WERBUNG:

Splyce, H2K & PSG: Riot lehnt LCS-Bewerbungen angeblich ab

Geposted von Funk1ll3r,
Verschwinden Splyce und H2k-Gaming aus der League of Legends-Szene? Nach Angaben von ESPN wurden die EU LCS-Bewerbungen der beiden Organisationen von Riot Games abgelehnt.
WERBUNG:
Splyce und H2k-Gaming stehen scheinbar vor dem Aus in der EU LCS. Wie ESPNs Jacob Wolf erfahren haben will, hat Riot Games die Bewerbungen der beiden Organisationen für das kommende Jahr des Wettbewerbs abgelehnt.

Ab 2019 gehen die zehn Teams der EU LCS eine langfristige Partnerschaft ein und müssen dafür 8 Millionen Euro, falls sie bereits ein Teil der Szene sind, oder 10,5 Millionen Euro, falls sie in diese einsteigen, bezahlen.



Splyce debütierte Anfang 2016 in der EU LCS, H2k-Gaming Anfang 2015. Beide Teams erreichten seit ihrem Aufstieg in die wichtigste europäische League of Legends-Liga mehrfach die Playoffs. Splyce qualifizierte sich 2016 für die World Championship, H2k-Gaming 2015 und 2016.

Die britische Organisation klagte im vergangenen Jahr mehrere Male öffentlich über den Status der EU LCS und drohte sogar mit einem Ausstieg aus dieser. Ein League of Legends-Team zu führen, sei ein Verlustgeschäft gewesen, hieß es dabei.

H2k-Gaming soll sich gemeinsam mit Paris Saint-Germain eSports für einen Platz in der EU LCS in 2019 beworben haben. PSG war 2017 nach einem erfolglosen Jahr in der Challenger Series aus League of Legends ausgestiegen.



Im November will Riot Games die zehn Teams, die für das kommende Jahr in die EU LCS aufgenommen wurden, öffentlich bekanntgeben.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: