WERBUNG:

*UPDATE* OG-Lineup mit koreanischem Mid-Laner offiziell

posted by Funk1ll3r,
Origens Lineup ist nun offiziell. Überraschend ist, dass xPeke im kommenden Split nicht selbst in den Ring steigen wird. Stattdessen ist Origen auf Talentsuche gegangen und war erfolgreich.
WERBUNG:
Update:

Das Origen-Lineup steht nun endgültig fest. In einem YouTube-Video hat Teambesitzer xPeke erklärt, welche Spieler im Spring Split für sein Team spielen werden und warum er sie ausgewählt hat.



Entgegen den Erwartungen wird xPeke nicht selbst in der Mid-Lane spielen. Hier hat man sich für den koreanischen Rookie Yoo 'NaeHyun' Nae-hyun entschieden. Dieser sei der Organisation einerseits von Jungler Wisdom und andererseits von verschiedenen Kontakten empfohlen worden. Das offizielle Lineup von Origen wird also das folgende sein:

Top: de Max 'Satorius' Günther
Jun: kr Tae-wan 'Wisdom' Kim
Mid: kr Yoo 'NaeHyun' Nae-hyun
ADC: nl Erik 'Tabzz' van Helvert
Sup: fi Aleksi 'H1iva' Kaikkonen


Update vom 1. Dezember, 17:50 Uhr:

Jacob Wolf von ESPN Esports behauptet, Origens Lineup für die kommende Saison stehe mittlerweile fest. Er bezieht sich dabei wie üblich auf ungenannte organisations- und spielernahe Quellen.

Demnach würde Origen am Montag, dem 2. Januar, folgendes Team bekanntgeben:

Top: de Max 'Satorius' Günther
Jun: kr Tae-wan 'Wisdom' Kim
Mid: es Enrique 'xPeke' Cedeño Martínez
ADC: nl Erik 'Tabzz' van Helvert
Sup: fi Aleksi 'H1iva' Kaikkonen

Überraschend ist, dass Teamgründer und -besitzer xPeke laut ESPN wieder einmal für sein eigenes Team spielen wird. Er wechsele demnach wieder auf seine eigentliche Position, die Mid-Lane, für die man keinen geeigneteren Spieler habe finden können.

Der deutsche Top-Laner Satorius, welcher auch mit Schalke 04 in Verbindung gebracht wurde, sei nach Informationen von ESPN von einer mündlichen Vereinbarung mit den Königsblauen zurückgetreten, um bei Origen zu unterschreiben. Schalke soll demnach stattdessen mit Lennart 'Smittyj' Warkus einen anderen deutschen Top-Laner verpflichten.

Update vom 21. Dezember, 16:50 Uhr:

Die AS hat mittlerweile ein Update veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass der koreanische Mid-Laner Mickey auf Facebook ein Statement abgegeben habe. Demnach habe der ehemalige Afreeca-Freecs-Spieler "keine Verbindung zu Origen" und werde demnächst "gute Neuigkeiten" verkünden.

Wenn Mickeys Statement der Wahrheit entspricht, bliebe die Frage nach Origens Mid-Laner für den kommenden Split zunächst offen.Ursprüngliche Meldung vom 20.12. 17:50 Uhr:

Im Bericht bezieht sich die AS auf eine Show namens "Esportmaníacos", in der das angebliche Lineup von Origen genannt worden sein soll. Origen musste nach einem katastrophalen Summer Split in der EU LCS gegen den Abstieg spielen. Der Klassenerhalt gelang erst im Relegationsturnier.

Die Organisation hatte nach den Abgängen der Veteranen Paul 'sOAZ' Boyer und Maurice 'Amazing' Stückenschneider Open Tryouts für alle Positionen angekündigt. In der Zeit danach hatte auch der deutsche Mid-Laner Tristan 'PowerOfEvil' Schrage die Organisation verlassen und Mitte Dezember bei Misfits angeheuert.

Origen ohne sOAZ und Amazing

Neben Tabzz, der zuvor schon bei den Schalke 04 Scouting Days mitgemacht hatte, soll der Finalist des Summer Splits 2015 und des Spring Splits 2016 die beiden Südkoreaner Mickey sowie Wisdom verpflichtet haben und damit erstmals auf nichteuropäische Spieler zurückgreifen.

Mickey spielte zuletzt in der LCK für die Afreeca Freecs und galt als talentierter, aber inkonstanter Mid-Laner, der hohe Höhen und tiefe Tiefen in seinem eigenen Spiel besitzt. Wisdom dürfte reinen LCS-Fans ein Begriff sein, denn er half am Ende des Spring Splits 2016 Giants Gaming, sich vor dem Abstieg in die Challenger Series zu retten. Im Anschluss wechselte er zu Misfits und qualifizierte sich für die EU LCS, bevor beide Seiten getrennte Wege einschlugen.

Origen-Gründer xPeke muss in die Trickkiste greifen

Das Lineup komplettieren sollen der deutsche Top-Laner Max 'Satorius' Günther, der im Sommer mit Epsilon eSports ebenfalls in der Challenger Series auftrat, in den Playoffs aber an Wisdom und Misfits mit 0:3 scheiterte, sowie der Finne Aleksi 'H1iva' Kaikkonen. Letzterer kommt ebenfalls aus der europäischen Amateurszene. Er schwang zuletzt für Team Forge die Maus und hat mehrere Splits in der Challenger Series hinter sich. Im Juni 2014 durfte Hiiva sogar bei den beiden Pleiten gegen Fnatic und ROCCAT als Stand-In für Gambit Gaming ein wenig LCS-Luft schnuppern.

So soll das LCS-Lineup von Origen für den Spring Split in Europa aussehen:

de Max 'Satorius' Günther
kr Tae-wan 'Wisdom' Kim
kr Young-min 'Mickey' Son
nl Erik 'Tabzz' van Helvert
fi Aleksi 'H1iva' Kaikkonen

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
  • Maxellent

    Maxellent

    Max E.
    Staff
    • Ort:
      Twitter: @MaxellentME, Germany
    • Kontakt:

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: