WERBUNG:

SK Gaming und Origen jubeln, S04 im Tal der Tränen

geposted von Funk1ll3r,
Die reguläre Saison des ersten Splits in der LEC ist beendet, damit sind alle Entscheidungen gefallen. Während vor allem SK Gaming und Origen jubeln dürfen, war es für den FC Schalke 04 ein schmerzhafter Tag. Als Finalist des abgelaufenen Summer Splits haben die Königsblauen die Playoffs verpasst.
WERBUNG:

SK ebnet Weg in die Playoffs mit Rekord-Triumph



SK Gaming und Schalke 04 gingen mit der gleichen Statistik in den letzten Tag der regulären Saison.

S04 legte mit einem Sieg gegen Schlusslicht Rogue vor, ehe SK Gaming als Underdog einen überraschenden und gleichzeitig historischen Erfolg feierte. Das Team der deutschen Organisation setzte sich gegen Team Vitality durch - im kürzesten Spiel aller Zeiten in Europas wichtigster League of Legends-Liga. In 20:24 Minuten überfuhren Oskar 'Selfmade' Boderek und Co. den Gegner und erzwangen damit einen Tiebreaker gegen die Schalker um den letzten Platz in den Playoffs.



Ein Team-Fight bringt die Entscheidung



Nach engen ersten 20 Minuten zwischen beiden Teams sorgte ein Team-Fight für die Vorentscheidung: SK Gaming gewann diesen in der 21. Minute und schnappte sich im Anschluss Baron Nashor.



Mit dem Buff zerstörte das Team einen Großteil der gegnerischen Basis, entschied einen weiteren Fight und damit auch den Tiebreaker für sich.



SK Gaming steht somit in seinem allerersten Split nach der Rückkehr ins europäische Oberhaus in den Playoffs. Für Schalke 04 ist das Verpassen der Top 6 nach der starken Hinrunde, die das Team auf Platz zwei beendet hatte, besonders bitter.

Fnatic bringt Origen nach Rotterdam



Auch im Kampf um Platz zwei war es bis zum Ende spannend. Origen löste das direkte Ticket nach Rotterdam mit einem souveränen Sieg über Excel Esports und der Schützenhilfe von Fnatic. Der Titelverteidiger fuhr am Samstagabend gegen Splyce den achten Triumph in Folge ein und verdrängte den direkten Konkurrenten damit noch von Platz drei.



Fnatic wählt Vitality als Gegner



Damit steht das Bracket für die Playoffs fest. Fnatic hatte als Dritter die Möglichkeit, zwischen Team Vitality und SK Gaming als Gegner in der ersten Runde zu wählen. Der Titelverteidiger entschied sich für den Teilnehmer der Season 8 World Championship. Somit trifft im zweiten Match der ersten Playoff-Runde Splyce auf SK Gaming. Diese beiden Begegnungen finden am 29./30. März statt.

Am 5. April stehen sich G2 Esports und Origen gegenüber. Der Sieger zieht ins Finale ein. Am 6. April treffen zudem die beiden Gewinner der ersten Runde vom letzten März-Wochenende aufeinander. Der Sieger dieser Partie spielt am 13. April in Rotterdam gegen den Verlierer aus dem Duell zwischen G2 und Origen um den zweiten Platz im großen Finale. Dieses steigt nur einen Tag später.



Die Matches der neunten LEC-Woche im Überblick:

Freitag, 15. März:

18:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Splyce - 0:1
19:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu Rogue - 1:0
20:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu G2 Esports - 1:0
21:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu Team Vitality - 1:0
22:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu Origen - 0:1

Samstag, 16. März:

17:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu Misfits Gaming - 0:1
18:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu Rogue - 1:0
19:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu Team Vitality - 1:0
20:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu Origen - 0:1
21:00 Uhr: eu Splyce vs. eu Fnatic - 0:1
22:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu FC Schalke 04 (Tiebreaker) - 1:0



Teaserbild: Riot Games



Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: