WERBUNG:

Stimme ab für den Spieler des Jahres 2016!

Geposted von Maxellent,
Viele Spieler konnten in der vergangenen Saison überzeugen. Es gab Stars, Flops und Senkrechtstarter. Doch nur eine Hand voll Spieler konnte sich für den Titel "Spieler des Jahres" bewerben.
WERBUNG:

Kyung-ho 'Smeb' Song

Bei der Weltmeisterschaft 2015 sorgte Smeb ordentlich für Aufsehen. Als einer der besten Top-Laner im Turnier konnte er sich hervortun. Doch damit sollte es nicht getan sein: Im LCK Spring Split 2016 dominierten die ROX Tigers zunächst und Smeb war ihr wohl bester Spieler. Zum ersten Mal gab es Stimmen, die Smeb mit dem bis dahin unangefochten besten Spieler der Welt, Sang-hyeok 'Faker' Lee, verglichen.

Der koreanische Top-Laner verlor zwar das Playoff-Finale gegen SKT, doch im LCK Summer Split griff er mit seinem Team erneut an. Wieder war ROX das beste Team der regulären Saison und wieder war Smeb herausragend stark. Am Ende sicherten sich die Tigers den langersehnten LCK-Titel und damit den Platz für die Weltmeisterschaft, der nie gefährdet war. Und plötzlich galt ROX als das beste Team der Welt und Smeb als der vielleicht beste Spieler.

Sein Name ist mittlerweile fast so bekannt wie der von Faker

Die Weltmeisterschaft lief dann für den LCK-Champion nicht so gut wie erwartet. In der Gruppenphase setzte es Niederlagen gegen das nordamerikanische Team Counter Logic Gaming und gegen den russischen Wildcard-Teilnehmer Albus NoX Luna. Selbst Smeb spielte klar unter seinen Möglichkeiten. Im Viertelfinale der Worlds waren die ROX Tigers zwar siegreich gegen EDward Gaming, doch auch in dieser Serie war Smeb nicht unbedingt auffällig. Es folgte das Halbfinale gegen den Rivalen SKT.

ROX Tigers schied am Ende knapp aus und Smeb konnte nur in einem der Spiele an seine LCK-Form anknüpfen. Nichtsdestotrotz war es ein sehr starkes Jahr für den Top-Laner, der kommende Saison mit KT Rolster endlich SKT und Faker übertreffen will.

Smeb ist vor allem bekannt für Carry-Top-Laner wie Rumble, Kennen und Fiora. In der vergangenen Saison dürfte niemand so stark mit Rumble gewesen sein wie er.

Jun-sik 'Bang' Bae

SK Telecom T1 hat mehr Mitglieder als nur Faker. So zum Beispiel Bang, der gemeinsam mit Jae-wan 'Wolf' Lee die Bot-Lane des Teams stets zum Erfolg führte. Ein Blick in die Statistik zeigt, dass der AD-Carry in allen Turnieren im Jahr 2016 zu den Spielern mit der besten KDA gehörte.

SKT ist das Team des Jahres 2016!

Bang gewann in der vergangenen Saison mit SKT die Intel Extreme Masters, den LCK Spring Split, das Mid-Season Invitational und die Weltmeisterschaft. Als sicherer Rückhalt für sein Team ist er auch dafür bekannt, zuverlässig gut zu farmen und nur sehr selten das Zeitliche zu segnen. Auch in dieser Statistik ist Bang immer ganz vorne mit dabei.

Mit seinem Supporter Wolf versteht Bang sich in und außerhalb der Kluft gut

Es verwundert also nicht, dass der koreanische Schütze in dieser Liste auftaucht und als Spieler des Jahres zur Wahl steht, denn er ist vielleicht nicht der Typ Spieler, der regelmäßig für spektakuläre Spielzüge und absolute Dominanz steht. Doch er war und ist Mr. Zuverlässig für SKT.

Bang spielte vor allem Sivir und Ezreal, doch auch Jhin, Lucian und Ashe hatte er im Repertoire.

Sang-hyeok 'Faker' Lee

Spricht man über den Spieler des Jahres 2016, führt an einem natürlich kein Weg vorbei. Faker war auch in diesem Jahr häufig extrem stark und gilt weiterhin als der beste Spieler der Welt.

Neben den Titeln mit SKT konnte Faker auch spielerisch oft überzeugen. In der vergangenen Saison wurde er bereits zum dritten Mal Weltmeister und sicherte sich zum zweiten Mal nach 2013 den MVP-Titel bei den Worlds.

Egal, wo man ist: Faker gilt seit Jahren als bester Spieler der Welt

Im direkten Vergleich mit seinem wohl stärksten Konkurrenten als Anwärter auf den Titel "Bester Spieler der Welt" hat Faker mit SKT 11 der 18 Partien und somit 4 der 6 Serien gegen Smebs ROX Tigers gewinnen können. Einen Weltklasse-Spieler zeichnet eben auch seine gute Performance in wichtigen Spielen aus, in denen er sein Team zum Sieg führen kann.

Auf der Mid-Lane kann dem Koreaner zur Zeit wohl niemand das Wasser reichen. Sein Champion-Pool in der vergangenen Saison war groß: Neben Lulu, Azir, Zilean und Orianna beherrscht er auch Viktor und Karma sehr gut. Auch nach dem Rework bleibt Fakers Ryze gefürchtet und gehört zu seinen Signaturchampions.

Nachdem es immer schwerer wird, ein Spiel in League of Legends alleine zu entscheiden, zeichnet sich Faker vor allem dadurch aus, das Maximum aus den vorhandenen Ressourcen zu holen. Sein Damage-Output gehört, wenn die Menge an Gold, die er erhält, mit einbezogen wird, beispielsweise zur absoluten Weltspitze.

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter!

  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: