WERBUNG:

"Alphari teleportiert sich zu McDonald's"

Geposted von Funk1ll3r,
Alphari wagt den nächsten Sprung auf der Karriereleiter, Schalke-Fans kennen nur noch Leid und CLG ist - nunmal - einfach CLG und somit etwas ganz Besonderes: die besten Reddit-Comments zum vergangenen Wochenende in der LEC und LCS.
WERBUNG:
Für den FC Schalke 04 läuft es im LEC Spring Split 2021 immer schlechter. Am Wochenende unterlagen die Knappen neben Tabellenführer Rogue auch Misfits Gaming. Eine Erklärung dafür zu finden, wie S04 nach den Siegen über G2 Esports und Rogue in der Hinrunde sechs Partien in Folge verlieren kann, erweist sich als immer schwieriger. Vielleicht ist dieser Reddit-User aber etwas auf der Spur.



Wenn Fans von Schalke 04 wenigstens gute Auftritte der Fußballmannschaft hätten, um sich zu trösten, dann wäre es vielleicht noch irgendwie erträglich. Stattdessen machen S04-Anhänger, die ihr Team in beiden Disziplinen verfolgen, zurzeit etwas - im negativen Sinne - ganz Besonderes durch.





Jeder kennt ihn und hat ihn sicherlich schon das ein oder andere Mal erlebt: diesen einen Geistesblitz, der im richtigen Moment vorbeischaut und einfach perfekt passt. Nach dem fünften Sieg in Folge von SK Gaming und einer abermals starken Performance von Erik 'Treatz' Wessén hatte dieser Reddit-User einen solchen Moment. Da kann man nur den Hut ziehen!





Ansonsten richteten sich natürlich alle Augen auf die neueste Auflage zwischen G2 Esports und Fnatic. Was sie unter anderem dabei sahen, war ein Marcin 'Jankos' Jankowski, der so spielte, als würde das Match darüber entscheiden, ob er für den Rest seines Lebens auf Sejuani verfrachtet wird.

Womöglich war der Auslöser für die herausragende Leistung des Polen, der laut einer Aussage von Ex-Mitspieler Luka 'Perkz' Perković nach diesem Jahr in die LCS wechseln will, aber auch einfach die jüngste Debatte um die Import-Regeln in Nordamerika.



Zum wiederholten Mal machte Gabriel 'Bwipo' Rau auf der anderen Seite keine gute Figur, in dieser Partie mit einem überraschenden Yone-Pick. Im Trailer zum Top-Match erklärte der Belgier, dass er bei einem eigenen Vorteil im Spiel gut darin ist, dafür zu sorgen, dass es sich wie ein Vier-gegen-Fünf anfühlt. Auch gegen G2 war dies der Fall, wenn auch auf eine andere Weise...





Da wir eben schon über die LCS gesprochen haben: TSM setzte sich zum Start der vierten Woche in Nordamerika in einem unterhaltsamen Match gegen Team Liquid durch.

Ein Teleport von Barney 'Alphari' Morris in der letzten Spielminute sorgte für Diskussionen, denn der Brite übersah sowohl ein Minion als auch einen Ward, die näher am Ort des Geschehens waren, und kam so erst an, als es schon zu spät war. Vielleicht war das aber auch beabsichtigt und einfach nur der Weg zu seinem neuen Arbeitgeber.



Für Team Liquid, das den LCS Lock-In gewonnen hatte und als einer der großen Favoriten in den Spring Split gegangen war, stellte die Niederlage gegen TSM die fünfte Pleite im zehnten Match dar.

Besonders pessimistische Fans äußerten bereits die Bedenken, dass sich TL zu einem bestimmten Ligakonkurrenten entwickeln könnte, dessen Name an dieser Stelle nicht genannt werden darf. Andere kamen bereits mit passenden Ideen, wie der volle Name in einem solchen Fall aussehen könnte.





Bis Team Liquid aber wie CLG ist, wird es wohl noch etwas dauern. Der zweimalige LCS-Champion brachte seine wenigen verbliebenen Anhänger auch gegen die 100 Thieves zur Verzweiflung. Kurz vor Schluss wirkte es so, als könnte CLG das Spiel drehen, ehe sich alles in Schall und Rauch auflöste. Nun könnten der Organisation sogar rechtliche Geschichten drohen.





Am zweiten Tag der vierten Woche musste sich CLG dann auch TSM geschlagen geben - es war die zehnte Pleite im elften Match. An dieser Stelle sind Zuschauer sogar dazu geneigt, abenteuerliche Behauptungen aufzustellen. Vielleicht sind diese aber doch nicht so verrückt, wenn man richtig darüber nachdenkt...



Mindestens ein Fan hat aber seinen eisernen Glauben an eine erfolgreiche Zukunft von CLG nicht verloren. Angesichts der Situation verdient dies viel Respekt.





Der Auftakt in den letzten Tag der vierten Woche erinnerte Zuschauer direkt daran, dass in der LCS eigentlich nichts Sinn ergibt. Wie bereits im Hinspiel setzte sich FlyQuest, das lediglich den achten Platz belegt, gegen TSM durch, das erst zwei Tage zuvor Team Liquid geschlagen hatte. Eine Konstante gibt es dann aber doch, oder?



Vielleicht nicht logisch, aber ironisch war die Pleite von TSM gegen FlyQuest allemal. In der Vorwoche hatte der Titelverteidiger gegen Dignitas verloren - und dies nur kurz, nachdem sich TSM-CEO Andy 'Reginald' Dinh mit fragwürdigen Tweets und Aussagen für eine Aufhebung der Import-Regeln ausgesprochen hatte.

Dass sein Team in diesen Zeiten in der LCS ausgerechnet gegen zwei Gegner verliert, die gemeinsam auf nur einen einzigen Import kommen, passt einfach perfekt.



Es stellt sich bei einer genaueren Betrachtung aber trotzdem die Frage, woran es am Ende gelegen hat. TSM spielte gegen FlyQuest nämlich exakt die gleiche Team-Komposition wie am Vortag gegen CLG. Ob die unterschiedliche Stärke der beiden Gegner eine Rolle spielt?





In der letzten Partie der vierten Woche war es dann wieder soweit: CLG betrat die Bühne, holte zum zwölften Mal im zwölften Match das First Blood und musste am Ende zum elften Mal eine Niederlage hinnehm... FALSCH GEDACHT. Irgendwie schaffte es Dignitas, gegen den Tabellenletzten zu verlieren. Es passt nicht ins Bild, gleichzeitig aber doch: In der LCS ergibt nunmal nichts einen Sinn.





Die letzten 10 Ausgaben der besten Reddit-Comments findet Ihr hier:











Teaserbild: Riot Games

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: