WERBUNG:

Finale auf Augenhöhe: Wer schnappt sich den ersten Seed für die EU Masters?

Geposted von OceanAir,
Vor dem Finale der Premier Tour Sommer 2019 steht zwar schon fest, dass sowohl mousesports als auch BIG die DACH-Vertreter bei den European Masters sein werden, doch ein sicherer Platz in der Gruppenphase und das Turnier als bestes deutsches Team anzugehen, dürften mehr als genug Anreiz sein. Beide Teams werden sich am Donnerstag alles abverlangen.
WERBUNG:

Saison mit Höhen und Tiefen



Beide Teams starteten mit hohen Erwartungen in den Summer Split, gaben aber beide jeweils ein Spiel in der Gruppenphase des Wettbewerbs ab. BIG verlor eines seiner Games in Gruppe A gegen Aequilibritas eSports und mouz unterlag in Gruppe D Unicorns of Love Sexy Edition. Schlussendlich war dies nur ein kleiner Fleck auf einer sonst weißen Weste, da sich beide Teams ohne Tiebreaker für die Playoffs qualifizierten.



Dort angekommen war es insbesondere für BIG eine wilde Fahrt. Die erste Runde verlor das Team rund um Teamleader Finn-Lukas Emil Hermann 'Don Arts' Salomon gegen ad hoc gaming. mousesports siegte zwar gegen Schalke 04 Evolution, zeigte aber auch einige Schwächen. Trotzdem setzte sich das Team in der ersten Runde durch und schlug anschließend in dominanter Manier AHG, um sich für das Finale auf der gamescom zu qualifizieren.



Nachdem mouz als erstes DACH-Team den Einzug in die EU Masters sichergestellt hatte, musste sich BIG im Rematch der ersten Runde erneut gegen Berk 'Gilius' Demir und Co. beweisen. Nach kleineren Startschwierigkeiten gelang dem Team aus Berlin allerdings die Revanche und damit ebenfalls der Einzug ins Endspiel sowie zu den EU Masters. Es ist für BIG bereits die dritte Teilnahme am europäischen Turnier, die zweite in Folge.

Der Preis: Die Gruppenphase bei den EU Masters



Auch wenn die Teilnahme an den EU Masters für beide Finalisten bereits sicher ist, wird das Endspiel am Freitag umkämpft sein. Grund dafür sind natürlich der Titel und das Preisgeld, aber auch die Tatsache, dass nur der Gewinner die Play-In-Phase als mögliche Hürde überspringt und eine bessere Ausgangssituation für die Gruppenphase hat - zumal es auch um den Titel des besten Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz geht.



Dass die Play-Ins auch ein Vorteil sein können, haben bereits Teams wie SK Gaming Prime oder Misfits Premier bei den letzten EU Masters bewiesen. Allerdings haben BIG und mouz in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen in der Play-In-Phase gemacht.

BIG scheiterte 2018 im Frühling und mousesports im Sommer in diesem ersten Teil des Wettbewerbs. Somit konnten sich die Teams nicht mit den besten nationalen Lineups Europas messen. Damit es nicht erneut zum vorzeitigen Aus kommt, muss aber zunächst das Finale der Premier Tour gewonnen werden.

Spieler für Spieler ein Duell auf Augenhöhe



Auch wenn es Matti 'WhiteKnight' Sormunen im Teaser für das Finale anders sieht, ist das Duell am Freitag ein Showdown auf einem Niveau. Die Tagesform und die richtige Vorbereitung dürften am Ende das Duell in eine Richtung kippen.



Auf beiden Seiten stehen erfahrene Spieler. Niklot 'Tolkin' Stüber und Patrick 'Conjo' Jacobs spielen bei mousesports schon sehr lange und sehr erfolgreich zusammen. Mehrere Titel konnten die beiden gemeinsam holen. Gleiches gilt für BIG, das mit WhiteKnight sogar einen ehemaligen EU LCS-Spieler im Lineup führt und ebenfalls mit dem Kern des Teams bereits Titel gewonnen hat.

Aber auch junge und erfolgshungrige Spieler werden auf beiden Seiten zu sehen sein. Sowohl Zhiqiang 'Shadow' Zhao bei mouz als auch Labros 'Labrov' Papoutsakis bei BIG traten ihrem jeweiligen Team erst im Sommer bei, konnten bis jetzt aber mit den Leistungen der Vorgänger mithalten oder diese sogar überbieten. Das ist insbesondere bei mousesports ungewöhnlich, da Dennis 'Obvious' Sørensen lange Zeit das Team führen musste. Nun klappt es auch ohne ihn sehr gut, was für eine gute Teamchemie spricht.

Trotz ähnlicher Teamkonstellation und Ausgangslage gibt es weitere Punkte, die für mouz oder für BIG sprechen. Zum einen haben die Mäuse einen deutlich besseren Eindruck in den Spielen der Playoffs hinterlassen, allerdings stehen WhiteKnight und Co. nicht umsonst zum dritten Mal in Folge im Finale der Premier Tour. Es dürfte daher ein knappes Match werden, das auch über die volle Länge von fünf Spielen gehen könnte.

Das große Finale der Premier Tour könnt Ihr am Freitag, dem 23. August, live ab 15:00 Uhr verfolgen.



Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • OceanAir

    OceanAir

    Philipp
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Berlin, Deutschland

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: