WERBUNG:

Riot reagiert auf neuen Neeko-Build: Hotfix kommt

geposted von Funk1ll3r,
Vor Kurzem wurde ein neuer Neeko-Build in der Community sehr populär, der auf Auto-Attacks und damit On-Hit-Effekte setzt. Nun reagiert Riot Games auf diesen Trend und nerft den Champion in einem Micro-Patch.
WERBUNG:
Ex-Profi Joedat 'Voyboy' Esfahani spielte den Build bereits im Dezember, beliebt wurde er aber erst in der jüngsten Vergangenheit: Neeko mit viel Attack-Speed und dem Fokus auf On-Hit-Effekten, zusätzlich zum passiven Teil ihrer Fähigkeit Shapesplitter (W), mit der jeder dritte Auto-Attack Bonusschaden verursacht.

Quelle: probuilds.net


Auf die massiv gestiegene Popularität und die Erkenntnis, dass der Build zu stark ist, reagiert Riot Games nun mit einem Hotfix. Dieser kommt am Dienstag und greift mehrere Werte des Champions an.

Der Attack-Speed-Zuwachs pro Level wird von 3,5% auf 1,5% und der Attack-Damage-Zuwachs von 3 auf 2 heruntergesetzt. Zudem verursacht Shapesplitter nicht mehr mit jedem dritten Auto-Attack 50/80/110/140/170, sondern 50/70/90/110/130 magischen Schaden. Die Änderungen treffen Neeko damit vor allem im Late-Game.



Joshua "Jatt" Leesman, ehemaliger Caster und Analyst der LCS und seit Ende Januar Game Designer, äußerte sich auf Reddit zur Entscheidung der Verantwortlichen. Der Build sei bereits einige Zeit gut gewesen, allerdings habe es lange gedauert, bis er von der breiten Masse entdeckt wurde.

"Es ist knifflig, mit Champions umzugehen, die einen unentdeckten 'OP'-Build haben. Das Ziel mit diesem Hotfix ist es, On-Hit-Neeko in etwa auf dem gleichen Power-Level wie Mage-Neeko zu haben. Sie war einfach nur Mega-OP, deswegen mussten wir einen Hotfix bringen", so Jatt in seiner Erklärung.

Was denkt Ihr über den Build und den Hotfix?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: