WERBUNG:

G2 zerlegt Fnatic: LEC-Titelverteidiger und Rogue bereits in Playoffs

Geposted von Funk1ll3r,
G2 Esports hat zum Abschluss der sechsten Woche im LEC Spring Split 2021 seine Revanche gegen Fnatic für die Pleite im Hinspiel bekommen. Der Titelverteidiger überrollte am Samstagabend den Vize-Champion und löste dadurch sein Ticket für die Playoffs. Auch Rogue ist aus den Top 6 nicht mehr zu verdrängen.
WERBUNG:
Fnatic überraschte im Top-Match der Woche mit einem Yone-Pick für Top-Laner Gabriel 'Bwipo' Rau, allerdings ging dieser nicht auf. Nach einem Gank von Marcin 'Jankos' Jankowski holte G2 bereits in der dritten Minute das First Blood gegen den Belgier.

Bis Minute zehn blieb es noch ausgeglichen, ehe das Unheil aus Sicht von Fnatic seinen Lauf nahm: Der Vize-Champion vermasselte einen Dive gegen Martin 'Wunder' Hansen und schenkte dem Dänen zwei Kills, ohne etwas dafür zu bekommen. Im Anschluss konnte G2 einen Vorsprung von 2.000 Gold vorweisen.



Diese Differenz baute der amtierende LEC-Champion in den folgenden Minuten weiter aus. In der 17. Minute entschied Mihael 'Mikyx' Mehle mit einer außergewöhnlichen Rell-Ultimate einen Fight für sein Team, wodurch sich dieses seinen dritten Drachen schnappte.



Ein Engage von Wunder in der 23. Minute brachte G2 Esports den nächsten erfolgreichen Teamfight ein. Dieser führte zu einem Vorsprung von 7.000 Gold und der Infernal Soul. Im Anschluss versuchten Bwipo und Yasin 'Nisqy' Dinçer, Jankos im Zwei-gegen-Eins aus dem Spiel zu nehmen. Der Pole hatte allerdings andere Pläne und eliminierte beide Solo-Laner von Fnatic.



Unmittelbar danach verlor auch Oskar 'Selfmade' Boderek sein Leben. Dadurch erlegte G2 Esports ohne Probleme Baron Nashor und sorgte nach einem Reset für das Ende der einseitigen Partie.



Für G2 Esports ist es der elfte Sieg im Spring Split. Der Titelverteidiger hat sich damit offiziell für die Playoffs qualifiziert. Fnatic befindet sich mit sieben Siegen und sechs Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle.

Rogue deklassiert Astralis, Schalke-Misere und SK-Serie gehen weiter



Neben G2 Esports hat sich auch Rogue am Samstagabend für die LEC-Playoffs qualifiziert. Steven 'Hans Sama' Liv und seine Mitspieler fuhren mit Leichtigkeit gegen Astralis ihren elften Triumph im Spring Split ein.



Immer düsterer sieht es hingegen für den FC Schalke 04 aus. Die Knappen unterlagen am Samstag Misfits Gaming in einem 30-minütigen Spiel und haben nun sechs Partien am Stück verloren. Iván 'Razork' Martín Díaz und Co. zogen durch den Sieg in der Tabelle mit S04 gleich.



Ganz anders sieht es bei SK Gaming aus. Die deutsche Organisation feierte gegen Excel Esports den fünften Erfolg hintereinander. Damit belegt SK gemeinsam mit den MAD Lions, die sich gegen Team Vitality durchsetzten, den dritten Platz in der Tabelle.

Die sechste Spielwoche des LEC Spring Splits im Überblick:

Freitag, 26. Februar:

18:00 Uhr: eu MAD Lions vs. eu SK Gaming - 0:1
19:00 Uhr: eu Misfits Gaming vs. eu Excel Esports - 1:0
20:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu G2 Esports - 0:1
21:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu Rogue - 0:1
22:00 Uhr: eu Fnatic vs. eu Astralis - 1:0

Samstag, 27. Februar:

17:00 Uhr: eu FC Schalke 04 vs. eu Misfits Gaming - 0:1
18:00 Uhr: eu Excel Esports vs. eu SK Gaming - 0:1
19:00 Uhr: eu Team Vitality vs. eu MAD Lions - 0:1
20:00 Uhr: eu Rogue vs. eu Astralis - 1:0
21:00 Uhr: eu G2 Esports vs. eu Fnatic - 1:0



Die Partien der europäischen Top-Liga könnt Ihr wie immer live bei Summoner's Inn verfolgen:





Mehr Infos und Artikel rund um die LEC findet ihr in unserer Coverage!




Teaserbild: Riot Games - David Lee

Ihr wollt keine Neuigkeiten zu League of Legends verpassen? Folgt uns auf Facebook und Twitter oder joint dem offiziellen Summoner's Inn Discord-Server!

  • Funk1ll3r

    Funk1ll3r

    Marco Gnyp
    Leitender Redakteur
    • Kontakt:
    • Ort:
      Twitter: @Funk1ll3rMG, de

Kommentare

WERBUNG:
WERBUNG: