WERBUNG:

PowerOfEvil führt CLG ins Halbfinale, Gegner steht bereits fest

Geposted von Maxellent,
Für den deutschen Mid-Laner Tristan 'PowerOfEvil' Schrage und sein Team Counter Logic Gaming geht der Traum vom LCS-Titel und der Worlds-Teilnahme weiter. Der 21-Jährige verhalf CLG gegen seinen Ex-Klub OpTic Gaming zum klaren Sieg.
WERBUNG:
3:0 war das Endergebnis im Viertelfinalduell zwischen Counter Logic Gaming und OpTic Gaming. CLG-Mid-Laner PowerOfEvil wurde zum offiziellen MVP der Series gewählt. Im Halbfinale der LCS-Playoffs trifft CLG auf Cloud9, weil Team Liquid Clutch Gaming als Gegner wählte.



Vier Barons und starker Elder Drake reichen OpTic nicht



In Spiel 1 sah OpTic Gaming zunächst sogar wie das bessere Team aus. Vor allem die Objective-Kontrolle des Lineups konnte sich sehen lassen, denn OpTic holte im Laufe der Partie zwei Mountain Drakes, zwei Infernal Drakes, vier Barons und den zweiten Elder Drake. Nebenbei zerstörte das Team noch zahlreiche CLG-Türme, dennoch sollte es nicht zum Sieg reichen.

Das lag vor allem an OpTics Fehleinschätzung bei der Belagerung: In der 44. Minute wurde Dong-hyeon 'Arrow' No kurz vor der gegnerischen Basis gecatcht und auch Terry 'Big' Chuong ließ sich erwischen, sodass OpTic nur zwei Inhibitoren einreißen konnte und sich zurückziehen musste.



Daraufhin holten William 'Meteos' Hartman und Co. zwar den Elder Drake, doch erneut stand AD-Carry Arrow schlecht und starb durch einen cleveren Flank von Raymond 'Wiggily' Griffin im ungünstigsten Moment. CLG gewann schließlich den wichtigen Teamfight und konnte das enge Match nach 46 Minuten beenden.



Ruin und PowerOfEvil führen CLG zum 2:0



Im zweiten Match des Best-of-Fives sorgten dann Counter Logic Gamings Solo-Laner für Aufsehen. Kim 'Ruin' Hyeong-min spielte eine starke Camille, während PowerOfEvils Azir die größte Schadensquelle im Team des Drittplatzierten der Regular Season war.

So erspielte sich CLG schon früh einen komfortablen Goldvorsprung und holte nach 23 Minuten auch den ersten Nashor des Spiels. OpTic Gaming fand keine Antwort mehr auf die klare Überlegenheit des Gegners. Nach 30 Minuten stand es 2:0 für den Favoriten.



CLG marschiert mit lockerem dritten Sieg ins Halbfinale



Game 3 verlief ähnlich einseitig, wieder war Counter Logic Gaming dem Gegner klar überlegen. Vor allem die Bot-Lane des Teams um Trevor 'Stixxay' Hayes und Vincent 'Biofrost' Wang dominierte diesmal das Spielgeschehen und holte sich schon früh einige Kills.



Die starke Caitlyn war schließlich auch das größte Problem für OpTic Gaming, das auch im dritten Match der Series nur wenig Proaktivität zeigte. Diesmal war bereits nach 28 Minuten Schluss.



Es war ein verdienter 3:0-Sieg für Counter Logic Gaming, auch wenn OpTic Gaming die erste Partie der Series durchaus hätte gewinnen können. CLG zeigte gute Leistungen und Flexibilität, individuell überzeugte vor allem der Deutsche PowerOfEvil.

Cloud9 als nächster Gegner



Im Halbfinale trifft CLG auf Cloud9. Das Match verspricht Spannung, denn in den letzten Wochen der Regular Season trafen beide Teams zweimal aufeinander und wechselten sich mit dem Gewinnen ab. Das Halbfinale zwischen CLG und C9 findet am kommenden Samstag, dem 17. August, um 23 Uhr statt.

Am Sonntag um 21 Uhr spielt dann Titelverteidiger Team Liquid gegen TSM-Bezwinger Clutch Gaming.



Die LCS-Playoffs werden live bei Summoner's Inn übertragen. Schaltet ein!



Fotos: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: