WERBUNG:

Für die LEC aussortiert: Talentschmieden & Fanlieblinge

Geposted von Maxellent,
Die EU LCS wird zur LEC und eine neue Ära bricht an. In diese Ära dürfen allerdings nicht alle angestammten europäischen Spitzenteams starten. Vier Organisationen, die eine für LoL-Esports-Verhältnisse recht lange Vergangenheit in der Szene haben, schafften es nicht, einen Platz in der Liga zu ergattern. Summoner's Inn blickt zum Abschied zurück.
WERBUNG:

ROCCAT: Talentschmiede und Favoritenkiller



Das Team des Hamburger Hardware-Herstellers ROCCAT debütierte 2014 in der EU LCS. Ohne die ganz großen Erfolge zu feiern - in insgesamt 10 LCS-Splits erreichte man nur viermal die Playoffs - hat die Organisation doch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das liegt unter anderem an ROCCATs Talentförderung.


Erinnern wir uns doch einmal gemeinsam an ein paar der talentierten Spieler, die bei ROCCAT erstmals in ihrer Karriere LCS-Luft schnuppern durften: Da wären zum Beispiel Oskar 'Vander' Bogdan, Marcin 'Jankos' Jankowski, Bae-in 'Wadid' Kim und Tore Hoel 'Norskeren' Eilertsen.



Außerdem förderte das Team die Entwicklung von Spielern wie Erlend 'Nukeduck' Våtevik Holm und Nubar 'Maxlore' Sarafian maßgeblich.

2017 entstand das "Blue Shell"-Meme um ROCCAT. Das Item aus den Mario Kart-Spielen trifft immer den Fahrer auf Platz 1 - passend dazu besiegte ROCCAT 2017 zahlreiche Favoriten. Sowohl im Spring als auch im Summer Split holte das Team mehrere Überraschungssiege gegen Top-Teams wie G2, die Misfits und Fnatic.



Dann wäre da noch der "Roccat Reddit Guy", also der ROCCAT-Mitarbeiter, der im Namen der Organisation Kommentare auf Reddit verfasste. Der ROCCAT-Account war immer wieder für einen witzigen Spruch gut und verlieh der deutschen Organisation so zusätzlichen Charme.



Auch wenn um die Organisation nie so recht ein Hype entstand, war sie doch ein wichtiges Stück LCS-Geschichte.

Unicorns of Love: Die Fanlieblinge



Kommen wir zur nächsten deutschen Organisation und zu der, die viele wohl am meisten vermissen werden. Die Unicorns of Love stiegen 2014 in die EU LCS auf und nahmen im Spring Split 2015 erstmals an Europas Top-Liga teil. Sofort spielten sich die Einhörner in die Herzen der Fans.


Die eher familiäre Organisation mit dem sympathischen Image und dem pinken Einhorn als Markenzeichen begeisterte schnell viele LCS-Zuschauer. Der Spielstil des Teams trug dazu bei: Aggressiv, frech und unkonventionell spielten die Männer in Pink und brachten so frischen Wind in die Liga.



Nicht selten war das Ganze sogar ziemlich erfolgreich: In acht Splits erreichte UoL sechsmal die Playoffs, zweimal schaffte man es sogar bis ins Finale. Ein Titel war den Unicorns nie vergönnt, das soll ihre LCS-Zeit allerdings nicht abwerten.

Auch die Einhörner brachten einige starke Spieler hervor: Allen voran wohl Kiss 'Vizicsacsi' Tamás, Zdravets 'Hylissang' Galabov und Tristan 'PowerOfEvil' Schrage.



Unvergessen ist auch Romain Bigeard, der zum Gesicht der Einhörner wurde, ehe er nach Nordamerika wechselte. Der Franzose war für allerlei verrückte Kostüme und seinen bedingungslosen Einsatz als Manager und größter Fan des Teams bekannt. Auch wenn 2018 sportlich kein gutes Jahr für UoL war, hinterlassen die Einhörner doch ein herzförmiges Loch in den Herzen ihrer Fans.

Wer einen emotionaleren und tiefgründigeren Abschied der Unicorns of Love lesen möchte, sollte unbedingt in den Artikel von unserem Redakteur BerniErni reinschauen:



Giants Gaming: Spaniens Fahrstuhlmannschaft



Die spanische Community zeigte sich enttäuscht und verständnislos, als klar wurde, dass keine Organisation mit Bindung zur spanischen LoL-Szene in der LEC spielen wird. Die Ausnahme bildet am ehesten G2 Esports, trotzdem ist der ersatzlose Verlust der Giants für die Spanier ein Dämpfer.




Dabei hatten selbst die Giants eigentlich nur am Anfang ein spanisches Lineup. Als Gründungsmitglied der EU LCS in 2013 startete man mit 5 Spaniern in die Liga - und stieg direkt zum ersten Mal ab. Es war der Beginn der Geschichte einer klassischen Fahrstuhlmannschaft.

Zwei Abstiege aus der LCS und zwei Aufstiege in die Liga sowie zwei Playoff-Teilnahmen: Die LCS-Historie der Riesen hatte viele Höhen und Tiefen.



Beliebte Spieler wie Isaac 'xPePii' Flores Alvarado und Adrián 'Adryh' Pérez hielten sich nicht lange auf dem höchsten Niveau und meistens bekamen die Giants keine allzu starken Lineups zusammen. Sie bleiben vor allem der spanischen Szene in Erinnerung, gehörten mit 8 LCS-Splits in 6 Jahren aber auch irgendwie dazu.

H2k-Gaming: Auch ohne Titel erfolgreich



"H2What? - H2K!" war der Schlachtruf der Organisation, die von 2015 bis 2018 durchgehend in der EU LCS spielte. H2k-Gaming war fast immer ein Kandidat für die Top 4 Europas, über das Halbfinale kam das Team jedoch nie hinaus.


Dafür landete H2K in seinen ersten vier Splits immer im Halbfinale der Playoffs. Nur einmal in acht Splits verpasste die Organisation die K.o.-Runde, nämlich im unrühmlichen Summer Split 2018. Der größte Erfolg für H2K war der Einzug in das Halbfinale der Season 6 World Championship als bestes westliches Team.



Die LCS-Zeit der Organisation prägten vor allem Spieler wie Jankos, Andrei 'Odoamne' Pascu, Konstantinos-Napoleon 'FORG1VEN' Tzortziou und Raymond 'kaSing' Tsang.

Neben ihren sportlichen Erfolgen gelang es der Organisation auch, ihre Profis sehr gut in den eigenen Content einzubinden. Das Youtube-Format "H2WHAT?" gehört zu den besten Formaten, die EU LCS-Organisationen produzierten.



Zuletzt kam noch eine Geschichte hinzu, die H2K womöglich sogar den Platz im LEC-Franchise gekostet haben könnte: Der Streit mit Riot Games über finanzielle Fragen im europäischen League of Legends-Esport wurde durch zwei offene Briefe der Organisation an den Publisher entfacht.



2018 ging das Team dann mit einem recht unscheinbaren Lineup an, wohl um an Gehältern zu sparen. Im Spring Split schaffte man es nach einer großen Aufholjagd immerhin noch in die Playoffs, im Sommer wurde das Team abgeschlagen Letzter. Die Fans werden aber nicht dieses H2K in Erinnerung behalten, sondern jenes, das sie in den drei Jahren zuvor begeistern konnte.

Werdet ihr die vier Organisationen vermissen? Wenn ja, warum?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: