WERBUNG:

9 Fakten zum EU LCS-Finale

Geposted von Funk1ll3r,
Am Sonntag um 17:00 Uhr steigt das große Finale des EU LCS Spring Splits in Kopenhagen zwischen Fnatic und G2 Esports. Aus diesem Anlass blickt Summoner's Inn auf interessante Fakten rund um das Endspiel.
WERBUNG:
Titelsammler: Zum ersten Mal kommt es im Finale der EU LCS zum großen Duell der beiden mit Abstand erfolgreichsten Teams. Fnatic und G2 sammelten in den fünf Jahren fleißig EU LCS-Titel, 9 der 10 Splits gingen an eines der beiden Teams. Fnatic gewann 5 der ersten 6 Splits, G2 die letzten 4. Abgesehen von den beiden Organisationen konnte lediglich Alliance im Sommer 2014 den Titel holen.



Meiste Finalteilnahmen: Die zehn Spieler, die im Finale auflaufen werden, kommen gemeinsam auf 10 Endspielteilnahmen (das anstehende Finale ausgenommen). Luka 'Perkz' Perković stand viermal im Finale (4 Titel), Martin 'Rekkles' Larsson dreimal (2 Titel), Zdravets 'Hylissang' Galabov zweimal (kein Titel) und Martin 'Wunder' Hansen einmal (kein Titel).

Der Spieler dieser beiden Organisationen mit den meisten Finalteilnahmen ist Paul 'sOAZ' Boyer. Er lief sechsmal im EU LCS-Endspiel auf. Die ersten drei Endspiele gewann er, die letzten drei nicht. Dieses Mal fehlt er Fnatic verletzungsbedingt in den gesamten Playoffs.

Neulinge im Finale: Obwohl Gabriel 'Bwipo' Rau von den zehn Spielern im Finale der einzige Rookie ist, steht die Mehrheit der Teilnehmer erstmals im Finale. Neben dem Top-Laner sind auch Mads 'Broxah' Brock-Pedersen, Rasmus 'Caps' Winther, Marcin 'Jankos' Jankowski, Petter 'Hjärnan' Freyschuss und Bae-in 'Wadid' Kim Endspielneulinge.

Fluch gebrochen: Dabei brach Jankos in seinem fünften EU LCS-Jahr endlich seinen Fluch. In den acht Splits zuvor stand er siebenmal in den Playoffs, scheiterte fünfmal im Halbfinale und zweimal in der ersten Runde (bzw. dem Viertelfinale).



Nur (fast) erfolgreich im Frühling: Hylissang wird am Wochenende zum dritten Mal in einem EU LCS-Finale spielen. Die ersten beiden Teilnahmen waren im Spring Split 2015 und Spring Split 2017. Im Frühling scheint es für den Support-Spieler deutlich besser zu laufen, wobei er weiterhin auf seinen ersten Titel wartet.

Stars im Vergleich: Perkz holte in 15 Games in EU LCS-Finals bisher 82 Kills. Das macht fast 5,5 Kills pro Spiel. Rekkles eliminierte in seinen 13 Games in LCS-Endspielen 64 Gegner. Das sind rund 4,9 Kills pro Spiel.

In diesem Spring Split hat allerdings der Schwede die Nase vorn. In 22 Games machte Rekkles 101 Kills (ca. 4,6 Kill pro Spiel), Perkz 77 Kills in 23 Games (ca. 3,3 Kills pro Spiel).

20. Nation im Finale: Bwipo ist der erste belgische Spieler in einem EU LCS-Finale. Belgien ist damit gleichzeitig die 20. Nation, die einen EU LCS-Finalisten stellt. Die zehn Spieler im anstehenden Match zwischen Fnatic und G2 Esports kommen aus sieben verschiedenen Nationen.

Südkoreaner als Sieggarantie? Seitdem in der EU LCS Südkoreaner spielen (Frühling 2015), hatte der Split-Sieger stets mindestens einen Spieler aus der stärksten LoL-Nation der Welt in den eigenen Reihen. In den ersten fünf Finals seit diesem Zeitpunkt spielte für das unterlegene Team kein Südkoreaner. Im letzten Endspiel zwischen G2 und Misfits Gaming) hatten beide Teams Südkoreaner im eigenen Roster, allerdings gewann mit G2 das Team, das einen mehr hatte.

Ein neuer Koreaner: Wadid ist der siebte Südkoreaner, der in einem Endspiel der EU LCS steht. Seung-Hoon 'Huni' Heo, Yeu-jin 'Reignover' Kim, Kim 'Trick' Gang-yun, Kim 'Emperor' Jin-hyeon sowie Dae-han 'Expect' Ki gewannen jedes Finale in Europa, in dem sie spielten. Nur Dong-Guen 'IgNar' Lee (mit den Misfits) konnte als Südkoreaner nach einem Endspieleinzug nicht den Titel holen.




Mehr Infos und Artikel rund um die EU LCS findet ihr in unserer Coverage!



Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: