WERBUNG:

Irelia, Aatrox & mehr - neue Details zu Reworks

Geposted von Funk1ll3r,
Mit Irelia und Aatrox sind die nächsten beiden Reworks bereits vor einiger Zeit angekündigt worden. Nun hat Riot Games, in Person von Reav3, neue Details zu ihnen und außerdem auch zu den Anpassungen danach enthüllt.
WERBUNG:
Irelia steht auf der Rework-Liste ganz oben und wird als nächster Champion eine große Überarbeitung erfahren.

Dabei will Riot Games ihre Fähigkeit Bladesurge (Q) beibehalten, da diese "großartig" ist und den Champion ausmacht. Statt einer neuen Fähigkeit soll Irelia mehr Möglichkeiten für einen Reset von Bladesurge erhalten.

"Das restliche Kit hingegen wird große Änderungen erfahren, um ihr Thema vollständig zu realisieren. Wir wollen weiterhin ihre Stärken gegen Range-Champions erhalten und es ihr möglich machen, über eine relativ große Distanz zu kämpfen (für einen Fighter)", schreibt Reav3, der "Lead Producer of Champions" bei Riot Games ist. Irelia soll ihre Gegner "mit tausend kleinen Schnitten" poken, bevor sie diese im Nahkampf erledigt.

Zusätzlich soll sie eine Möglichkeit bekommen, "um Fights zu starten und ihren Mitspielern zu signalisieren, dass Verhandlungen fehlgeschlagen sind und es Zeit wird, zurückzukämpfen."



Aatrox: Größtes pures Gameplay-Update



Aatrox erhält anschließend das "größte pure Gameplay-Update" bisher. "Wir glauben, dass Aatrox gesamtheitlich nicht seinem Thema als Die Klinge der Düsteren gerecht wird und von Grund auf neu durchgedacht werden muss", so Reav3.

"Wir wollen, dass sich Aatrox' Angriffe und Fähigkeiten sehr schwer und mächtig anfühlen", erklärt er weiter. Zeitgleich soll die Natur, ein Duellant zu sein, erhalten bleiben, wie es sich für einen Schwertmeister gehört.

Demnach wird Aatrox ein "gigantisches Darkin-Schwert tragen, das sich vom Tod und der Zerstörung der gesamten Menschheit ernährt." Dies könnte bedeuten, dass der Champion eine Fähigkeit oder Passive erhält, die von Kills und Assists profitiert, ähnlich wie einige der neuen Runen.



Auch Akali darf sich freuen



Nach Aatrox wird Akali der nächste Champion für ein Rework sein. Riot will sie weniger abhängig von frühen Kills machen. Sie soll die Möglichkeit erhalten, sich besser zu verstecken. Dabei wird der Fokus auf ihrer Twilight Shroud (W) liegen, die für Riot eine "großartige und ikonische" Fähigkeit darstellt.

Weiterhin soll Akali in der Laning-Phase stärker werden, da sie "gegen einen Großteil der modernen League-Besetzung Probleme hat". Dadurch würde sie auch weniger vom Snowballing durch frühe Kills abhängen.

Zusätzlich dürfen sich Akali-Mains auf "ein paar weitere einzigartige Eigenschaften" freuen.



Zum Abschluss der Champion Roadmap für den Januar teaserte Reav3 außerdem den Champion an, der nach Akali ein Rework erhalten wird. Auf dem Bild ist ein Schneeball zu sehen, weswegen der Teaser auf den kürzlich gebufften Nunu hindeuten könnte.

16 Champions im Kreis der Rework-Kandidaten



In einem separaten, kurzen Kommentar enthüllte Reav3 den Kreis der Champions, über den er und seine Kollegen sprechen, wenn es um Reworks geht. So sieht die Liste aus:

  • Dr. Mundo
  • Corki
  • Cho'Gath
  • Fiddlesticks
  • Kayle
  • Kennen
  • Kog'Maw
  • Nocturne
  • Mordekaiser
  • Nunu
  • Pantheon
  • Rammus
  • Skarner
  • Shaco
  • Udyr
  • Volibear


"Das sind die, über die wir generell diese Tage diskutieren, wenn wir frühe Ideen zu neuen Reworks sammeln. Manche eher als andere, aber all diese würden an dieser Stelle Sinn machen, aus verschiedenen Gründen", so Reav3. "Natürlich würde Kayle mit Morgana gepaart werden, wenn wir an ihr arbeiten sollten."

Was haltet Ihr von den geplanten Änderungen an Irelia, Aatrox und Akali? Welche Champions fehlen Euch im Pool für ein mögliches Rework?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:

Weitere Inhalte zum Thema

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: