Eine besonders gute Leistung zeigten beide Teams in diesem Match nicht.



Splyce schockt Gruppenfavoriten



In dem so wichtigen Spiel gegen FunPlus vor heimischen Publikum konnte Splyce besser in die Partie finden. Mit einigen guten Early-Game-Plays nahm das europäische Team das Zepter in die Hand. In den entscheidenden Teamfights spielte Splyce seine Konditionen besser aus als der chinesische Vertreter. In der 29. Minute gewann Splyce zum ersten Mal einen Teamfight besonders deutlich und nahm als Belohnung gleich zwei Inhibitoren.



Nur wenige Augenblicke und etliche gute Aktionen später gelang dem LEC-Vertreter tatsächlich der Überraschungserfolg. Mit einem gut ausgespielten Teamfight nahm Splyce die wichtigen Carrys bei FPX aus dem Spiel und konnte einen riesigen Schritt in Richtung Viertelfinale gehen.

In einer Pflichtaufgabe macht Splyce das Viertelfinale klar



Im Spiel gegen GAM Esports ging es für Splyce um das Weiterkommen. Bei einem Sieg wäre die Viertelfinalteilnahme garantiert gewesen. Wäre dies nicht gelungen, hätte es einen Tiebreaker um Platz zwei gegeben. Der enorm hohe Druck versetzte Splyce in eine komplette Starre. Im Early-Game wurde man von Đỗ Duy 'Levi' Khánh und Co. vorgeführt.



Mit mehr und mehr guten Aktionen fand Splyce allerdings zurück ins Spiel - trotzdem war die Situation noch kritisch. GAM geriet ins Schwimmen und hatte zuvor wenige Objekte eingenommen, sodass es für Europas dritten Seed immer noch die Möglichkeit für ein Comeback gab. Genau dieses Comeback setzten Kobbe und Co. tatsächlich noch um. Die Europäer kämpften sich ran und belohnten sich selber mit dem Einzug in das Viertelfinale. Einen Tiebreaker gab es für Splyce aber trotzdem, allerdings ging es in diesem Tiebreaker um Platz eins der Gruppe.



FunPlus Phoenix folgt Splyce in die K.-o.-Runde



Im letzten regulären Gruppenspiel legte FPX los wie die Feuerwehr. Mit einem rasanten Tempo spielte der chinesische Meister seinen Gegner an die Wand. Für J Team war es ein wirklich schlechtes Match und Tae-sang 'Doinb' Kim und sein Team nutzten diesen Fakt knallhart aus. In einem der schnellsten Spiele dieser Weltmeisterschaft machte auch FunPlus Phoenix den Einzug ins Viertelfinale klar.

Im anschließenden Tiebreaker trafen die beiden besten Teams der Gruppe im Kampf um die Poleposition aufeinander. Nachdem FunPlus bereits das erste Spiel des Tages gegen Splyce verloren hatte, waren die Experten gemischter Meinung über das Match-Up.

Im Tiebreaker dominiert DoinB



Der Tiebreaker zwischen Splyce und FunPlus Phoenix sorgte dann für klare Verhältnisse. In einem kämpferischen Spiel hielten die Schwarz-Gelben mit viel Leidenschaft gegen den Druck von FPX und verteidigten sich gegen die Angriffe des chinesischen Meisters. Dieser maschierte von Beginn an voran. Splyce bekam wenige Chancen, FunPlus Schwierigkeiten zu bereiten. Nur durch Überaggression vom Favoriten gelang es Splyce, wieder ranzukommen.



Trotzdem hielt sich das Team gut im Spiel und konnte über weite Strecken die Basis halten. Schlussendlich war vor allem Doinb auf seinem Renekton eine Nummer zu groß für das LEC-Team. Mehrere Solo-Kills brachten das Krokodil ins Rollen und die Europärer fanden keine Antwort darauf. Am Ende reichte es für Splyce nur für Platz zwei, doch nach einem schwachen Start ist diese Leistung nicht zu verkennen.



Alle Spiele der World Championship 2019 könnt ihr live bei Summoner's Inn verfolgen.





Mehr Infos und Artikel rund um die World Championship findet ihr in unserer Coverage!




Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • OceanAir

    OceanAir

    Philipp
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Berlin, Deutschland

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: