sOAZ: "Ich bin ziemlich sicher, dass wir G2 schlagen können"

Geposted von Maxellent,
Nach dem überraschenden 3:0-Sieg von Fnatic über H2k-Gaming zeigten sich Top-Laner sOAZ und Fnatics Manager und Coach Quaye im Hinblick auf das EU LCS-Playoff-Halbfinale zuversichtlich. Zudem verraten sie, dass Fnatic sich einiges bei einem anderen LCS-Team abgeschaut hat. Anm. d. Red.: Das Zitat im Titel und im unteren Teil des Textes wurde ursprünglich nicht korrekt übersetzt. Dies wurde nun korrigiert.

Am Sonntag bezwang Fnatic H2K im Viertelfinale des EU LCS Spring Splits klar mit 3:0. Im Interview nach dem Spiel standen Paul 'sOAZ' Boyer und Finlay "Quaye" Stewart Rede und Antwort.

Fnatic überrennt desolates H2k-Gaming

Fnatics Manager und Coach zeigte sich sehr glücklich über den Sieg gegen den Favoriten und machte vor allem die gute Vorbereitung seines Teams für den Erfolg verantwortlich: "In den Scrims haben wir, auch wenn Shen, Lee Sin oder Kennen nicht gebannt waren, sie einfach nicht gepickt, um uns wirklich auf das Spiel vorzubereiten", fasst er zusammen. "Wir sind in alle drei Spiele voller Selbstvertrauen gegangen. Die Draft-Phase verlief genauso, wie wir es wollten. Es war genau das, worauf wir uns die ganze Woche lang vorbereitet hatten. Außer vielleicht der Vayne Pick", erklärt der Coach.

Wir haben kein einziges Game mit Vayne in den Scrims gemacht.

Zu dem ungewöhnlichen AD-Carry-Pick wusste Fnatics Top-Laner sOAZ etwas zu erzählen: "Wir haben nur zwei oder drei Spiele mit Twitch und kein einziges Game mit Vayne in den Scrims gespielt", gibt der Franzose zu. "Es waren viele ADCs gebannt. Viele hätten Lucian genommen, da es der Go-To-Pick ist. Wir dachten uns, Vayne könnte unglaublich stark gegen ihre Bot- und Top-Lane sein. Vayne hat viel mehr Schaden gemacht als Lucian es könnte", zeigt sich sOAZ zufrieden.Für Fnatics Coach Quaye war der Vayne-Pick zunächst etwas zu exotisch: "Martin musste mich wirklich hart überzeugen. Ich habe es erlaubt, weil seine Begründung logisch und gut war. Wir haben in diesem Jahr glaube ich kein Spiel mit Vayne in den Scrims gemacht. Vielleicht eins, vor etwa zwei Monaten", sagt er. Umso beeindruckender war Martin 'Rekkles' Larssons starke Performance mit dem Champion.

Wir spielen einfach Animal-Style.

Auf die Frage nach Fnatics Erfolgsgeheimnis entgegnet sOAZ: "Wir spielen einfach Animal-Style. Wir haben sehr viel von UoL gelernt. Das ist kein Flame, sondern ein Kompliment", erklärt der Franzose mit einem Grinsen im Gesicht.Auch Quaye bringt Fnatics Spielstil mit den Unicorns of Love in Verbindung: "Wir spielen sehr ähnlich wie sie, nur mit mehr cheesy Picks. Wir waren sehr selbstbewusst im Hinblick auf die Serie, da wir wussten, dass H2K zu selbstsicher sein und denken würde: 'Wir bannen Kennen, Shen und Lee Sin und gewinnen'. Wir waren uns auch sehr sicher, dass sie nicht wissen, wie wir darauf reagieren. Caps meinte vorher:'Das wird ein 3:0'. Das hat er die ganze Woche gesagt", liefert der Manager den Beleg für Fnatics Selbstvertrauen.

Ich bin ziemlich sicher, dass wir G2 schlagen können.

Als nächstes muss Fnatic sich im Halbfinale gegen Titelverteidiger G2 Esports beweisen. Fnatic bleibt sich treu und geht mit Selbstvertrauen an die Sache heran. So sagt sOAZ: "Ich denke, dass bevor ROCCAT G2 geschlagen hat, wir schon gegen sie hätten gewinnen müssen. Wir haben nur zu viel herumgeblödelt. Aber wir hätten diese Spiele gewinnen sollen. Ich erwarte eine deutlich engere Serie als gegen H2K. Aber ich bin ziemlich sicher, dass wir G2 schlagen können", sagt er dem nächsten Gegner den Kampf an.Fnatics Coach blickt ebenfalls optimistisch auf die Serie: "G2 kann nicht alles bannen, richtig? In Spiel drei hat H2K LeBlanc und Ryze gebannt und ich habe gesagt: 'Okay, wir spielen einfach Shen und Kennen und holen uns den Free-Win'. Ich glaube, als pr0lly gesagt hat, dass man sich auf uns leichter vorbereiten kann als auf ROCCAT, lag er falsch. Wir sind kein Team, auf das man sich einfach vorbereiten kann, weil wir verrückte Sachen zum Teil erstmals auf der Bühne probieren", resümiert Quaye und glaubt daran, dass die Unberechenbarkeit seinem Team zum Sieg verhelfen kann.

Was denkt ihr über die Aussagen von sOAZ und Quaye? Gehört Fnatic jetzt zu den Titelfavoriten?

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter!

Kommentare