WERBUNG:

Trotz 2:0-Führung: TSM enttäuscht und verpasst die Worlds 2019

Geposted von Maxellent,
Team SoloMid verpasst zum zweiten Mal in Folge die World Championship. Darüber wird sich das Team besonders ärgern, nachdem es gegen Clutch Gaming im Entscheidungsspiel der Regional Finals eine 2:0-Führung wegwarf.
WERBUNG:
Zum zweiten Mal in Folge und zum zweiten Mal überhaupt wird eine World Championship in League of Legends ohne TSM stattfinden. Der nordamerikanische Rekordmeister sah gegen Clutch Gaming zunächst besser aus als in den vergangenen Wochen, doch der Gegner kämpfte sich zurück und besiegte TSM wie schon im Viertelfinale der LCS-Playoffs. Im dritten Best-of-Five der beiden in der LCS-Geschichte siegte zum dritten Mal das LoL-Team der Houston Rockets.

TSM legt doppelt vor



Es ging gut los für TSM, das in der frühen Phase des ersten Spiels vor allem von Sergen 'Broken Blade' Celiks Jayce und dessen Stärke profitierte. Clutch Gaming wehrte sich lange gut, doch mit einer Sona und einem Azir im Team waren Jesper 'Zven' Svenningsen und Co. am Ende überlegen.



Im zweiten Game legte TSM einen fulminanten Start hin und holte schon in den ersten Minuten zahlreiche Kills, wodurch eine deutliche Goldführung entstand. Später spielte das Team um Rookie-Jungler Mingyi 'Spica' Lu einen Baron-Call geradezu desaströs aus, sodass Clutch Gaming die Golddifferenz ausgleichen konnte. Kurze Zeit später gewann TSM das Match allerdings trotzdem.



Wie verwandelt: Starkes Clutch Gaming dreht die Series



Doch der 0:2-Rückstand schien Clutch Gaming nicht besonders zu beeindrucken. Mit Spiel 3 steigerte sich das Team plötzlich deutlich und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Vor allem die Bot-Lane um Yu Sun 'Cody Sun' Li und Philippe 'Vulcan' Laflamme spielte jetzt besser und wies Zven und Andy 'Smoothie' Ta im dritten Game der Series in die Schranken.



Auf das 1:2 folgte der Ausgleich. Wie schon im Spiel zuvor konnte TSM dabei nur zwei Türme zerstören. Einen besonderen Draft hatte Clutch Gaming noch für das entscheidende fünfte Game der Series parat: Cody Sun pickte Kog'Maw und war neben Jungler Tae-yoo 'LirA' Nam, der mit 100 Prozent Killbeteiligung glänzen konnte, und dem mechanisch starken Seung-Hoon 'Huni' Heo ein Schlüsselfaktor für den Sieg zum 3:2.



Erste Worlds-Teilnahme für Clutch



Clutch Gaming ist damit zum ersten Mal bei einer World Championship dabei - und das so kurz vor dem vollständigen Rebranding der Organisation zu Dignitas. Für zwei Spieler ist die Worlds-Bühne aber schon bekanntes Terrain: Huni nimmt an seiner dritten World Championship teil und auch Cody Sun fährt zum dritten Mal zum Turnier, wobei er bei den Worlds 2018 kein einziges Spiel absolvieren durfte.



LirA, Fanliebling Tanner 'Damonte' Damonte und auch Supporter Philippe 'Vulcan' Laflamme werden zum ersten Mal bei der Weltmeisterschaft dabei sein. Das Team muss zunächst durch die Play-In-Phase, während Team Liquid und Cloud9 sicher in der Gruppenphase stehen.



Foto: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: