WERBUNG:

TFT-Economy-Guide: So macht Ihr das Beste aus Eurem Gold

Geposted von Maxellent,
Ein guter Goldhaushalt ist in Teamfight Tactics für den Erfolg unerlässlich. Wie Ihr Euer Gold vermehrt und welche Strategien in welcher Spielphase am besten für Euer Konto sind, erklären wir Euch in diesem Guide.
WERBUNG:
Ähnlich wie in League of Legends selbst müsst Ihr auch im neuen Spielmouds Teamfight Tactics, der momentan für eine begrenzte Spielerzahl auf dem PBE spielbar und voraussichtlich ab Mitte nächster Woche auch auf den Live-Servern zu finden ist, Euer Goldkonto gut verwalten und die Währung so effektiv wie möglich einsetzen.

Geld regiert die TFT-Welt: So kommt Ihr an mehr Gold



Gold gibt es in Teamfight Tactics vor jeder Runde. Während man in den ersten drei Runden eines Matches noch überschaubares Gold erhält, das nur für wenige Start-Units reicht, erhöht sich der passive Goldbetrag nach der ersten PVP-Runde auf 5 Gold. Diese fünf Gold bekommt Ihr ab diesem Zeitpunkt sicher vor jeder Runde, doch Ihr könnt euer Einkommen noch deutlich erhöhen.

Win- und Loss-Streaks erhöhen Euren Kontostand



Eine offensichtliche Methode, dies zu erreichen, ist das Gewinnen von Runden. Für eine gewonnene Runde bekommt der Spieler sofort ein Goldstück, das noch zum eigenen Kontostand in der betreffenden Runde addiert wird. Ab der zweiten gewonnen Runde in Folge beginnt eine Win-Streak, also eine Siegesserie, die zu Beginn der nächsten Runde ein zusätzliches Goldstück generiert.



Je länger die Win-Streak andauert, desto höher ist der Goldbonus pro Runde. Mit einer Niederlage wird das Ganze allerdings auf 0 zurückgesetzt. Wer oft in Folge verliert, erhält auch mehr Gold, muss aber jeweils auf die Zusatzmünze für eine gewonnene Runde verzichten. Eine Loss-Streak verfolgt ansonsten im Hinblick auf das Einkommen die gleiche Mechanik wie eine Siegesserie, aber Ihr solltet darauf achten, nicht zu viele Lebenspunkte zu verlieren.

Durch Zinsen zum Reichtum



Essenziell sind auch die Zinsen. Wenn Ihr eine Runde mit mindestens 10 Gold beendet, bekommt Ihr in der Folgerunde mehr Geld. Die Höhe der Zinsen beträgt 10 Prozent eures Kontostands, wird dabei aber immer abgerundet. Wenn Ihr 39 Gold habt, erhaltet Ihr in der darauffolgenden Runde also 3 Extra-Gold durch Zinsen.

Der höchste Betrag, den man durch Zinsen hinzubekommen kann, ist 5 Gold. Wenn Ihr 80 Gold auf dem Konto habt, bekommt Ihr demnach trotzdem nur 5 Gold Zinsen. Wenn Ihr die 50-Gold-Marke knackt, solltet Ihr daher lieber investieren, als weiter Münzen zu hamstern.



Eine simple Methode, an Gold zu kommen, ist das Verkaufen von Units. Wenn Ihr dringend ein paar Münzen braucht, solltet Ihr daher darüber nachdenken, ob Ihr euch nicht von ein paar Einheiten, die auf eurer Bank warten, trennen könnt. Das ist auch sinnvoll, wenn euch nur wenige Goldstücke zur nächsten Zinsmarke fehlen.

GP, MF und Co.: Die Piraten-Methode



Mehr Gold erhaltet Ihr auch, wenn Ihr den Pirate-Buff in Euren Reihen habt. Dafür braucht ihr drei Piraten und auch, wenn aus diesem Origin nicht gerade die besten Units im Spiel kommen, wird Euer Gold dadurch auf Dauer steigen. Denn nach jeder PVP-Runde verschafft Euch der Piraten-Buff eine Goldtruhe, die Ihr einsammeln und dafür zwischen 0 und 4 Gold erhalten könnt.



Die Piraten-Units sind Graves, Pyke, Gangplank und Miss Fortune. Im Late-Game bilden diese Units meist keine allzu starke Comp, doch das Bonusgold ist gerade in früheren Phasen noch sehr nützlich.

Sparen oder Risiko? Die Mischung macht's



Je nach Spieler unterscheidet sich die Philosophie im Umgang mit dem Gold. Während der eine gerne so viel wie möglich ausgibt und hofft, bei Rerolls bessere Units zu bekommen oder sich Level kauft, um die Überzahl sicherzustellen, spart der andere lieber möglichst viel Gold an und nimmt dabei auch ein paar verlorene Runden in Kauf.

Eine gesunde Mischung aus beidem ist für den Anfang aber wohl die beste Strategie, ehe Ihr ein Gefühl dafür bekommt, wann Ihr wie großzügig mit Eurem Gold agieren könnt.

Erste Entscheidung: investieren oder sparen zum Start?



Zu Beginn des Spiels ist es sinnvoll, viele Units zu kaufen. Am Anfang kann man in den meisten Fällen sowieso noch nicht auf die gewünschte Komposition gehen. Stattdessen solltet Ihr möglichst schnell an Level-2-Units oder einen frühen Buff kommen, um die ersten Runden gleich gewinnen zu können.



Solltet Ihr kein Glück haben und direkt die erste Runde verlieren, ist das nicht schlimm. Zu Beginn hält sich der Schaden noch in Grenzen, also könnt Ihr in einem solchen Fall einfach weitere Niederlagen hinnehmen und dabei sparen, das zusätzliche Gold durch die Loss-Streak einsacken und euch in eine gute Position für das Champion-Karussell bringen. Danach sollte es in der Regel deutlich besser laufen.

Übertreibt es aber nicht mit der Spar-Strategie: In Teamfight Tactics erhaltet Ihr relativ viel Schaden bei verlorenen Runden. Wenn Ihr zu viele HP für etwas zusätzliches Gold opfert, habt Ihr später womöglich ein Problem, wenn Euch mal für zwei oder drei Runden das Pech verfolgt.



Vermögen vergrößern und Level erhöhen



Wenn die ersten paar Runden überstanden sind, gilt es, langsam darauf zu achten, dass sich Euer Konto füllt. Ihr solltet dafür in den meisten Fällen lieber das Maximum an Zinsen herausholen, statt zu rerollen oder Level zu kaufen. Letzteres könnt Ihr in der Regel am besten dann tun, wenn es Eure Zinsen nicht gefährdet. Ein Beispiel: Ihr habt 24 Gold auf dem Konto, also kauft ihr euch Erfahrung für 4 Gold und bekommt in der nächsten Runde trotzdem noch zwei Münzen extra durch Eure Zinsen.

XP solltet ihr bei "überschüssigem" Gold nach Möglichkeit immer kaufen, damit Ihr am Ende nicht zu viele Münzen auf einmal investieren müsst, um die letzte für euer Lineup perfekte Unit auf das Feld zu bringen. In Überzahl habt Ihr in der Regel natürlich einen Vorteil gegenüber Eurem Gegner. Allerdings ist rerollen manchmal sinnvoller als leveln, nämlich dann, wenn ihr sowieso keine weitere Unit auf der Bank habt, die ihr als nächstes sinnvoll aufstellen könntet.

Mit Late-Game-Rerolls zur Wunsch-Comp



Je weiter das Spiel voranschreitet, desto interessanter werden die Rerolls. Im frühen Spielverlauf solltet Ihr möglichst die Finger von der verlockenden Möglichkeit lassen, euch für 2 Gold neue käufliche Units anzeigen zu lassen. Arbeitet lieber mit dem, was Euch zur Verfügung steht.



Units könnt ihr im Zweifelsfall ruhig erst mal kaufen, denn beim Verkauf bekommt Ihr den Einkaufspreis zurückerstattet und verliert so kein Gold, wenn ihr euch doch umentscheidet. Eure Bank mit Einheiten aufzufüllen, die für euch nützlich sein könnten, ist daher grundsätzlich eine sinnvolle Strategie.

Im Late-Game habt Ihr, wenn alles halbwegs gut gelaufen ist, in der Regel eine feste Komposition zusammen und wollt diese natürlich so gut es geht verbessern, sei es im Hinblick auf die Level und die Qualität der Units oder mit dem Gedanken an die bestmöglichen Buffs und Effekte. Ab dann ist es oft sinnvoll, etwas riskanter mit dem Gold umzugehen und zu rerollen, um schnellstmöglich an die besten Units für Euer Lineup zu kommen.

Im Late-Game tun verlorene Runden besonders weh und können das Aus bedeuten. Wenn nur zwei oder drei Gegner verbleiben, ist die Spar-Strategie also nicht mehr effektiv, stattdessen solltet Ihr öfter rerollen und gegebenenfalls mehr Gold in XP stecken, um Eure Comp konkurrenzfähig zu halten. Sicherheitshalber ist eine Goldreserve aber immer eine gute Idee. Spart Euch also ein paar Münzen auf, wenn Ihr nicht gerade bei 10 HP steht und zum Gewinnen verdammt seid.



Im Endeffekt lernt Ihr vor allem durch Spielerfahrung den optimalen Umgang mit Eurem Gold, aber wenn Ihr Euch zu Beginn an diese Tipps haltet, solltet Ihr wirtschaftlich erst einmal ganz gut aufgestellt sein.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: