WERBUNG:

Fnatic verliert ohne Rekkles, Misfits-Frust nach Kontroverse

Geposted von Funk1ll3r,
Der erste Tag der fünften Spielwoche in der LEC hatte eine Menge zu bieten. Während Rekord-Champion Fnatic ohne seinen Veteranen Martin 'Rekkles' Larsson eine deutliche Niederlage kassierte, sorgte das erste Match von Misfits Gaming mit seinem neuen Lineup für reichlich Gesprächsstoff.
WERBUNG:

Rogue dominiert Fnatic - und schenkt zwei Barons her



Überraschend verkündete Fnatic am Donnerstag, dass anstelle von AD-Carry Rekkles zum Auftakt der fünften Spielwoche Academy-Mid-Laner Felix 'MagiFelix' Boström spielen würde. Eine Begründung lieferte die Organisation nicht und auch im Interview unmittelbar vor der Partie war Head-Coach Joey 'YoungBuck' Steltenpool nicht bereit, seine Karten zu zeigen.

Im Draft überraschte Fnatic ebenfalls. Tim 'Nemesis' Lipovšek spielte als Rekkles-Ersatz mit Xayah einen traditionellen AD-Carry und Gabriel 'Bwipo' Rau versuchte sich auf der Top-Lane an Rengar.

Im Spiel selbst war es allerdings fast ausschließlich der Gegner, der für Aufsehen sorgte. Jungler Kacper 'Inspired' Sloma gelang auf der Top-Lane früh ein Double-Kill, womit er einen massiven Snowball in Bewegung setzte.

Rogue spielte Fnatic in nahezu jeder Situation aus und lag nach 20 Minuten mit 6.000 Gold in Führung. Der Favorit nutzte eine kurze Unachtsamkeit des Gegners aus, um Baron Nashor zu erlegen, verlor dafür aber drei Spieler und einen Inhibitor.



Oskar 'Vander' Bogdan und seine Mitspieler zerstörten systematisch die Gebäude des Tabellenführers und leisteten sich lediglich einen weiteren großen Fehler. Mads 'Broxah' Brock-Pedersen war in der 29. Minute in der Lage, einen Baron zu stehlen. Trotzdem musste Fnatic im Anschluss alle Inhibitoren aufgeben, ehe Rogue in der 34. Minute die Partie beendete.



Bug oder Fehltritt? Kontroverse bei Debüt des neuen Misfits-Rosters



Neben Fnatic kündigte auch Misfits Gaming Änderungen am eigenen Lineup für die fünfte Spielwoche der LEC an. Diese waren allerdings deutlich größer, denn die Organisation entschied sich, ihr gesamtes Academy-Team antreten zu lassen. Gegen den Tabellendritten Splyce unterlag das Team nach 35 Minuten, für Gesprächsstoff sorgte aber vor allem ein Moment und die darauffolgende Entscheidung der Schiedsrichter.

In der 13. Minute nutzte Misfits Gamings Matus 'Neon' Jakubcik seinen Teleport, während er seinen Essence Reaver im Shop fertigstellte. Der AD-Carry wollte daraufhin noch einen Trank loswerden, stattdessen verkaufte er allerdings sein zuvor finalisiertes Item. Das Spiel wurde daraufhin pausiert und der Vorfall untersucht.



Das Urteil der Schiedsrichter lautete, dass es sich in dieser Situation um einen Fehler des Spielers handelt, weswegen das Match ohne einen Chronobreak fortgeführt wurde. Maximilian Peter Schmidt, League Operations Lead für EU Esports und die LEC, schilderte den Vorfall sowie die Entscheidung auf Twitter. Das Shop-System habe wie beabsichtigt funktioniert, so der Deutsche.



Bis zur 27. Spielminute blieb die Golddifferenz zwischen beiden Teams im niedrigen vierstelligen Bereich, ehe eine chaotische Szene am Baron-Pit Splyce auf die Siegerstraße brachte. Misfits Gaming fand dabei drei Picks und startete danach Baron Nashor. Ein bärenstarker Marek 'Humanoid' Brázda und Andrei 'Xerxe' Dragomir verhinderten dies aber und sorgten für ein Ace.



Im Anschluss hatte Misfits Gaming seinem Kontrahenten nichts mehr entgegenzusetzen. Splyce entschied die Partie in der 35. Minute endgültig für sich.

G2 dominant, Nukeduck versenkt SK, auch S04 erfolgreich



G2 Esports ist nach der Hinrunde alleiniger Tabellenführer in der LEC. Der Titelverteidiger überrollte Schlusslicht Excel Esports im schnellsten Spiel des Summer Splits in 20 Minuten und 52 Sekunden.

Angeführt von Mid-Laner Erlend 'Nukeduck' Våtevik Holm setzte sich Origen gegen SK Gaming durch. Der Norweger glänzte mit Corki (10/0/11) und verursachte in der Partie fast so viel Damage wie seine vier Mitspieler zusammen.

Auch der FC Schalke 04 beendete die Hinrunde der regulären Saison mit einem Erfolgserlebnis. Die Königsblauen schlugen ein abermals enttäuschendes Team Vitality. Insbesondere Mid-Laner Daniele 'Jiizuké' Di Mauro erwischte mit seinem Pocket-Pick Ekko (3/8/0) einen schlechten Tag.

Die Matches der fünften LEC-Woche im Überblick:

Freitag, 19. Juli:

18:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Splyce - 0:1
19:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu FC Schalke 04 - 0:1
20:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu G2 Esports - 0:1
21:00 Uhr: eu Rogue vs. eu Fnatic - 1:0
22:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu Origen - 0:1

Samstag, 20. Juli:

17:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu FC Schalke 04
18:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Rogue
19:00 Uhr: eu Origen vs. eu Team Vitality
20:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu Fnatic
21:00 Uhr: eu Splyce vs. eu G2 Esports



Foto: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: