WERBUNG:

Frauenteam in der russischen Liga mit Debakel zum Start

Geposted von Maxellent,
Das russische Team Vaevictis eSports hat für die LCL ein rein weibliches Team aufgestellt. Das Problem: Die Spielerinnen sind nur auf Diamond-Niveau - und wurden zum Auftakt dreimal gestompt.
WERBUNG:
Zum Saisonauftakt der russischen LCL hat Vaevictis eSports dreimal verloren. Der Fehlstart ist rekordverdächtig: In den drei Spielen erzielte das Team nur 4 Kills und musste 84 Tode hinnehmen, nach 15 Minuten lag das Lineup im Durchschnitt schon mit unfassbaren 12.434 Gold zurück. Das dritte Spiel der ersten Woche verlor Vaevictis nach nur 19 Minuten und 46 Sekunden.

Das historische Debakel hat seine Gründe: Das Lineup besteht nur aus Diamond-Spielerinnen, die zum Teil nicht einmal ihre jeweilige Rolle mainen und zuvor praktisch keine LoL-Esport-Erfahrung sammeln konnten.



Vaevictis eSports hatte Gerüchten zufolge im Vorfeld der nun laufenden Spring Season finanzielle Probleme und wollte den eigenen Spot in der russischen Liga angeblich verkaufen. Weil dies aber wohl nicht geklappt hat, entschied sich die Organisation dazu, ein rein weibliches Team aufzustellen, ohne bei der Auswahl der Spielerinnen darauf zu achten, dass sie mit den restlichen Profis in der Liga mithalten können. Das Ganze wirkt nach außen wie eine PR-Idee.

Das Ergebnis ist entmutigend: Im zweiten Match der Saison gegen Vega Squadron ging Vaevictis mit 2:52 Kills und ganzen 34.500 Gold Rückstand am Ende regelrecht unter.

Quelle: Leaguepedia


Auch sonst haben TR1GGERED, Merao, VioletFairy, Trianna und Ankote in der Kluft bisher wenig ausrichten können. Es bleibt die Frage, ob der Schachzug von Vaevictis eSports dem eigenen Image und dem Ansehen von Spielerinnen in der ohnehin schon von Männern dominierten Esport-Szene nicht eher schadet als hilft.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: