WERBUNG:

HandOfBlood verlässt Freaks 4U Gaming & gründet eigene Firma

Geposted von Funk1ll3r,
Nach vier Jahren einer äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit verlässt Maximilian „HandOfBlood“ Knabe Freaks 4U Gaming als Mitarbeiter, um seine eigene Firma zu gründen. Dieser Schritt ist aber alles andere als ein endgültiger Abschied, denn wir werden auch in Zukunft weiter sehr eng mit ihm zusammenarbeiten. Sein letzter Auftritt als festes Summoner’s Inn-Mitglied wird am 29. Juli beim Premier Tour- und King of Spandau-Finale in Berlin sein.
WERBUNG:
Als einer der Gründer von Summoner’s Inn hatte Max maßgeblichen Anteil daran, dass aus uns die größte League of Legends-Community in Deutschland geworden ist und wir Euch jährlich die LCS und viele weitere tolle Projekte präsentieren dürfen.



Von unseren ersten Übertragungen vor einigen Jahren bis heute war er stets essenziell für Summoner’s Inn. Das legendäre TheMain zum Worlds-Finale 2015, das ohne Max niemals ein so großer Erfolg geworden wäre, wird keiner von uns jemals vergessen.



Das Spandauer Inferno, der Salzsturm der Gefühle, der King of Spandau – über die Jahre hinweg hat Max Summoner’s Inn und unsere Community geprägt und wir sind überglücklich, ihn so lange in unseren Reihen gehabt zu haben.

Aber neue Wege gehören zum Leben dazu und an einem solchen Punkt ist Max angekommen. Er wird seine eigene Firma gründen. Mit dieser Agentur möchte er verstärkt seinen eigenen Passionen nachgehen und noch individueller auf seine Bedürfnisse als Influencer eingehen. Freaks 4U Gaming wird ihn dabei tatkräftig unterstützen.

"An dieser Stelle nochmal vielen, vielen herzlichen Dank an Freaks 4U Gaming, die mich damals aufgenommen haben. […] Man hat zusammen so viel erlebt, so viel auf die Beine gestellt. In den letzten vier Jahren habe ich so viel erreicht. Gäbe es Freaks 4U Gaming nicht, dann gäbe es den HandOfBlood, wie Ihr ihn heute kennt, nicht."



Im Zuge dieser Entscheidung möchte Max natürlich auch an Euch, die Community, einige Worte richten:

Ich weiß sehr gut, dass Summoner’s Inn sich mit der Community zusammen in den letzten Jahren stark entwickelt hat. Damals, als ich noch sehr regelmäßig in den Broadcast involviert war, waren wir, glaube ich, sehr viel weiter weg von einer richtigen Sportübertragung, aber auf der anderen Seite auch näher an den Zuschauern. Es gab damals quasi keine Grenze zwischen unseren privaten YouTube-Kanälen und unserem LCS-Broadcast.

Daher weiß ich auch, dass viele mich gar nicht mehr auf dem Schirm haben, die League of Legends-Esport sehr intensiv konsumieren. Ich freue mich aber immer, wenn ich mal hier und da wieder erscheine. Der King of Spandau-Cast mit Maxim war ja letztens, oder jetzt auch die Premier Tour. Es gibt immer wieder Aufhänger, wo man mich wieder dazu holt. Da merke ich dann doch, wie viele in der Community mich immer noch wertschätzen und sich freuen, dass ich wieder da bin.

Ich habe weiterhin das Gefühl, dass die Community von Summoner’s Inn immer noch auch meine Community ist, was eigentlich nicht selbstverständlich ist. Wenn ich jetzt beispielsweise bei PietSmiet auftrete, ist das eine ganz andere Situation.

Warum ich das erzähle: Die Summoner’s Inn-Community hat und wird immer einen sehr speziellen Platz in meinem Herzen haben. Gerade die Anfangszeit war für mich jeden Tag ein purer Rausch, ein einziger Höhenflug. Dann 2014 und auch 2015 mit TheMain als großem Höhepunkt des Jahres – das war eine unbeschreibliche Zeit, wenn nicht sogar eine der besten Zeiten meines Lebens.

Das alles ist nach und nach ein bisschen entwichen. Von daher ist dieser Schritt für mich privat, glaube ich, kein allzu großer, der mein Verhältnis zu Summoner’s Inn und der Community betrifft. Bei der Premier Tour bin ich am Start, beim Spandauer Inferno hänge ich mit drin und das wird auch in Zukunft voraussichtlich weiter so bleiben.

Man muss immer schauen, wie sich die Dinge entwickeln, aber grundsätzlich sind sowohl Freaks 4U Gaming als auch ich guter Dinge, dass wir in Zukunft an vielen Projekten sehr eng zusammenarbeiten werden.


Somit sagen wir also nicht „Auf Wiedersehen“ zu Max, sondern „Bis bald“, denn sein Abschied bei Freaks 4U Gaming und Summoner’s Inn ist kein endgültiger. In Zukunft werden wir auch weiter gemeinsam fantastische Ideen realisieren, wie es in den letzten vier Jahren der Fall gewesen ist.

Das gesamte Summoner’s Inn-Team wünscht Max auf seinem neuen Weg alles erdenklich Gute! Danke für die schöne Zeit, die wir gemeinsam erlebt haben! Wir freuen uns schon darauf, was die Zukunft bringen wird.

Ihr könnt Max ein letztes Mal als festes Summoner’s Inn-Mitglied am 29. Juli beim Premier Tour- und King of Spandau-Finale in Berlin live erleben. Alle Informationen zum Event findet Ihr hier.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: