WERBUNG:

Fnatics Bwipo: Habe mich gegen eine Vertragsverlängerung entschieden

Geposted von Funk1ll3r,
Für Gabriel 'Bwipo' Rau und Fnatic war der LEC Spring Split 2021 eine Enttäuschung, denn unterm Strich stand lediglich der fünfte Platz. Laut Esportmaniacos haben sowohl der Top-Laner als auch Jungler Oskar 'Selfmade' Boderek eine vorzeitige Vertragsverlängerung abgelehnt. Am Dienstagabend äußerte sich der Belgier auf seinem Twitch-Stream zu dieser Thematik.
WERBUNG:
"Nein, habe ich nicht", antwortete Bwipo auf die Frage eines Users, ob er seinen Vertrag bei Fnatic verlängert hat. "Warum? Ich glaube nicht, dass ich sehr gut gespielt habe und ich will nicht in einem Team wie Fnatic sein, wenn ich keine guten Leistungen bringe."



Der Top-Laner zeigte in der Hinrunde der regulären Saison einige starke Spiele, darunter auch beim Sieg über G2 Esports, in der Rückrunde stand er allerdings mit den zunehmend enttäuschenden Ergebnissen des Teams regelmäßig in der Kritik. Der fünfte Platz in den Playoffs war das schlechteste Ergebnis von Fnatic seit Sommer 2016.

"Es ist nicht so schön, ein Profi zu sein und sich wie eine Enttäuschung zu fühlen, wenn man nicht gut spielt", so Bwipo weiter. "Mir stehen eventuell andere Optionen offen. Vielleicht kann ein anderer Top-Laner einen besseren Job darin machen, Fnatic Resultate bringen. Ich habe kein Problem damit, dafür meinen Platz zu räumen."



Ein Abschied nach dem Auslaufen seines Vertrages im kommenden November sei deswegen aber nicht garantiert. Dies hänge laut Bwipo, der seit Anfang 2018 zu Fnatic gehört, unter anderem davon ab, wie er sich im Summer Split präsentiert. Allerdings spielen auch andere Faktoren eine große Rolle.

"Der Grund, warum ich mich gegen eine Verlängerung entschieden habe, war, weil ich mir meine Möglichkeiten offenhalten wollte", betonte der 22-Jährige. "Was genau das bedeutet und was das in der Zukunft bringen wird, weiß ich nicht."

Entscheidung kein massives Risiko



Aus Bwipos Sicht sei die Entscheidung gegen eine vorzeitige Vertragsverlängerung nicht unbedingt besonders riskant. "Die Sache, in einem Team wie Fnatic zu sein, ist: Selbst wenn ich meinen Vertrag verlängere, besteht die Chance, dass ich ersetzt werde, wenn ich schlechte Leistungen zeige."



Der kommende Summer Split sei demnach sehr wichtig für den Belgier: "Ich bin hier, um gutes League of Legends zu spielen. Wenn ich das nicht kann, wenn ich glaube, dass ich dazu nicht in der Lage bin, dann werde ich nicht professionell spielen. Deswegen will ich diesen Split als Test für mich selbst nutzen: Wie kann ich unter Druck performen?"

Im Hinblick auf seine eigenen Auftritte sei er mit der ersten Hälfte des abgelaufenen Spring Splits zufrieden gewesen und führte als Beispiel für seinen Formabfall eine Statistik an. In der Hinrunde der regulären Saison gelangen ihm nämlich elf Solo-Kills, in der Rückrunde war es lediglich noch ein einziger gewesen.

Bwipo und Fnatic sind im Summer Split der LEC gefordert (Quelle: Riot Games - Michal Konkol)


Bwipo zeigte sich aber zuversichtlich, dass er im Sommer zu alter Stärke zurückfinden kann. "Für mich ist es ziemlich simpel. Solange ich erkenne, dass ich etwas ändern muss, sollte es nicht zu hart sein, zurück auf ein gutes Niveau zu kommen", so der Top-Laner.

Bis Juni hat der 22-Jährige Zeit, um in Ruhe an sich zu arbeiten, bevor die LEC mit dem Summer Split zurückkehrt und es neben dem Titel auch um die Qualifikation für die World Championship geht. Diese verpasste Fnatic zuletzt im Jahr 2016.

Bildquelle: Riot Games - Michal Konkol

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: