WERBUNG:

Worlds-Quali: Splyce sticht Origen und S04 aus, Fnatic holt zweiten Seed

Geposted von Maxellent,
Mit den Regional Finals ging am Wochenende die erste Saison der Anfang des Jahres neu gebrandeten LEC zu Ende. Der FC Schalke 04 und Origen wurden vorzeitig in den Urlaub geschickt, während Splyce an der Play-In-Stage der Worlds 2019 teilnimmt. Fnatic holte sich wenig überraschend den zweiten Seed Europas.
WERBUNG:
In seinem fünften Jahr als Profi in Europas höchster Spielklasse hat Top-Lane-Veteran Kiss 'Vizicsacsi' Tamás sich erstmals für die World Championship qualifiziert. Dafür musste Splyce erst Origen und danach Schalke 04 ausschalten.

Origen liefert harten Kampf mit Ersatzjungler



Jonas 'Kold' Andersen fiel bei Origen aus gesundheitlichen Gründen aus, doch der russische Rookie Nikolay 'Zanzarah' Akatov lieferte bei seinem Debüt eine insgesamt ordentliche Leistung ab. In einem Best-of-Five, das nicht gerade auf höchstem Niveau stattfand, setzte sich Splyce am Ende mit 3:2 durch.

Dabei ging Origen sogar mit 1:0 in Führung, eine starke Teamleistung mit Bot-Lane-Fokus brachte den ersten Erfolg. Doch Splyce schlug zurück und konnte die Series zu einem 2:1 herumdrehen. Das dritte Spiel des Best-of-Fives war ganze 44 Minuten lang.



In Game vier sicherte sich Splyce eine Garen-Yuumi-Bot-Lane, konnte diese allerdings nicht wirklich ins Spiel bringen. Somit ging es in das entscheidende fünfte Spiel. In diesem hatte Splyce schließlich klar die Nase vorn und zog in Runde zwei des Gauntlets ein.



Schalke enttäuscht und verliert klar



Dem FC Schalke 04 war am darauffolgenden Samstag anzumerken, dass sich das Team vom Finalwochenende in Athen noch nicht so richtig erholt hat. Erschreckend schwach präsentierten sich die Schalker in der Series, die mit 3:0 an Splyce ging. Das zweite Spiel gewannen die Schwarz-Gelben sogar innerhalb von nur 24 Minuten. AD-Carry Kasper 'Kobbe' Kobberup spielte ein starkes Best-of-Five.



Die Königsblauen müssen damit weiterhin auf die erste Worlds-Teilnahme in ihrer LoL-Historie warten. Splyce fährt zum zweiten Mal zu dem Turnier, für das sich das Team bereits im Jahr 2016 qualifizierte.

Fnatic sichert sich zweiten Seed locker



Am Sonntag ging es dann für Splyce und Fnatic noch um den zweiten LEC-Seed für die World Championship. Erwartungsgemäß setzte sich der Rekordmeister mit einem 3:0 durch und überspringt somit die Play-In-Phase der Worlds. Außerdem landet Fnatic in Lostopf zwei, wodurch das Team wahrscheinlich eine etwas leichtere Gruppe bekommen kann.

Im Best-of-Five gegen Splyce ließ der Favorit nichts anbrennen. Mit Cassiopeia und Twisted Fate war Tim 'Nemesis' Lipovšek der herausragende Akteur seines Teams.





Alle Worlds-Teilnehmer stehen fest



Die Teilnehmer der 2019 World Championship können sich nun in Ruhe auf das wichtigste Turnier des Jahres vorbereiten, denn alle 24 Teams, die bei den Worlds dabei sein werden, stehen nun fest. Am Montagmorgen ermittelte die japanische LJL den letzten Teilnehmer.

Alle Teams, die bei den Worlds vertreten sind, könnt ihr in unserer Übersicht einsehen:



Foto: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: