WERBUNG:

Wie sich S04 Evo von der grauen Maus zum Titelanwärter entwickelte

Geposted von OceanAir,
Vor einigen Monaten war das Academy-Team von FC Schalke 04 eins der enttäuschendsten Gesichter der deutschprachigen League of Legends-Szene, doch das Team drehte den Spieß um und spielt in allen Wettbewerben um den Titel mit. Dabei ist das Lineup mehr oder weniger noch dasselbe wie vor einigen Monaten.
WERBUNG:

Ernüchterung statt Euphorie im Spring Split



Mit dem Eintritt in die LEC musste der FC Schalke 04 sich der Herausforderung stellen, auch noch ein Academy-Team aufzustellen, das sowohl Talente fördern als auch um Erfolge auf nationaler Ebene mitspielen kann. Auf dem Papier gelang dieser Schritt, denn Schalke holte Talente wie Daniel 'Sertuss' Gamani, aber auch erfahrene Spieler wie Tarik 'sedrion' Holz für das Nachwuchsteam.



Alles in allem hätte es ein Team sein sollen, das um die European Masters-Teilnahme mitspielt, doch weit gefehlt. Schalkes Academy-Team war so weit von einer Teilnahme weg, wie man nur hätte sein können und war länderübergreifend das schwächste Academy-Team überhaupt. 50 Punkte hatte das Team nach zwei von insgesamt vier Premier Tour-Stops geholt, gebraucht hätte man aber über 500. Die verpassten Stops sowie die schwankenden Leistungen sorgten für das schlechte Abschneiden des Teams.

Auch in der ESL Frühlingsmeisterschaft lief es eher holprig, denn der sicher geglaubte direkte Aufstieg wurde am letzten Spieltag der 2nd Division verspielt und erst nachträglich in der Relegation klar gemacht. Lediglich in der zweiten Saison der Summoner's Inn League konnte S04 Evolution den Eindruck hinterlassen, den man vom Team erwartet hätte. Auch wenn dort im Halbfinale Schluss für die Königsblauen war, machte dieser Vergleich Hoffnung auf das, was im Summer Split folgen sollte.

Neue Strukturen anstatt neue Spieler



Bei Schalke glaubte man trotz schwachem Spring Split weiterhin an das Team, das Maurice 'Amazing' Stückenschneider zu Beginn des Jahres zusammengestellt hatte. Eben dieser Amazing war nach dem Spring Split aber nicht mehr da. Nach seinem kleinen Experiment in Schalkes Personalabteilung kehrte er als Spieler zurück und wechselte nach Nordamerika zu den 100 Thieves.

Schalke stand nun ohne Manager oder Trainer für das Academy-Team da. Dieser Herausforderung wollten sich so manche Coaches gerne stellen und nicht lange dauerte es, bis Schalke Chris 'MoSiTing' Würger als neuen Cheftrainer vorstellen konnte. Dieser hatte unter anderem bereits Erfahrung in der spanischen LVP sowie bei ad hoc gaming gemacht. Unter der Regie des erfahrenen deutschen Coaches blühte das Team fortan regelrecht auf.



Bereits zuvor hatten die Königsblauen sich auch die Dienste von Simão 'Simon' Oliveira als Analyst gesichert und eben dieser vervollständigte den neuen, verbesserten und vor allem engagierteren Trainerstab. Die Aufgaben waren im Vergleich zum Spring Split klarer aufgeteilt und sowohl Spieler als auch Coaches konnten davon anscheinend sehr gut profitieren.



Zusammen in Berlin anstatt alleine zu Hause



Das Academy-Team nach Berlin und zu dem LEC-Team zu holen, war ein weiterer Schritt, der für mehr Infrastruktur bei Schalke sorgen sollte und eigentlich schon lange überfällig war. Die Teamchemie verbesserte sich sowie die Moral. Verantwortlich dafür sei vor allem die Herangehensweise der Knappen, verriet uns Academy-Cheftrainer MoSiTing im Gespräch:

Der Fokus für LEC- und Academy-Team war am Anfang des Splits besonders auf Team-Bonding und eine verbesserte Gruppendynamik ausgelegt. Das Ganze hat sich schnell bezahlt gemacht, da wir merken, dass alle Spieler jetzt wesentlich besser miteinander auskommen. Während andere Teams eventuell eher den Fokus auf Scrims gesetzt haben, haben wir in den ersten vier Wochen vor dem Split Brettspiele gespielt und Escape-Rooms besucht.


Aber nicht nur außerhalb des Spiels stehen sich das Haupt-Team und S04 Evolution nun näher. Unter einem Dach mit dem LEC-Team zu sein, dürfte jedem Nachwuchsspieler bei Schalke einen besonderen Anreiz geben, sich weiterhin voll rein zu hängen und es eventuell später einmal selber auf die große europäische Bühne zu schaffen. So bestätigt uns auch MoSiTing die engere Zusammenarbeit zwischen den Teams:

Im Vergleich zum Spring Split sind wir mit dem Main-Team in einem Office, können die Scrims des LEC-Teams anschauen und Dylan Falco zu Scrims befragen. Ab und zu machen wir auch Inhouse-Scrims, um gewisse Szenarien zu simulieren, welche nicht in Scrims mit anderen Teams trainiert werden (zum Beispiel achtminütige Scrims, um gewisse Early-Game Strategien auszuprobieren). Das LEC-Team dient als gute Informationsquelle, da es extrem transparent für uns ist und wir dadurch Informationen über Meta-Picks und Strategien haben, die andere Teams aus der deutschen Szene nicht haben.


Memento hilft aus statt auf der Bank zu versauern



Obwohl Schalkes Academy-Team keine direkten Spielerwechsel vorgenommen hat, darf man nicht außer acht lassen, dass Jonas 'Memento' Elmarghichi nach schwankenden Leistungen im Spring Split für den Sommer durch Kim 'Trick' Gang-yun ersetzt wurde.

Sein neuer Platz ist nun irgendwo zwischen LEC und Academy und in der Premier Tour kommt der Schwede immer noch auf seine Einsatzzeit. Ob das auch für die K. O.-Phase so beibehalten wird oder ob sich Lukas 'Lurox' Thoma durchsetzt, bleibt abzuwarten, jedoch ist ein Jungler wie Memento natürlich ein riesiger Gewinn für jedes aufstrebende Team - egal ob als fester Bestandteil des Teams oder als Rotationsspieler.


Lurox' legendärer Baron-Steal aus dem Winterfinale 2017 der ESL Meisterschaft

Das langfristige Ziel von Schalke 04 Evolution dürfte jedoch auch ganz klar sein: Talente sollen gefördert und später einmal ins LEC-Team befördert werden. Auch Cheftrainer MoSiTing erklärte uns, dass dies Schalkes Plan ist:

Schalkes Vision für das Academy-Team ist, Talente zu sichten und zu entwickeln. Bestes Beispiel: Sertuss. Unser Ziel für diesen Split ist definitiv, bei der EU Masters-Gruppenphase dabei zu sein. Die Playoffs zu erreichen wäre dabei ein großer Bonus. Die ESL Meisterschaft bzw. Premier Tour wollen wir auf jeden Fall gewinnen.


Wenn allerdings der erste Tausch zwischen LEC- und Academy-Team der Wechsel von Memento zu den Nachwuchsspielern ist, ohne dass Lurox als Ersatz genommen wird, lässt dies doch die Frage offen, ob dieser Plan bis jetzt aufgeht. Sollte Schalke nun in den kommenden Wochen die deutsche Szene weiterhin so dominieren wie bisher und sich bei den EU Masters gut präsentieren, dann dürfte der erste Wechsel vom Academy-Team zum LEC-Team auch nur noch eine Frage der Zeit sein.

Foto: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • OceanAir

    OceanAir

    Philipp
    Staff
    • Ort:
      Berlin, Deutschland
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: