WERBUNG:

Sensation gegen Invictus Gaming: Team Liquid zieht ins Finale ein

geposted von Funk1ll3r,
Team Liquid ist am Freitag im Halbfinale des Mid-Season Invitational 2019 die große Sensation gelungen: Die Nordamerikaner setzten sich gegen den Titelfavoriten und amtierenden World Champion Invictus Gaming mit 3:1 durch und stehen damit im Endspiel.
WERBUNG:
Der große Favorit startete gut in das erste Game und sorgte für die ersten Kills. Team Liquid demonstrierte aber früh eindrucksvoll die eigene Stärke.



Kurz nach Erscheinen von Baron Nashor erlegte der LPL-Champion das Monster ohne einen Kampf im Vorfeld, da die Nordamerikaner keine Sicht in diesem Bereich hatten. Mit dem Buff gelang es den World Champions, einen Inhibitor zu zerstören.



Invictus Gaming baute den eigenen Vorsprung auf über 6.000 Gold aus, doch der Gegner blieb in Team-Fights weiterhin gefährlich.



Team Liquid übernahm an dieser Stelle nach und nach das Kommando und entschied mit den zwei großen Buffs von Baron Nashor und dem Elder Drake das erste Spiel für sich.



Team Liquid erhöht auf 2:0



Auch das zweite Game der Serie war von vielen Team-Fights geprägt. Invictus Gaming erarbeitete sich mit dem ersten Baron-Buff einen geringen vierstelligen Goldvorsprung, während Team Liquid mit aller Macht dagegenhielt.



Wie bereits im ersten Spiel versuchten die Chinesen sich immer wieder an Team-Fights, anstatt über die Side-Lanes auf die Siegerstraße einzubiegen. Nach einer halben Stunde schnappten sich die Nordamerikaner Baron Nashor und sorgten damit für die Vorentscheidung.



Direkt im Anschluss war Team Liquid in der Lage, Kang 'TheShy' Seung-lok und Gao 'Ning' Zhen-Ning aus dem Spiel zu nehmen und zum finalen Push anzusetzen.



Invictus Gaming findet passende Antwort



Vom unerwarteten 0:2-Rückstand zeigte sich Invictus Gaming nicht geschockt. Eui-jin 'RooKie' Song sicherte sich mit LeBlanc früh einen ersten Kill und nutzte diese Ressourcen im weiteren Verlauf sehenswert aus.



Nach 26 Minuten erlegte der LPL-Champion Baron Nashor und vergrößerte die Golddifferenz auf fast 10.000. Einige Minuten später machte Invictus Gaming das 1:2 in diesem Halbfinale perfekt.



Team Liquid gelingt die Sensation



Team Liquid begann das vierte Spiel der Serie stark und eliminierte Ning und Rookie jeweils zweimal in den ersten 10 Minuten. Nach einer Viertelstunde führte der Außenseiter mit 4.000 Gold.



Da Invictus Gaming keine Wards um den Baron herum hatte, war TL in der Lage, das neutrale Monster zu töten und danach den Fight zu gewinnen. Dadurch stieg die Golddifferenz auf 10.000 an.





Invictus Gaming wehrte sich zwar noch für einige Minuten, musste nach einer halben Stunde aber zusehen, wie der Underdog die große Sensation perfekt machte.



Im zweiten Halbfinale stehen sich am Samstag um 9:00 Uhr SK Telecom T1 und G2 Esports gegenüber. Das große Finale steigt am Sonntag, ebenfalls um 9:00 Uhr.



Foto: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um das Mid-Season Invitational findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: