WERBUNG:

TSM & die 5 Herausforderer - Der Kampf um die NA LCS

Geposted von Funk1ll3r,
Nach einer hart umkämpften regulären Saison in der NA LCS stehen die sechs Playoff-Teams fest. Kann dieses Mal ein Konkurrent dem Rekord-Champion Team SoloMid die Krone entreißen?
WERBUNG:
Am kommenden Wochenende starten vier der sechs verbliebenen Teilnehmer in die Playoffs - mit dabei: Team SoloMid. Erstmals seit dem Spring Split 2016 gewann der Titelverteidiger die reguläre Saison nicht und muss, da es auch für Platz zwei nicht reichte, bereits in der ersten Runde der Playoffs antreten.

Beim letzten Mal, als dies der Fall war, zogen Søren 'Bjergsen' Bjerg und Co. zwar ins Finale ein, verloren dieses aber mit 2:3 gegen den Erzrivalen Counter Logic Gaming. Dieses Mal soll es besser laufen und die letzten Matches des Star-Ensembles machen durchaus Hoffnung.



TSM steigerte sich in den letzten Wochen spielerisch und gewann neun seiner vergangenen zehn Matches, die Tiebreaker von Sonntag auf Montag mitgezählt. Der Titelverteidiger scheint rechtzeitig für die heiße Phase in Top-Form gekommen zu sein. Ob es am Ende reicht?

Geheimfavorit 100 Thieves?



Die 100 Thieves können bislang auf einen äußerst erfolgreichen Split zurückblicken. Auch William 'Meteos' Hartman und seine neuen Kollegen gewannen neun ihrer letzten zehn Matches und schnappten sich am Ende sogar den ersten Platz, der das direkte Halbfinale bedeutet.

Dabei erlebt der erfahrene Jungler einen zweiten Frühling, nachdem er im Vorjahr keine gute Figur machte und von manchen schon abgeschrieben worden war. Zudem ist auch die Bot-Lane eine feste Stütze des Teams, angeführt vom beliebten Support-Star Zaqueri 'aphromoo' Black.



Spätestens nach dieser regulären Saison müssen die 100 Thieves zum Kreis der realistischen Titelkandidaten zählen, obwohl die Playoffs im Best-of-Five-Modus natürlich etwas anderes sind als die Best-of-Ones der abgelaufenen neun Wochen.

Schwankende Giganten



Im ersten Match der ersten Playoff-Runde stehen sich am Samstagabend Team Liquid und Cloud9 gegenüber. Mit großen Namen wie Nicolaj 'Jensen' Jensen, Yiliang 'Doublelift' Peng oder Eon-Yeong 'Impact' Jung in den eigenen Reihen erhoffen sich beide Organisationen viel, dürften insgesamt aber nur teilweise zufrieden sein.

Cloud9 startete sehr stark und grüßte nach vier Wochen von der Tabellenspitze. Seitdem gelang Zachary 'Sneaky' Scuderi und Co. aber keine 2:0-Woche mehr. Besonders Dennis 'Svenskeren' Johnsens unnötige Tode und zum Teil fehlender Einfluss von Rookie Eric 'Licorice' Ritchie machten dem Team zuletzt zu schaffen.

Auf der anderen Seite steht Team Liquid, das ebenfalls furios in den Frühling startete. In den ersten Wochen, als die Spiele noch besonders lange dauerten, war TL eines der wenigen Teams, das in der Lage war, mit dem Gegner kurzen Prozess zu machen. Aber auch bei der Organisation von Steve 'LiQuiD112' Arhancet kam nach und nach Sand ins Getriebe, ehe zum Ende hin wieder an Fahrt aufgenommen werden konnte.

Beide Teams werden sich wohl einen erbitterten Kampf in den Playoffs liefern. Sie zeigten in der regulären Saison genügend verwundbare Punkte, die der Gegner ausnutzen könnte.



Außenseiter oder nicht?



Echo Fox ist eine der großen Überraschungen in diesem Jahr. Angeführt von Seung-Hoon 'Huni' Heo und Joshua 'Dardoch' Hartnett stürmte das Team von Ex-NBA-Profi Rick Fox erstmals in die Playoffs. Aber auch hier lief es zuletzt nicht mehr sonderlich gut. Nur drei der letzten neun Matches wurden gewonnen.

Insbesondere die Bot-Lane hatte einige Probleme, sodass in Woche 9 mit John 'Papa Chau' Le der Academy-Support der Organisation seine Chance bekam. Echo Fox muss zeigen, dass der Negativtrend nur eine Momentaufnahme ist und im Best-of-Five wieder mehr Souveränität ins Spiel gelangt. Positiv: Die Verantwortlichen haben eine Woche mehr Zeit, um sich vorzubereiten, denn durch den zweiten Platz steht EF direkt im Halbfinale.

Clutch Gaming komplettiert das erste Playoff-Sextett seit Einführung des Franchising. Fabian 'Febiven' Diepstraten und seine Mitspieler sind mit dabei, wirken insgesamt aber nur wie ein Außenseiter.



Gegen die Teams, die am Ende unter CG in der Tabelle landeten, brillierte das LCS-Team der Houston Rockets: Clutch gab kein einziges Match gegen die untere Hälfte der Tabelle ab. Dafür sieht es in den direkten Vergleichen mit den Top-Teams düster aus: Gegen die 100 Thieves, Cloud9 und Team Liquid gab es nichts zu holen.

Inklusive der beiden Tiebreaker beläuft sich die Statistik von CG gegen die anderen Playoff-Teams auf 3:9. Bis zum Match gegen TSM am Samstagabend müssen sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen, wenn es ins Halbfinale gehen soll.



Wer gewinnt am Ende die NA LCS?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: