WERBUNG:

LEC-Meta: Elise und Renekton stark, Support-Lux im Kommen?

Geposted von Maxellent,
Nach den ersten zehn Spielen des LEC Summer Splits lassen sich erste Meta-Tendenzen bei den Profis erkennen. Es gibt bereits einige größere Veränderungen im Vergleich zum Spring Split, mit Patch 9.12 könnte sich dieser Trend fortsetzen.
WERBUNG:

Champion-Quartett dominiert die LEC-Drafts



Vier Champions wurden in der ersten LEC-Woche in allen zehn Spielen jeweils gepickt oder gebannt. Dabei muss man allerdings differenzieren: Während Sylas nur vier Banns abbekam und immerhin in sechs Matches zu sehen war, schafften es sowohl Aatrox als auch Yuumi und Irelia jeweils nur zweimal in die LEC-Kluft, dabei wurden sie jeweils in acht Spielen gebannt.

Es ist also klar, dass diese vier Champions bei Europas Profis momentan am höchsten im Kurs stehen. Auch Riot Games hat erkannt, dass das Quartett in seiner jetzigen Form zu stark ist und mit Patch 9.12 Maßnahmen ergriffen. Für Sylas bedeutet das eine Schwächung seiner Q- und E-Fähigkeit, während Yuumi ordentlich Prozente auf ihrem W einbüßt und ihren Verbündeten somit deutlich weniger Adaptive Force zukommen lassen kann.



Auch Aatrox hat einen Nerf kassiert, der seine Passive und die Ultimate betrifft. Während seine Heilung und auch seine Laning-Power damit ein Stück weit eingedämmt wird, könnte er für die LEC-Profis aber weiterhin interessant sein.

Irelia verliert auf ihrem E-Spell Reichweite und erhält einen erhöhten Cooldown. Der Stun kann, vor allem bei den Profis, ganze Teamfights alleine entscheiden und wird daher abgeschwächt.

Da besonders Aatrox, Irelia und Sylas so gut in das aktuelle Meta passen und den mechanisch starken LEC-Solo-Lanern mit ihren Fähigkeiten zugute kommen, sind selbst die Nerfs, die mit Patch 9.12 bereits auf den Live-Servern aktiv sind und voraussichtlich am übernächsten Wochenende auch die höchste europäische Liga erreichen, wahrscheinlich nicht genug, um das Trio aus dem Meta zu verdrängen.



Bei Yuumi ist der Fall etwas anders: Mit ihren einzigartigen Mechaniken ist die Katze durchaus stark und bietet Supportern viel Spielraum, doch auf den Champion müssen sich die LEC-Profis ohnehin erst einstellen und bannen Yuumi daher lieber einmal öfter als einmal zu wenig. Ihre beiden bisherigen LEC-Einsätze hat Yuumi verloren und der Nerf in Patch 9.12 ist nicht zu unterschätzen. Gut möglich, dass sich die Pick-Bann-Rate der Katze in den kommenden Wochen verringert.

Top-Lane: Rumble und Renekton mit neuer Beliebtheit



Im Spring Split kam Rumble insgesamt nur viermal in der LEC zum Einsatz, Renekton wurde immerhin zehnmal gepickt. Nach der ersten Woche des Summer Splits sind beide Champions bereits bei vier beziehungsweise drei Einsätzen und zählen zu den beliebtesten Top-Lanern der Profis.

Bei Rumble dürfte vor allem der Equalizer-Buff aus Patch 9.7 dazu beigetragen haben, die mächtige Ultimate hat seitdem deutlich weniger Cooldown. Beim MSI ließen die Teams ihn dennoch links liegen, doch Europas Profis wissen, wie viel ein guter Equalizer in einem Teamfight bewirken kann.



Da auf den Yordle vorerst auch keine Nerfs zukommen, könnte er zunächst weiterhin zu den meistgespielten Top-Lanern der LEC gehören. Allerdings hat Rumble bei seinen vier Auftritten in Woche 1 nur ein Spiel gewonnen.

Auch Renekton scheint beliebter zu sein als zuletzt. In Patch 9.8 wurden die Grundwerte des Krokodils leicht angehoben und sein Q-Spell verstärkt. Der dominante Top-Laner gewinnt auf dem Papier die meisten Matchups im Early-Game, was ihn im aktuellen Meta besonders attraktiv macht.



Drei Picks und drei Banns hat Renekton in der ersten LEC-Woche des Summer Splits abbekommen, wobei er zwei seiner drei Matches gewann. Auch der Krokodil-Krieger wird zunächst von Nerfs verschont bleiben.

Elise neu im Kreis der besten Jungler



Während Sejuani und Jarvan nach wie vor besonders beliebt bei den Profis sind, hat sich im Jungle mit Elise auch ein sehr offensiver Champion etabliert. In der ersten Woche war Elise in vier LEC-Partien dabei und gewann jede einzelne, wobei ihr jeweiliger Spieler auch stets eine ordentliche Leistung mit ihr hinlegte.

Als Early-Game-Jungler funktioniert die Spinne momentan gut. In Patch 9.6 hat sie einen unscheinbaren, aber nicht zu unterschätzenden Buff erhalten, der es ihren kleinen Spinnen erlaubt, Fähigkeiten-Effekte wie beispielsweise Runic Echoes mit ihren Angriffen auszulösen. Zudem wurde das AP-Jungle-Item zuletzt günstiger.



Nach den Elise-Performances der ersten Woche könnte die Spinnendame künftig häufiger gepickt oder gebannt werden, gerade weil noch kein Nerf für sie in Sicht ist.

Mid-Lane: Nächstes Ryze-Rework und Camille mit Gastauftritten



Ryze ist im Pro-Play seit langer Zeit beliebt, auch in der ersten LEC-Woche wurde er in neun von zehn Spielen entweder gebannt oder gepickt. Der Runenmagier wurde in Patch 9.12 nun erneut überarbeitet. Das Update dürfte sich für Ryze-Spieler insgesamt wie ein Nerf anfühlen. Es bleibt abzuwarten, ob die LEC-Profis Ryze auch auf Patch 9.12 noch so hoch priorisieren, wie es aktuell der Fall ist.



Neben Ryze und Sylas haben die LEC-Mid-Laner auch Jayce und Azir mehrfach gespielt, beide Champions können je nach Team-Comp eine gute Wahl sein und sind daher momentan ziemlich weit oben auf der Liste der besten Mid-Laner. Das Ganze kommt etwas überraschend, weil Jayce' Q-Fähigkeit im vergangenen Patch generft wurde. Das scheint die europäischen Profis aber nicht groß zu stören.

Einmal hat sich in Europa auch eine Camille auf der Mid-Lane eingeschlichen. Auf der Top-Lane oder im Jungle ist der Champion zurzeit eher keine Option, in der Mitte kann Camille aber einige ihrer Stärken ausspielen. Origen gewann das Match mit der Mid-Lane-Camille. Der Pick ist in Südkoreas LCK bereits viermal zum Einsatz gekommen und wurde am Dienstag auch zweimal in der Summoner's Inn League gespielt.



Die Mid-Lane-Camille wird also langsam beliebter. Es wird sich zeigen, ob demnächst noch mehr Teams und Spieler auf diesen Pick zurückgreifen.

Bot-Lane: Sivir und Xayah übernehmen



Im Spring Split waren Ezreal, Lucian und Kai'Sa noch die beliebtesten AD-Carrys, doch der Wind dreht sich: Sivir und Xayah wurden in Woche 1 des LEC Summer Splits am häufigsten auf dieser Position eingesetzt und waren jeweils in 80 Prozent aller Drafts als Pick oder Bann vertreten.

Mit ihrem Spellshield kann sich Sivir gut vor feindlichem CC schützen und ist auf der Lane stets eine Gefahr, während sie ihre Stärke im Late-Game erst so richtig entfaltet. Nachdem Lucian und Kai'Sa zuletzt weniger erfolgreich waren, ist Sivir daher die logische Wahl für viele AD-Carrys. Gerade Martin 'Rekkles' Larsson ist mit dem Champion oft nur schwer aufzuhalten.



Xayah konnte sich in Patch 9.6 über einen Buff freuen und ist allein durch ihr Kit, mit dem sie für sich selbst peelen und Gegner mit CC und jeder Menge Schaden aus dem Spiel nehmen kann, immer eine Option für mechanisch starke AD-Carrys.

Am liebsten wird sie nach wie vor an der Seite von Rakan gespielt, doch auch mit Nautilus oder Morgana kann Xayah die Lane dominieren. Deshalb hat sie in der ersten LEC-Woche auch drei ihrer vier Spiele gewonnen.

Auf der Bot-Lane könnten die 9.12-Buffs für Caitlyn und Ashe für neue Bewegung sorgen.

Support: Rakan und Tanks stark, Lux im Kommen?



Rakans bisherige Statistiken im europäischen Pro-Play sind durchaus interessant: Fünfmal wurde der Supporter gepickt, nur zweimal konnte er gewinnen. Beide Siege fuhr er an der Seite von Xayah ein. Die Statistik ist allerdings etwas trügerisch, denn in zwei der drei verlorenen Matches wurde Rakan gegen G2 Esports eingesetzt. Der MSI-Champion geht normalerweise in jedes LEC-Spiel als Favorit.



In einem Meta, in dem Xayah stark ist, ist auch Rakan zwangsläufig ein wirklich guter Pick, doch auch mit anderen ADCs harmoniert er gut. Das Playmaking-Potenzial ist mit Rakan stets sehr hoch und so werden die Profis ihn weiterhin picken. In Patch 9.12 hat er genau wie Xayah jedenfalls keinen Nerf abbekommen.

Tahm Kench, Braum und Nautilus waren die anderen Supporter, die in Woche 1 mehr als einmal ausgewählt wurden. Tanks, die sowohl peelen als auch engagen können, kommen eben vielen auf Fights fokussierten Team-Comps zugute. Für Nautilus und Tahm gibt es in Patch 9.12 allerdings ein paar Abzüge.

Ähnlich wie auf der Mid-Lane ist auch auf der Support-Position ein Trend erkennbar: Lux, sonst eher ein Solo-Queue-Support-Pick, wurde von Misfits Gaming in der LEC auf dieser Position gespielt. Auch dieser Trend ist in der LCK schon verankert, denn Lux hat dort bereits 10 Games absolviert. Auch in Nordamerikas LCS ist sie als Support-Champion beliebt. Zieht Europa schon am kommenden Wochenende nach?



Bildquelle: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: