WERBUNG:

Schicksalsspiel um Playoffs mit zusätzlicher Brisanz

Geposted von OceanAir,
Nachdem ALTERNATE aTTaX letzten Split bereits die Playoffs hauchdünn verpasst hat, könnte das Werksteam erneut sein Blaues Wunder erleben - oder in diesem Fall eher sein schwarzes Wunder, denn Black Lion hat die bessere Ausgangsposition vor dem womöglich wichtigsten Spiel des noch jungen Jahres.
WERBUNG:
Zwei Spieltage vor Ende der regulären Saison kommt es an diesem Spieltag zum wirklich spannendsten Showdown seit langem. Dabei geht es nicht einmal um Titel oder den Abstieg, sondern nur um den Vorentscheid im Playoff-Rennen. Während EURONICS Gaming bereits sicher durch ist und SPG eSports sowie die Mysterious Monkeys nur noch rechnerisch ausscheiden können, geht es für ATN und BL nochmal um alles oder nichts - buchstäblich.

Black Lion: Mehr als nur eine Momentaufnahme?!



Vor dem Spieltag steht der Aufsteiger Black Lion auf Platz 4 mit 8 Siegen und 6 Niederlagen und konnte sich bis jetzt mehr als beweisen. Ein ernstzunehmendes neues Team, welches nahezu identisch mit ESLM-Aussteiger Wind and Rain Germany ist.




Das Team zeichnet sich durch junge und hungrige Spieler aus, die sich beweisen wollen, nichts zu verlieren haben und jeden schwächeren Gegner schnell in die Schranken gewiesen haben.

Dass Aufsteiger oder neue Teams durchaus erfolgreich sein können, zeigte sich gerade 2017, denn sowohl AeQ eSports als auch Attempting to Reconnect e.V und WAR konnten, fast wie aus dem Nichts, die Finals erreichen und ganz oben mitspielen. Und nach dem aktuellen Stand könnte BL ein ähnliches Kunststück gelingen.

ALTERNATE bleibt erneut hinter den eigenen Erwartungen zurück



Anders sieht es da bei ATN aus, denn der Veteran der deutschen Szene kann sich eine erneute Nicht-Teilnahme an den Finals kaum erlauben. Nachdem das CS:GO-Team im Winter den Titel holte, musste das Team einen Tag später bei den LoL-Finals von zu Hause aus zuschauen und nahezu unvorstellbar ist das Szenario, in dem ATNs LoL-Team erneut nicht um die Meisterschaft mitspielt.


So wie das Counter-Strike-Team in Stuttgart will auch die LoL-Abteilung in diesem Jahr jubeln

Aktuell scheint es allerdings alles andere als unvorstellbar, denn aTTaX ist derzeit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück: Platz 5 mit jeweils 7 Siegen und Niederlagen kann die Erwartungen unmöglich erfüllen. Jedoch hat ATN alles noch selbst in der Hand, denn mit einem 2:0 gegen Black Lion wäre man zumindest wieder vor dem Aufsteiger.

Ein Bann, der nicht nur den Spieler bestraft






Unter normalen Umständen sollte ein 2:0 kein allzu großes Kunststück für ATN sein, doch vor wenigen Tagen verkündete die ESL, dass ATNs ADC Tim 'Keduii' Willers für diesen Spieltag gesperrt wurde - ein harter Schlag, denn die Entscheidung war nicht nur umstritten, sondern kommt auch zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt für das Team.

Als Ersatz für Keduii konnte sich ATN immerhin keinen unbekannten ins Boot holen, denn LoneTest wird das Team für dieses Spiel vervollständigen. Auch wenn Lonetest bereits viel Erfahrung in der ESLM sammeln konnte, so ist sein letztes wirklich professionelles Spiel schon einige Zeit her und das fehlende Training könnte zum Verhängnis werden.



Es könnte allerdings auch genau zu diesem Zeitpunkt ein Vorteil für ATN sein, denn Lonetest hat viel mehr Erfahrung als Keduii und kann unter Umständen viel entspannter in dieses Match reingehen, als Keduii es jemals könnte. Außerdem bewies SPG in diesem Split ja bereits mehrfach, dass gemeinsames Training doch ein überschätztes Gut in der ESL Meisterschaft sein kann, solange man individuell besser ist und das dürfte bei diesem Match auch auf ATN zutreffen.

Ob dieser Bann dem Werksteam nun schadet oder ihm hilft, bleibt abzuwarten, aber eins ist klar: ALTERNATE braucht ein 2:0, während Black Lion auch mit einem 1:1 zufrieden sein dürfte. Der Druck liegt nur bei ATN und dass junge Spieler nicht immer damit umgehen können, zeigte die Vergangenheit (auch insbesondere bei ATN selber) das ein oder andere Mal.

In diesem Match können im Bereich der ESL Meisterschaft Helden geboren oder eben Niederlagen besiegelt werden. Alleine der Fakt, dass ein Team wie ALTERNATE in dieser Situation ist, sollte jedem Verantwortlichen zu denken geben, doch noch hat jeder sein Schicksal in der eigenen Hand. Das sehen auch die Verantwortlichen von Black Lion und ALTERNATE so.

Arvindir (Coach von ATN):
Generell liefen vor allem die letzten beiden Spieltage nicht so, wie wir uns das gedacht hatten, weswegen wir jetzt vor einem Must-Win-Spiel stehen. Nicht auf die Finals zu fahren ist eigentlich für alle Beteiligten inakzeptabel.
Der überraschende Bann von Keduii hat das alles nicht gerade einfacher gemacht, aber die letzten paar Tage liefen sehr gut und Lonetest passt sich sehr gut dem Team an. Von daher denke ich, dass wir unserer Favoritenrolle gerecht werden und dann in Düsseldorf zeigen werden, was wir in den letzten Wochen haben vermissen lassen.


Boerns (CEO von BL):
Unser Ziel ist es natürlich, mit 2:0 unseren Platz auf den Finals zu sichern. Ich erwarte vor allem durch Lonetest ein Spiel auf Augenhöhe, da Keduii keine Konstanz zeigen konnte.


Heutige Spiele der ESL Meisterschaft im Überblick:

20:30 Uhr - de Mysterious Monkeys vs. de EVOPLAY
20:30 Uhr - de ANGRY GORILLAS vs. de Tempered Fate
20:30 Uhr - de EURONICS Gaming vs. de Seedlings
20:30 Uhr - de AeQ eSports vs. ch SPG eSports
20:30 Uhr - de ALTERNATE aTTaX vs. de Black Lion



Bildquelle: ESL - Patrick Strack

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • OceanAir

    OceanAir

    Philipp
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Berlin, Deutschland

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: