WERBUNG:

Fnatic überwindet SK-"Fluch", G2 und Origen dominant

geposted von Maxellent,
Zum Auftakt des LEC Summer Splits am Freitag schlug Fnatic SK Gaming souverän. G2 Esports und Origen zeigten sich in dominanter Manier und auch die Misfits legten einen guten Start hin. Beim FC Schalke 04 gibt es trotz des Auftaktsieges noch die eine oder andere Baustelle.
WERBUNG:
Im LEC Spring Split gelang Fnatic kein einziger Sieg gegen SK Gaming, doch zum richtigen Angstgegner des europäischen Rekordmeisters werden die Kölner nicht: Zum Auftakt des Summer Splits am Freitag wiesen Martin 'Rekkles' Larsson und Co. den Gegner in seine Schranken.



Das Match begann bereits gut für Fnatic, denn der Drittplatzierte der Vorsaison bekam Mid-Laner Tim 'Nemesis' Lipovšek und seine Irelia mit zwei frühen Kills gut ins Spiel.

Der Rekordmeister machte so weiter, spielte proaktiv und hatte damit durchweg die Kontrolle über das Spiel. Nach nicht einmal 20 Minuten lag der Goldvorsprung bereits bei knapp 6.000. Rekkles hatte sich mit seiner Sivir einige Kills sichern können und kam so schnell an seine Item-Powerspikes.



Gegen Fnatics immer weiter ansteigenden Goldvorsprung war SK Gaming machtlos. Nach und nach holten sich Rekkles und Co. die Türme des Gegners und konnten diesen dabei sogar diven.



Nach etwa 30 Minuten initiierte Fnatic den finalen Team-Fight und zerlegte den Gegner dabei problemlos. Anschließend beendete der Rekordmeister das Spiel. Nach dem Fehlstart im Spring Split dürfte der souveräne Auftaktsieg im Sommer den Fnatic-Profis Selbstvertrauen geben.



Auf Seiten von SK Gaming musste Debütant Toni 'Sacre' Sabalic in seinem ersten LEC-Match gleich die erste Niederlage einstecken. Der Kroate kam, ähnlich wie der Rest seines Teams, nie so recht ins Spiel und geriet schon auf der Lane in einen leichten Farm-Rückstand.

Origen überrollt Vitality mit Sona-Comp



Sona als Bot-Laner neben Tahm Kench, Jarvan Top und Camille in der Mitte waren die Picks, die Origen im Duell mit Team Vitality aus dem Hut zauberte. Zwar entschied sich das Team wohl hauptsächlich für den Sona-Pick, weil der Gegner bereits Taric eingelockt hatte, doch Patrik 'Patrik' Jírů machte ein starkes Spiel mit dem Champion und fungierte als Carry für sein Team.



Mit seiner Camille hatte Erlend 'Nukeduck' Våtevik Holm zu Beginn leichte Probleme auf der Lane, doch der Norweger fand später die richtigen Engages und brachte den Pick so zum Funktionieren. Ein enttäuschendes Team Vitality fand keine Antwort auf Origens Team-Comp und musste so nach 23 Minuten auch den Baron abgeben.



Ab da hatte OG endgültig die volle Kontrolle über das Match. Patrik und Co. beendeten die Partie in der 28. Minute.



Während Origen mit dem überzeugenden Sieg die eigenen Worlds-Ambitionen unterstreicht und sich nun auf das Top-Match am heutigen Samstag um 21 Uhr gegen G2 Esports freut, droht Team Vitality ein Fehlstart. Das Team von Coach Jakob 'YamatoCannon' Mebdi trifft am zweiten Spieltag um 19 Uhr auf Splyce.



G2 dominant dank Wunder und Caps



LEC-Titelverteidiger und MSI-Champion G2 Esports hatte im ersten Match des Freitags gegen Splyce keine Probleme. Wie zuletzt häufig waren Rasmus 'Caps' Winther und Martin 'Wunder' Hansen die Schlüsselspieler bei G2, denn die beiden Dänen spielten gewohnt aggressiv und waren damit erfolgreich. Nach gerade einmal 16 Minuten gelang G2 Esports ein Ace gegen den Vierten des Spring Splits.



Splyce hatte keine Chance, sich davon zu erholen. G2 spielte die Führung gewohnt schnell und effizient aus, auch wenn ein etwas zu offensiver Fountain-Dive das Ende noch ein wenig hinauszögerte. Nach weniger als 23 Minuten war Schluss. Im Interview nach dem Spiel gab sich G2-Top-Laner Wunder selbstbewusst und zweifelte an der Konkurrenzfähigkeit der anderen LEC-Teams.



Auf die Worte muss der Däne am heutigen Samstag Taten folgen lassen, wenn es für G2 im Top-Spiel gegen Origen geht.

Misfits siegen klar, Schalke ringt Excel nieder



In den anderen beiden Partien des ersten Summer Split Spieltags siegten Misfits Gaming und der FC Schalke 04 über Rogue und Excel Esports.

Die Misfits erarbeiteten sich schon früh einen Goldvorteil, den sie nach und nach vergrößerten und in Objectives umwandelten. Allerdings gelangen dem neuen Rogue-Lineup immer wieder Kills gegen die Hasen, auch weil Jun-hing 'Profit' Kim mit Rumble ein paar gute Equalizer hinlegte.

Am Ende reichte aber weder der Schaden des Südkoreaners noch ein insgesamt gutes Debüt von Ex-mousesports-Jungler Kacper 'Inspired' Sloma für Rogue.



Die Misfits spielten besser und siegten daher verdient und deutlich. Nach dem Match rief Fabian 'Febiven' Diepstraten direkt den Titel als Ziel aus.



Der FC Schalke 04 zeigte derweil auch mit Kim 'Trick' Gang-yun im Lineup einige Schwächen. Gegen Underdog Excel Esports gelang es den Königsblauen lange Zeit nicht, sich eine nennenswerte Führung zu erspielen. Letztendlich konnten die Knappen ein umkämpftes Spiel nach über 40 Minuten aber doch noch gewinnen, weil Petter 'Hjarnan' Freyschuss, der Jinx spielte, von seinem Team nicht ausreichend beschützt werden konnte.



Die Matches der ersten LEC-Woche im Überblick:

Freitag, 7. Juni:

18:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu Splyce - 1:0
19:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu Origen - 0:1
20:00 Uhr: eu Rogue vs. eu Misfits Gaming - 0:1
21:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu SK Gaming - 1:0
22:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu Excel Esports - 1:0

Samstag, 8. Juni:

17:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu Rogue
18:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu FC Schalke 04
19:00 Uhr: eu Splyce vs. eu Team Vitality
20:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Fnatic
21:00 Uhr: eu Origen vs. eu G2 Esports



Fotos: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: