WERBUNG:

Huni & Co. zu stark: TSM aus LCS-Playoffs ausgeschieden

Geposted von Maxellent,
Team SoloMid hat zum zweiten Mal in der LCS-Geschichte das Playoff-Halbfinale verpasst. Wie schon beim ersten Viertelfinal-Aus des nordamerikanischen Rekordmeisters war auch diesmal Clutch Gaming der Spielverderber für Søren 'Bjergsen' Bjerg und Co.
WERBUNG:

Spicas Baron-Steal kann Rückstand nicht verhindern



TSM-Jungler Mingyi 'Spica' Lu, der von der Organisation überraschend zum Playoff-Stammspieler ernannt wurde, während Matthew 'Akaadian' Higginbotham und Jonathan 'Grig' Armao nicht mal im Kader standen, sorgte im ersten Game mit einem Baron-Steal für Aufsehen.



Die Aktion war aber auch notwendig, um TSM im Spiel zu halten, denn Clutch Gaming hatte bis dahin die Partie im Griff. Trotz des verlorenen Barons hatte das Team mit Seung-Hoon 'Huni' Heo (Gangplank) und Yu Sun 'Cody Sun' Li (Sivir), die beide insgesamt eine bemerkenswert starke Series spielten, zwei kraftvolle Late-Game-Carrys und holte sich so trotz des Baron-Steals das verdiente 1:0.



Clutchs Teamfight-Comp fegt TSM aus der Kluft



Im zweiten Spiel wurde TSM die kombinierte Teamfight-Stärke der von Clutch Gaming gepickten Champions zum Verhängnis. Unter anderem dank Tanner 'Damonte' Damontes Qiyana-Ult und Hunis Rumble-Equalizer riss der Fünfte der Regular Season das Spiel mit nur einem Fight an sich. Ermöglicht wurde das Ganze durch das katastrophale Stellungsspiel der TSM-Akteure.



Insgesamt war Game 2 sogar noch einseitiger als das erste Spiel der Series. Erneut spielte auch Cody Sun mit seiner Sivir sehr gut, der 22-Jährige legte in dieser Partie sein siebtes LCS-Spiel in Folge ohne Tod hin.

TSM schlägt mit Zven-Pentakill zurück



Team SoloMid war nach den schwachen ersten beiden Auftritten allerdings noch nicht bereit, sich geschlagen zu geben. Clutch draftete dominante Solo-Lanes und ein starkes Late-Game, bekam seine Comp aber nicht gut genug ins Spiel und verlor den ersten großen Teamfight klar und deutlich.

TSM-ADC Jesper 'Zven' Svenningsen sorgte mit seinem Xayah-Pentakill für die Schlüsselszene des Spiels.



Der Däne war in der Folge auch der mit Abstand stärkste Spieler in der Kluft. Die Führung konnte der Spring Split-Finalist snowballen und sich so das 1:2 holen.

Kämpferischer Rekordmeister scheidet aus



Die vierte Partie der Series war in der Nacht zum Sonntag die engste. Beide Teams schenkten sich lange Zeit nichts und bekamen ihre Carrys gut ins Spiel. Nach knapp 20 Minuten konnte Clutch sich durch einen gewonnenen Fight erstmals einen merkbaren Goldvorteil erspielen.



Das zukünftige Dignitas fand mit dem leichten Vorsprung aber noch keinen Weg, den Gegner effektiv zurückzudrängen. In der 29. Minute nutzte Clutch Gaming die fehlende Vision des Gegners, um Baron Nashor ohne Gegenwehr zu erlegen.



Das sollte der Knackpunkt in der Partie sein. Cody Sun und seine Mitspieler brachen die TSM-Basis mit dem Buff auf und konnten ein paar Minuten später den entscheidenden Teamfight gewinnen. Damit war das 3:1 - und so auch das TSM-Aus - besiegelt.



TSM hofft noch auf die Worlds, CG träumt vom Finale



Das 3:1 für Clutch Gaming war am Ende verdient. Das gesamte Team zeigte sich in Top-Form, allen voran Cody Sun und Huni, während Team SoloMid die Probleme der letzten Wochen auch im Best-of-Five bestätigte.

Für Nordamerikas Rekordmeister reicht es damit zum vierten Mal in Folge nicht zum LCS-Titel - das Team baut seine längste Durststrecke seit Einführung der Liga also aus.

Jetzt geht es für Bjergsen und Co. noch darum, die Worlds-Teilnahme zu sichern. Als Teilnehmer der Regional Finals steht Team SoloMid aufgrund der insgesamt 90 Championship Points, die das Team errungen hat, bereits fest. Somit kann das TSM-Lineup maximal noch als dritter NA-Seed zur World Championship fahren.

Verteilung der LCS-Championship Points nach dem ersten Viertelfinale (lol.gamepedia.com)


Für Clutch Gaming geht es dagegen am kommenden Wochenende mit der Runde der letzten Vier weiter. Für die Organisation ist es die zweite Halbfinal-Teilnahme seit ihrer Gründung. Huni und Cody Sun stehen jeweils bereits zum vierten Mal in ihrer Karriere im Halbfinale der Liga.



Wer Clutchs Gegner ist, wird sich erst zeigen, sobald die andere Viertelfinalpartie zwischen Counter Logic Gaming und OpTic Gaming beendet ist. Dann darf Titelverteidiger Team Liquid seinen Halbfinalgegner wählen. Das nicht von TL gewählte Team muss gegen Cloud9 ran.



Die LCS-Playoffs werden live bei Summoner's Inn übertragen. Schaltet ein!



Fotos: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LCS findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: