WERBUNG:

Starkes Fnatic überrumpelt G2-Bezwinger Origen

geposted von Maxellent,
Fnatic schöpft nach dem Sieg am Freitag neue Hoffnung, G2 Esports landet einen Kantersieg gegen den FC Schalke 04 und Misfits Gaming beendet seine schwarze Serie.
WERBUNG:
Der erste Spieltag in Woche 6 des regulären LEC Spring Splits wurde mit einem Überraschungserfolg von Rekordmeister Fnatic über G2 Esports-Bezwinger Origen abgeschlossen. Besonders erfreulich für Fnatic-Fans dürfte dabei wohl der Draft des Worlds-Finalisten gewesen sein, der sich diesmal nicht als Schwäche, sondern als Stärke entpuppte.

Mit einer Nocturne-Galio-Kombination und guten Matchups auf den Lanes war Fnatic kaum zu stoppen, weil Mid-Laner Tim 'Nemesis' Lipovšek (Zoe) und AD-Carry Martin 'Rekkles' Larsson (Kai'Sa) schon früh an Kills und jede Menge Gold kamen.



Origen fand überhaupt nicht in die Partie, während Fnatic ansehnliches League of Legends spielte. Das Match war daher extrem einseitig, einen von OG gestohlenen Baron in der 22. Minute egalisierte Fnatic mit einem Ace direkt wieder. Nach gut 28 Minuten stand der Sieg dann fest.



Die Niederlage verpasst Origen einen Dämpfer, zuvor hatte das Team fünf Spiele in Folge für sich entschieden und war auf dem Weg an die Spitze. Fnatic bleibt mit dem Sieg in Schlagweite zu den Playoff-Plätzen, hat am Samstag mit dem Zweitplatzierten Team Vitality allerdings eine weitere schwere Aufgabe.

Misfits durchbrechen Krise, Vitality verteidigt Platz 2



Auch die Misfits konnten einen Sieg landen, mit dem nach sechs Niederlagen aus den vorherigen sieben Spielen nicht unbedingt zu rechnen war. Gegen SK Gaming spielte das Team ein starkes Early-Game und hatte eine klare Goldführung, tat sich dann aber schwer, das Spiel auch zu beenden.

Drei Baron-Buffs und zwischenzeitlich über 12.000 Gold Vorsprung waren für die Hasen nötig, um zu siegen. Dass SK Gaming innerhalb der über 42 Minuten, die das Spiel andauerte, nur einen einzigen Turm zerstören konnte, zeigt die Einseitigkeit der Partie trotz langer Spielzeit. Mit dem Sieg ziehen die Misfits in der Tabelle mit SK gleich, durch den direkten Vergleich wäre man im Falle eines Gleichstandes am Ende der Saison aber vor der deutschen Organisation.



Team Vitality schaffte es, den alleinigen zweiten Platz zu erobern. Weil Schalke zuvor verloren hatte und Daniele 'Jiizuké' Di Mauro und Co. sich gegen Splyce durchsetzten, ist das Team der französischen Esport-Organisation nun erster G2-Verfolger in der LEC. In der 22. Minute holte sich Vitality den Baron-Buff, fünf Minuten später war das Match bereits zu Ende.



G2 mit Kantersieg gegen S04, Rogue gewinnt erneut



G2 Esports bleibt mit etwas Abstand an der Tabellenspitze in Europa. Gegen den FC Schalke 04 waren Luka 'Perkz' Perković und Co. klar das bessere Team, schon nach 23 Minuten explodierte der königsblaue Nexus. Die Schalker finden sich damit zunächst auf Platz 3 wieder.

Auch Rogue schaffte es, erneut zu gewinnen: Erst in der vergangenen Woche gelang es Mateusz 'Kikis' Szkudlarek und seinen Mitspielern, den Niederlagenfluch zu brechen, nun gab es den nächsten Erfolg. Das enge Spiel gegen den direkten Konkurrenten Excel Esports gewann Rogue am Ende verdient, holt Excel damit ein und hält nicht länger alleine die rote Laterne.



Die Matches der sechsten LEC-Woche im Überblick:

Freitag, 22. Februar:

18:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu FC Schalke 04 - 1:0
19:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu Rogue - 0:1
20:00 Uhr: eu Splyce vs. eu Team Vitality - 0:1
21:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu Misfits Gaming - 0:1
22:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu Origen - 1:0

Samstag, 23. Februar:

17:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu Excel Esports
18:00 Uhr: eu SK Gaming vs. eu FC Schalke 04
19:00 Uhr: eu Origen vs. eu Misfits Gaming
20:00 Uhr: eu Splyce vs. eu Rogue
21:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu Fnatic



Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: