WERBUNG:

Patch 8.24: Neeko-Release und Nerfs für Dark Harvest

posted by Sofasportler,
Die Pre-Season ist im vollen Gange und es haben sich einige dominante Strategien herauskristallisiert, die nun angegangen werden. Außerdem wird Neeko veröffentlicht.
WERBUNG:

Champions





hier klicken
Neeko darf die Kluft mit diesem Patch nun endlich betreten und wird uns mit ihrem Kit ein paar schöne Momente bescheren. Hoffentlich...





hier klicken


Ausgangssituation



Seit seinem Rework kann Aatrox potenziell als Top-Laner, Jungler oder Mid-Laner eingesetzt werden. Während die Jungle-Variante eher eine Nische bedient, sind vor allem die beiden anderen Varianten absolut dominant und dürfen sich seit geraumer Zeit an massiver Beliebtheit im Meta erfreuen.

Mit der Pre-Season ergab sich Mid-Lanern nun wieder die Möglichkeit, Smite mitzunehmen und sich über die Raptoren und Wölfe Erfahrungs- und Goldvorteile seinem Kontrahenten gegenüber zu sichern.

Vor allem Aatrox ist mit seinem massiven Flächenschaden ein guter Kandidat für diese Strategie, wodurch er ein noch dominanterer Mid-Laner werden konnte.

Änderungen



Aatrox verliert nun an Potenzial, Jungle-Camps zu erledigen. Für die Jungle-Variante ist das natürlich schade, aber wenn ein Champion bereits auf zwei anderen Positionen so dominant ist, dann muss er auch nicht zwingend auf einer dritten Position gespielt werden können.

Ein Nerf, der klar auf die Mid-Lane-Variante mit Smite ausgelegt ist und in Kombination mit den Nerfs an den Raptoren und Wölfen ein harter, aber fairer Schlag gegen Aatrox sein sollte.




hier klicken


Ausgangssituation



Akali ist zu stark und es ist frustrierend, gegen sie spielen zu müssen. Dank ihrer 43,3% Win-Rate im Plat+-Bereich (Quelle:Champion.gg) gibt es natürlich genug Argumente, die gegen diese Aussage sprechen, aber vor allem ihre Auftritte im Challenger- und Pro-Bereich zeigen uns, wie dominant die Assassine auftreten kann.

Akali ist ein sehr schwerer Champion, der nur in den Händen eines Experten effektiv sein kann. Sie ist darauf ausgelegt, dass sie von guten Spielern gemeistert wird und auch nur dann eskalieren kann. Das macht sie aktuell aber viel zu gut und obwohl sie seit ihrer Veröffentlichung permanent abgeschwächt wurde, bleibt sie eine viel zu starke Assassine auf hohem Spielniveau.

Änderungen



Es gibt kaum eine Fähigkeit, deren Existenz so sehr diskutiert wird, wie die vom Akali-W. Diese Fähigkeit nimmt dem Gegner effektiv Counterplay und ab einem gewissen Zeitpunkt im Spiel ist es wegen dieser Fähigkeit kaum noch möglich, sich gegen Akali zu verteidigen.

Dementsprechend wird nun die Dauer von 10 Sekunden (!) auf "nur noch" 8 Sekunden runtergesetzt. Auf der einen Seite wurde diese Fähigkeit zu 20% geschwächt. Auf der anderen Seite existiert sie aber immer noch zwischen 6 und 8 Sekunden lang.

Der Nerf wird Akali definitiv treffen und vor allem auf niedrigerem Niveau wird sie kaum noch spielbar sein. Auf höherem Niveau wird sie wohl noch immer einen der stärksten und dominantesten Champions im Spiel darstellen.




hier klicken


Ausgangssituation



Die Dame mit den Klingenbeinen hat sich vor allem auf der Jungle-Position zu einem der dominantesten Champions gemausert. Ihre starken Ganks und ihr gutes 1v1 kompensieren ihren vergleichsweise langsamen Jungle-Clear.

Dadurch ist sie in der Lage, durch frühe Ganks nach vorne zu kommen und darüber das Spiel zu gewinnen. Das macht sie aktuell so gut, dass sie vor allem auf höherem Spielniveau kaum zu schlagen ist und dementsprechend häufig gebannt oder gespielt wird.

Änderungen



Camille kann sehr gut ganken und das soll sie auch. Dementsprechend wird jene Stärke auch nicht angegangen, sondern ihre Schwäche soll nun deutlicher werden:

Camille ist eine langsame Junglerin. Vor allem ihr erster Clear nimmt viel Zeit in Anspruch, was dem gegnerischen Jungler Zeit und Möglichkeiten gibt, gegen sie vorzugehen. Dementsprechend wird ihr Tempo noch weiter runtergesetzt, damit sie ihre guten Ganks als Stärke behalten kann.




hier klicken


Ausgangssituation



Wie viele andere Champions auch ist Galio in der Solo-Queue ein Flop und im kompetitiven Bereich ein guter Champion. Als Mid-Laner verfügt er über guten Waveclear, den er dank seiner Ult nutzen kann, um gute Rotationen durchzuführen. Währenddessen bringt er dank seiner W gleichzeitig eine sichere Lane mit, da er durch die Resistenzen und den Taunt schwer zu töten ist.

Änderungen



Ein Rework ist dann gescheitert, wenn das Kernelement des Champions alle 3 Monate geändert wird. Galio soll nun nicht mehr der Teamspieler sein, der Verbündete mit seiner Ult rettet und den Kampf dadurch umdreht, sondern er soll mal wieder eine One-Shot-Maschine werden, die einen Verbündeten als Sprungbrett missbraucht, um irgendwie 5 Gegner in seine Ult, seinen Taunt und letztlich seine Q zu bekommen.

Galio ist wieder zu einem Damage-Dealer geworden, der sein Team nicht mehr unterstützt. Er kann natürlich immer noch schnell rotieren und gegnerische Plays zunichte machen, aber der Fokus soll nun mal wieder auf seinem Schaden liegen, damit er ein attraktiver Champion für die Solo-Queue wird.

Das ist ja noch nie schief gelaufen...




hier klicken


Ausgangssituation



Obwohl Illaoi durch das neue Kleptomancy einen recht guten Buff bekommen hat, geht es ihr auf der Top-Lane aktuell nicht wirklich gut, da es viele andere dominante Champions gibt, die sie aus dem Spiel nehmen.

Änderungen



Am interessantesten dürfte wohl der Buff auf der E sein. Dadurch gewinnt Illaoi nicht nur massiv an Lane-Dominanz, sondern sie kann ihr Kleptomancy sehr viel öfter abbauen und mehr Gold generieren. Dieser Buff sollte ihr helfen, die Lane besser zu dominieren und besser in das Mid-Game zu skalieren.




hier klicken


Ausgangssituation



Ähnlich wie Aatrox erfreut sich auch Irelia auf Top- und Mid-Lane an großer Beliebtheit. Vor allem die Mid-Lane-Variante ist den Spielern ein Dorn im Auge, weil sie Charaktere mit Reichweite ohne Probleme kontern kann, während sie dank ihrer Mobilität und ihres Burst-Schadens in der Lage ist, genannte Charaktere schnell und einfach auszuschalten.

Änderungen



Ihre W ist ihr wichtigstes Tool für die Mid-Lane, da sie dadurch nicht nur Waveclear und Poke generiert, sondern weil sie damit gegnerischen Poke abschwächen kann.

Als Nahkämpferin sollte Irelia auf der Mid-Lane im Nachteil sein, aber die W macht es ihr viel zu leicht, gegnerischen Poke zu negieren und gleichzeitig selber zu poken. Dementsprechend ist diese Änderung eine gute Idee.




hier klicken


Ausgangssituation



Jax hat es während der Pre-Season geschafft, sich in der Solo-Queue zu einem der besten Jungler zu mausern. Sein solider Jungle-Clear in Kombination mit seinem guten 1v1 und seinem brachialen Mid-Game-Scaling machen in aktuell zu einer gefährlichen Waffe, die sehr schnell aus dem Ruder geraten kann.

Änderungen



Jax verliert ab dem Mid-Game an Schadenspotenzial, was in Anbetracht seiner zu guten Statistiken eine faire Änderung ist.




hier klicken


Ausgangssituation



LeBlanc ist wieder so ein Champion, der in der Solo-Queue weniger gut, aber auf hohem Spielniveau dafür umso besser funktioniert. Der Magieresistenz-Bonus durch die Runen hat LeBlanc nicht so abgeschwächt, wie es Riot wollte, weswegen sie nun ein wenig adjustiert wird.

Änderungen



4 Sekunden mehr Cooldown auf Level 1 sprechen eine deutliche Sprache. Die W ist LeBlancs wichtigste Fähigkeit, die sie zum Poken und zum Waveclearen gleichermaßen benötigt. Dieser Nerf wird ihr verdammt wehtun.




hier klicken


Ausgangssituation



Nachdem Viktor abgeschwächt wurde, zog ein leichter Hauch von Balancing durch die Kluft. Er verlor massiv an Dominanz, bis sich Riot dazu entschlossen hat, mit Kleptomancy sein wichtigstes Tool so sehr zu verstärken, dass er vergangene Nerfs ignorierte und sich zurück an die Spitze der Top-Lane-Nahrungskette kämpfte.

Das war wirklich nicht vorherzusehen...

Änderungen



Dasselbe wie beim letzten Mal: besseres Scaling, weniger Base-Damage, um die gute Lane zu schwächen und die AP-Variante in der Mid-Lane lukrativer zu machen.


Gegenstände





hier klicken


Ausgangssituation



Der Tanz des Todes ist ein Gegenstand, der einigen wenigen AD-lastigen Charakteren, die ausschließlich normalen Schaden verursachen, große Vorteile gibt.

Champions wie Riven oder Draven haben diesen Gegenstand gerne genutzt, um künstlich mehr auszuhalten und durch den hohen AD-Wert in Kombination mit der Cooldown-Reduction einen starken Übergang in das Mid-Game zu bekommen.

Änderungen



Zusätzlich zu genannten Charakteren haben nun auch Champions wie Jax oder Irelia die Möglichkeit, alle Vorteile vom Tanz zu nutzen, was potenziell zu neuen Item-Builds führen kann. Eine nette Idee.




hier klicken


Ausgangssituation



Der Langdolch des Wilderers reiht sich potenziell in eine Reihe von Items wie der Sichel (Englisch: Cull) oder dem Mejais ein, aber im Gegensatz zu genannten Gegenständen brachte der Dolch keinen Vorteil, der den Goldaufwand wert gewesen wäre.

Der Jungler will früh im Spiel Druck aufbauen und benötigt jedes Goldstück, um mehr Druck und somit mehr Gold generieren zu können. Wenn man nun am Anfang des Spiels Gold ausgibt, um später Gold zu sparen, dann sind die Nachteile dieser Transaktion so gewaltig, dass der spätere Vorteil irrelevant ist.

Wenn man Gold für den Dolch ausgibt, dann verliert man Stärke, Druck auf der Karte, 1v1- und Gank-Potenzial und ist langsamer im Jungle, wodurch man letztlich Gold verliert, den Lanes einen Nachteil gibt und schlechter counterjunglen kann, was eigentlich das Konzept dieses Items ist.

Die Idee des Items war ganz nett, aber wie man bereits beim Poacher' Knife (Zur Erinnerung) feststellen durfte: Sich selber zu schwächen, um beim Counterjunglen mehr Gold zu generieren, ist ein Konzept, das nicht funktioniert.

Änderungen



Schade, dass es so weit kommen musste, aber letztlich war es absehbar. R.I.P. Langdolch des Wilderers. Wir werden dich ganz schnell vergessen...


Runen





hier klicken


Ausgangssituation



Wir durften in den letzten beiden Wochen erleben, wie eine schlechte Entscheidung das gesamte Spiel beeinflusst.

Das neue Dark Harvest ist eben jene schlechte Entscheidung - eine überlegene Kombinationen verschiedenster Runen, die dazu führt, dass Runen wie der Komet oder das Electrocute obsolet wurden.

Änderungen



Überraschung: Die schlechteste Entscheidung der letzten 6 Monate wird generft. Selbst Akali oder Aatrox sehen neben diesem Prachtexemplar wie balancierte Charaktere aus.


Jungle-Änderungen





hier klicken


Ausgangssituation



Einige Mid-Laner haben plötzlich angefangen Smite mitzunehmen, um sich am Anfang des Spiels ein Jungle-Camp nehmen zu können und dadurch einen Erfahrungsvorteil auf der Lane zu generieren. Vor allem Aatrox hat diese Mechanik sehr stark ausgenutzt.

Änderungen



Mid-Laner sollen nun mehr Minions verlieren, wenn sie bei den Wölfen oder Raptoren anfangen. Darunter leiden zwar auch Jungler, die bei genannten Camps starten möchten, aber die Mid-Lane-Situation wurde aufgrund ihrer Wichtigkeit priorisiert.


Ranked





hier klicken




Mal schauen, was daraus wird.


Die offiziellen Patchnotizen findet ihr hier.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: