WERBUNG:

Yorick vor Anpassungen & Nerfs für Everfrost in Patch 11.7

Geposted von Funk1ll3r,
Yorick darf sich in Zukunft auf Anpassungen freuen, die ihn zu einem besseren Champion machen sollen. Dabei könnte es allerdings noch etwas länger dauern, denn zumindest ein Teil dieser Änderungen soll wohl nicht mit Patch 11.7 kommen. Außerdem steht das zuletzt beliebte Item Everfrost auf der Nerf-Liste für das kommende Update.
WERBUNG:
Lead Gameplay Designer Mark "Scruffy" Yetter hat am Dienstagabend eine Übersicht der geplanten Änderungen für Patch 11.7 enthüllt. Bis zum Release am Mittwoch, dem 31. März, können sich diese Anpassungen wie immer noch ändern.

Yorick: Aggro-Änderungen wohl nicht in Patch 11.7



Yorick soll in Zukunft mehrere Anpassungen erhalten, damit er an Popularität gewinnt und eine relevante Option darstellt. Dies will Riot Games unter anderem mit Änderungen, wenn es um die Logik beim Thema Tower-Aggro geht, erreichen.

Mist Walkers sollen nämlich die Aufmerksamkeit von Türmen auf sich ziehen, wenn sie einen Feind angreifen. Zudem soll die Maiden of the Mist (R) von Towern als letztes Ziel priorisiert werden, außer sie attackiert einen Gegner.

Kevin 'Captain Gameplay' Huang, Game Designer für League of Legends, fügte in einem eigenen Tweet allerdings hinzu, dass die Aggro-Anpassungen von Yorick voraussichtlich nicht mit dem kommenden Patch veröffentlicht werden.

Yorick hat Änderungen an seinem Kit bitter nötig (Quelle: Riot Games)


Darüber hinaus ist geplant, die Mist Walkers angreifen zu lassen, während sie springen. Zudem sollen gegnerische Champions, die von Yoricks E-Fähigkeit markiert wurden, für die Dauer des Debuffs kontinuierlich Gräber erwecken. Ob diese Anpassungen auch ohne die Aggro-Änderungen mit Patch 11.7 kommen werden, ist unklar.

Neben Yorick sollen im nächsten Patch ein paar weitere Champions verbessert werden. Nach den aktuellen Plänen dürfen sich Kindred, Braum, Yasuo, Mordekaiser, Lissandra, Ashe, Varus und Amumu auf simple Buffs freuen.

Mit Udyr, Hecarim, Ivern, Rell, Thresh, Alistar, Kai'Sa und Tristana will das Balance-Team von Riot Games außerdem gleich acht Champions abschwächen. Dabei sind aber keine Änderungen an Mechanics, sondern lediglich Anpassungen von Zahlen vorgesehen.

Drei Items auf Nerf-Liste



Im nächsten League-of-Legends-Patch werden wohl drei Gegenstände abgeschwächt werden. Zu ihnen soll auch Everfrost gehören, das zuletzt nach einigen Buffs an Relevanz gewonnen hat. Riot plant momentan, den Schaden des aktiven Effekts sowie die AP-Skalierung zu reduzieren. Gleichzeitig soll der Cooldown von 20 auf 30 Sekunden erhöht werden.

Ebenfalls generft werden soll Lord Dominik's Regards. Das Item würde nach aktuellem Stand 5 Attack-Damage verlieren und zudem 100 Gold teurer werden. Im Fall von Essence Reaver würde der AD-Wert sogar um 10 reduziert werden, dafür aber zumindest die Kosten um 100 Gold abnehmen.



Zwei Gegenstände sollen hingegen gebufft werden: Bei Serylda's Grudge ist geplant, die Kosten um 200 Gold zu reduzieren. Das Item Trinity Force soll etwas mehr Attack-Damage statt Attack-Speed bieten und als Mythic-Passive nicht mehr Attack-Speed, sondern einen Mix aus Attack-Damage, Movement-Speed und Ability-Haste erhalten. Zudem soll sich die Passive Threefold Strike auch an Towern stacken können.

Für den Turbo Chemtank ist eine Anpassung vorgesehen. Das Item soll durch den aktiven Effekt weniger Movement-Speed und dafür einen stärkeren Slow bieten.

Bildquelle: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: